GoMoPa: 51 Millionen weg: SAMIV-Boss Michael Seidl in der Schweiz vor Gericht
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Juli 2017
815 User online, 50.461 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


21.01.2016
51 Millionen weg: SAMIV-Boss Michael Seidl in der Schweiz vor Gericht

Michael Seidl (rechts) sponsorte die<br /> Mütze von Niki Lauda für 1,2 Millionen<br /> Euro pro Jahr, zahlte aber nur einmal<br /> 600.000 Euro © Money Service Group
Michael Seidl (rechts) sponsorte die
Mütze von Niki Lauda für 1,2 Millionen
Euro pro Jahr, zahlte aber nur einmal
600.000 Euro © Money Service Group
Seit Dienstag dieser Woche muss sich der Deutsche Michael Seidl vor dem Kreisgericht Rorschach in der Schweiz verantworten.

Als mutmaßlich professioneller Betrüger soll Seidl knapp 2.000 Anleger aus Deutschland über seine Schweizer Firma SAMIV AG mit Sitz in Herisau und Zweigstelle Rorschach um fast 51 Millionen Euro geprellt haben. Der 44-Jährige aus Bayern, der 2013 bereits in Liechtenstein wegen seiner Firma Money Service Group und einem Schaden von 30 Millionen Euro bei 44 Anlegern zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt wurde, soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft Rorschach nun eine weitere Freiheitsstrafe von 3 Jahren ohne Bewährung verbüßen - so der Antrag.

Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete, habe keiner der Anleger von Seidl oder der Schweizer Vermögensverwaltung SAMIV AG irgendeinen konkreten Nachweis ausgehändigt bekommen, in welche Firmen oder Bonds die Millionen Euro überhaupt investiert wurden und woher der Garantiezins von 7,5 Prozent für jeweils drei Jahre und 27 Tage eigentlich kam oder kommen sollte.

Um bei den Anlegern Vertrauen zu schinden, sponsorte Michael Seidl die Mütze von Formel-1-Rennfahr-Legende und Luftfahrtunternehmer Niki Lauda für 1,2 Millionen Euro pro Jahr, zahlte aber nur einmal 600.000 Euro

In der Begründung der Staatsanwaltschaft heißt es:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» VSP Financial Services AG: Graumarktimperium mit S&K-Verbindungen
» SAMIV AG und Money Service Group: Um Boss Michael Seidl reissen sich die Staatsanwaltschaften
» Money Service Group MSValue AG: Boss Michael Seidl auf und davon
» Die Pleitetürme von Becker, Schumacher und Lauda
» Abgetaucht

Beiträge zum Thema:
» Money Service Group - Michael Seidl
» SAMIV AG - dubiose Grantieversprechen

Link zum Thema
» Warnliste: Michael Seidl - Money Service Group

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Betrug - Sonstiges
» Fonds
» Private Equity

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» BWF Stiftung: Hohe Haftstrafen für vier Verantwor ...   26.07.2017

» Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf ges ...   25.07.2017

» Schrottimmobilien-Klage gegen Lakis-Group-Boss Agi ...   24.07.2017

» Aktienabsturz der TRIAS Fund AG: Warum bleibt Boss ...   20.07.2017

» Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Ta ...   18.07.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen