GoMoPa: Xolaris Service KVG: Finanzvorstand Andreas Fritsch hat Ärger mit Gerichtsvollzieher
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Dezember 2017
2.083 User online, 50.519 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.04.2016
Xolaris Service KVG: Finanzvorstand Andreas Fritsch hat Ärger mit Gerichtsvollzieher

Stefan Klaile, Mehrheitseigner<br />Xolaris Service GmbH
Stefan Klaile, Mehrheitseigner
Xolaris Service GmbH
Der Ruf von Stefan Klaile (43), dem Gründer und Mehrheitseigentümer der Xolaris GmbH aus Konstanz, leidet. Mit der Auswahl seiner Manager wie der Bayern Andreas Fritsch (50) aus Seefeld oder Tobias Hirsch (44) aus Erding zeigte Klaile keine glückliche Hand. Und mit seinem Service sind Anleger der Canada Gold Trust Fonds aus Konstanz wegen Intransparenz- und Verschleppungsvorwürfen nicht gerade zufrieden.

Finanzvorstand Andreas Fritsch kann Gläubiger nicht befriedigen.

Mit der Xolaris GmbH gründete Klaile 2013 eine Xolaris Service Kapitalverwaltungs-Aktiengesellschaft mit Sitz in Steinkirchen bei München, die heute ihren Sitz in der Walter-Gropius-Straße 17 in München hat.

ConventScreenshot www.xolaris-kvg.de

Mit Vorschußlorbeeren führte Vorstand Klaile am 23. Juli 2015 den ehemaligen Hannover-Leasing-Geschäftsfährer Andreas Fritsch als zweiten Vorstand ein:

Zitat:


Mit Andreas Fritsch als Risikomanagement-Vorstand sind wir nun bestens aufgestellt, um die kommenden Anforderungen an unser Unternehmen noch professioneller umsetzen zu können.


Fritsch verantwortet "neben dem Risikomanagement die Bereiche Rechnungswesen, Compliance und IT."

Die 2010 gegründete Xolaris Gruppe ist nach eigenen Angaben der erste rechtlich unabhängige Full Service-Dienstleister für Initiatoren geschlossener Fonds in Deutschland. Das Leistungsportfolio beinhaltet sowohl Treuhanddienstleistungen als auch Dienstleistungen im Bereich der Fondsverwaltung, des Fondcontrollings und -reportings. Das Unternehmen betreute im letzten Jahr mehr als 16.500 Anleger von 16 Emissionshäusern und verwaltet Fonds mit einem Volumen von rund 320 Millionen Euro.

Doch als der Gerichtsvollzieher bei Finanzvorstand Fritsch in Seefeld im Landkreis Starnberg in Bayern anklopfte, musste Fritsch passen:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldungen zum Thema:
»Frank Peinelt kaufte von Four Gates Aktien der VHS Handel & Service AG (OFL-Vermögensverwaltungs AG) für seine Finanzwert Projekt GmbH in Cottbus
» Xolaris Service KVG verwaltet V+-Fonds
» Das goldlose Gold-Bonus-Karussel der Henning Gold Mines Inc.
» Canada Gold Trust: Strafanzeige wegen Betruges und Untreue gegen Macher und Hintermänner
» Canada Gold Trust fordert Auszahlungen zurück
» Wer hat beim Schweizer Bauträger Tectaris GmbH die Finger drin?
» System Michael Oehme - Graumarktparasit (Teil I)
» Die schmutzigen Gold- und Immobiliendeals des Sven Donhuysen
» Die tiefen Taschen der Brenneisen Capital AG und die Geheimverträge mit Jörg Schmolinski & Co
» Canada Gold Trust fordert Auszahlungen zurück
» Canada Gold Trust: Vertrauen ist gut, Kontrolle nicht möglich!
» Canada Gold Trust: Ist die Henning Gold Mines Inc. insolvent?
» Canada Gold Trust: Handelsverbot der Henning Gold Mines Inc. Aktien
» Canada Gold Trust I, II, III: Keine Goldproduktion, aber Börsengang durch Umwandlung der Darlehen?
» Canada Gold Trust III: eines der gefährlichsten Finanzprodukte Europas?
» Bamboo Energy 1: Biomasse-Fonds enttäuscht Erwartungen
» Verdacht auf Schneeballsystem? Strafanzeige gegen Malte Andre Hartwieg
» finanzwelt: Schröpfte Dorothea Schöneich ihre Werbekunden mit getürkter Auflage?
» Finanzwelt: GoMoPa-Anfrage verursacht Panik bei Dorothea Schöneich
» Dima24.de: Wallauer und Schuhmann übernehmen Fonds-Horrorkabinett

Beiträge zum Thema
» OFL-Anlagenleasing AG
» FOUR GATES AG
» Ermittlungen gegen alte und neue Dima 24 Chefs
» Kanada-Gold-Fonds - Canada Gold Trust - 14% Ausschüttung p.a.
» S&K Unternehmensgruppen werden aufgeräumt
» S&K-Partnerfirma United Investors ist pleite
» Detektiv Fido - Hans Glassl - Wertschutz Sicherheitseinrichtungen GmbH
» S&K und die Garantie Oder Heute schon gelacht?

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Fonds - Informationen
» Nachrichten & Meldungen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von gefunden am 10.11.2017 07:43
MANAGEMENT UND PERFORMANCE DER XOLARIS GMBH KRITISIERT

Der einst alleinige Vorstand Stefan Klaile hatte wohl zu schwer an seinen alten Lasten aus der Vergangenheit beim Canada Gold Trust zu tragen, oder in Zusammenarbeit mit anderen Investment-Gestalten, so dass ihm die Xolaris einen weiteren Geschäftsführer an die Seite stellte. Andreas Fritsch heißt dieser ? aber ob das hilft, gute Argumente gegen immer lauter werdende Stimmen zu finden? Stimmen, die Fragen stellen und wissen wollen, ob ein Kapitalverwalter mit über 16.000 Kunden in der Lage ist, den hohen Ansprüchen an eine erstklassige Performance zu genügen? Denn wie schnell ist mal eben eine teure Investition in falsche Investments geflossen, wie die Vergangenheit gezeigt hat.

Die Rede ist von der NASCO AG, die sich als Geldvernichtungs-Maschine einen Namen gemacht hatte.

Und überhaupt: Selbst wenn ein Selbstdarsteller und Inszenierer wie Stefan Klaile, der die Firma 2010 aus dem Boden stampfte, stets im feinen Zwirn mit Hemd und Krawatte auftretend, und der als Rhetorikkünstler den ein-oder anderen gut einlullen und sogar besänftigen kann, sich noch so drehen und winden mag, sein ehemals guter Ruf hat arg gelitten in der Vergangenheit. Zu dubios waren die Gefolgsleute, mit denen er sich umgeben hat in vergangenen Zeiten. Und im Finanzgeschäft ist es wie bei den Suchmaschinen: ein geprellter Anleger und das Internet vergessen nicht. Was dort einmal eingebrannt wurde, lässt sich nicht löschen. Es sei denn, man macht entstandene Schäden wieder gut, oder lässt auf der anderen Seite einen (falschen) Bericht löschen. Aber wie soll das gehen, leben wir doch nicht mehr in den Zeiten des ?Ablassbriefes? und im Dunstkreis eines Martin Luther, der schon damals gegen die Vergebung von Sünden mittels Geldspende vorgegangen war.

Ganz im Gegenteil: Im Falle der Xolaris KVG helfen nur schwarze Zahlen und eine gute Performance, um den vermeintlich ?guten Ruf? wiederherzustellen, was sicherlich eine Mammutaufgabe ist. Offensichtlich versuchte man dann im Juli 2015 mit der Verpflichtung ?großer Namen?, wie dem eines Andreas Fritsch, ehemals ?erfolgreicher Macher? bei Hannover-Leasing, den Mediendruck ein wenig von Stefan Klaile abzulenken, aber dennoch schwebt die Vergangenheit wie ein Damoklesschwert über dem Unternehmen. Denn auch der liebe Herr Fritsch hatte schon Ärger mit dem Gerichtsvollzieher, der zwecks Pfändung bei ihm vorsprach, aber unverrichteter Dinge wieder ziehen mußte. Und wie sieht es nun schlussendlich mit der Leistungsbilanz der Xolaris KVG aus?

Fraudanwalt wird die Bilanzen 2016 abwarten, und dann noch einmal berichten?

#1 - Kommentar von Die Bewertung am 10.11.2017 07:47
XOLARIS ? XOLARIS SERVICE KVG ? alles Klaile oder was? 27. Juli 2016 Allgemeines Keine Kommentare
Zum engeren Freundeskreis von Herrn Klaile darf man uns sicherlich nicht zählen. Zu sehr erinnern wir uns bis heute bei dem Namen Canada Gold Trust an die Rolle von Stefan Klaile. Irgendwie hat man bei Stefan Klaile immer den Eindruck ?er will überall Superman? sein, wird aber dann oft zu ?Badman?. Ob er das bewusst will, können wir uns dabei dann aber nicht vorstellen. Lange hatten wir keine Nachrichten mehr zu Stefan Klaile bekommen bis wir dann angefangen haben uns mit den V-Plus Fonds zu beschäftigen, in dem wir die Arbeit der Interessengemeinschaft hier unterstützen wollen.

Seit dieser Zeit haben wir nun so manchen Anruf bekommen, der die Person (und Funktion) von Herrn Klaile anbetrifft. Wir können uns nun des Gefühls nicht erwehren, daß auch hier Herrn Klaile die Funktion eines Dienstleisters nicht reicht, eher sich hier als ?Auskunftei für den Vertrieb usw. sieht?. Das Herr Klaile macht Sie dann zu einem ?Badman?, denn das was eine Service KVG zu tun hat sollte Ihnen doch eigentlich ganz klar sein, oder? Wir werden aber die BaFin bitten Ihnen das nochmals klar zu sagen. Es kann doch nicht sein, sehr geehrter Herr Klaile, daß Sie -bezogen auf Auskünfte- ein völliges Eigenleben vorbei an der Geschäftsführung der V+ Plus Fonds führen, zumindest vermitteln Sie den Eindruck. Lassen Sie uns auch an dieser Stelle nochmals ganz klar feststellen Herr Klaile die V+ Plus Fonds sind nicht Notleidend die bedürfen keiner Sanierung sondern möglicherweise dann neuer Strukturen, im Moment sagen viele ?dann ohne Klaile bitte?. Die Führung einer Service KVG sollte immer eng mit der Geschäftsführung der Emittentin zusammenarbeiten, nicht ein Eigenleben zum Nachteil des Fonds entwickeln.So zumindest haben wir immer den Sinn einer Service KVG verstanden.

Nun haben wir aber Gestern von einem Vorgang gehört, in Bezug auf Stefan Klaile, der aus unserer Sicht dringend der BaFin gemeldet werden muss, und auch aufgeklärt gehört. Unseren Informationen nach ging es um eine Entscheidung zu einer neuen Finanzierungsrunde für ein Unternehmen an den V+Plus Fonds beteiligt sind. Hier hat sich Stefan Klaile dann, als Service KVG, wohl geweigert eine Zustimmung zu der neuen Finanzierungsrunde der Beteiligung zu geben um aber im gleichen Atemzug zu erklären ?ich habe da Jemand aus meinem Dunstkreis der Interesse hat dort zu investieren?.

Ja geht?s denn noch Herr Klaile? Stimmt diese Aussage nur Ansatzweise dann gibt es hier aus meiner Sicht erheblichen rechtlichen Klärungsbedarf, auch wennd as in einer Telko dann möglicherweise Ihnen im ?Eifer des Gefechtes? nur so herausgerutscht sein mag. Wir haben den Geschäftsführer der Fonds um eine Stellungnahme zu dem Vorgang gebeten, der aber selber so überrascht war von unserer Anfrage (weil er davon nichts wusste), das er erst mal hier den Vorgang intern mit der XOLARIS Service KVG klären will. Solche Aussagen, wenn diese so getätigt wurden, werfen kein gutes Licht auf Sie, Herr Klaile als Person, aber auch nicht auf ihre XOLARIS Service KVG.

Ich bin der Meinung, sehr geehrter Herr Klaile, hier muss es zwischen Ihnen und den Geschäftsführern der Fonds klare Strukturen geben die solche Gespräche und Diskussionen an den GF?s der Fonds offenbar vorbei, überhaupt entstehen lassen. Ich denke es ist wichtig das solche Dinge nicht mehr vorkommen in der Zukunft, denn diese hinterlassen ein ?Geschmäckle? Herr Klaile, und sowas kann dann einen guten Eindruck auch mal schnell kaputtmachen.

Die XOLARIS Service KVG sollte sich auf die Dinge beschränken die der Gesetzgeber ihr zugesteht und zusätzlich niemals vergessen das man als Service KVG bitte auch nur ein Dienstleister ist. Vertrieb, Unternehmensvermittlung usw. ist was Anderes Herr Klaile. Darüber bitte einmal nachdenken. Auch haben wir das Gerücht gehört, das Herr Klaile mit einer seiner Gesellschaften beabsichtigen soll die gesamte Anlegerverwaltung zu übernehmen. Mensch Herr Klaile, das würde aber dann ?echt gierig? aussehen, und man kann die Anleger davor nur warnen solchen Absichten dann ihre Zustimmung zu geben, wenn dieses Vorhaben wirklich gedanklich bestehen sollte.

Nochmals verehrter Herr Klaile, konzentrieren Sie sich bitte auf ihr ?ureigenes Geschäft? und nicht auf Dinge die Sie gerne machen würden, udn übrigens keiner der Fonds V+ Fonds 1-3 ist aus unserer Sicht Sanierungsbedürftig,man muss nur endlich aufarbeiten was in der Vergangenheit passiert ist, wer da in der Verantwortung steht und wie es zukünftig weitergehen soll. Das ist aber nicht IHR Job.

Hinterfragen werden wir nun einmal sehr intensiv, wie sie an dieses Mandat gekommen sind, und warum welche Kosten von Ihnen zu welchem zeitpunkt veranlasst wurden. Ich deneke hier an den Hinweis eines auf der V+ Plus Fondsversammlung anwesenden Rechtsanwaltes auf die von Ihnen dort aufgezählten WP Gutachten. Warum waren diese überhaupt zu diesem Zeitpunkt wirklich rechtlich erforderlich?

Nochmals Herr Klaile, wir haben nichts gegen Sie persönlich, nur dagegen wie Sie manchmal Ihren Job verstehen und umsetzen. Gerade eine Service KVG sollte immer eng mit dem Emittenten in der Zusammenarbeit sein, nicht mit dem Vertrieb, dann müssten Sie das ?Service weglassen?, dann wäre das ok.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Sc ...   15.12.2017

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen