GoMoPa: MAGELLAN Maritime Services GmbH: Was wird aus Containern im Chinesischen Meer?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
12. Dezember 2017
282 User online, 50.514 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


07.06.2016
MAGELLAN Maritime Services GmbH: Was wird aus Containern im Chinesischen Meer?

Von Rüdiger von Schönfels, Berlin

ConventRechtsanwalt Marc Gericke aus Siegburg in Nordrhein-Westfalen © Rechtinfo.de Der Graue Kapitalmarkt hat wieder zugeschlagen. Die MAGELLAN Maritime Services GmbH (MMS) in Hamburg - ein großer Anbieter von so genannten "Direktinvestments" in Schiffscontainer - hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Hamburg eröffnete am 1. Juni 2016 das vorläufige Insolvenzverfahren (Az: 67c IN 237/16).

"Jetzt müssen sich mehr als 10.000 Anleger fragen, was sie mit ihren Containern anstellen, die im Chinesischen Meer herum schippern. So ein Problem hatten Kapitalmarktanleger selbst auf dem Grauen Kapitalmarkt noch nie", sagte Rechtsanwalt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte in Siegburg, dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net. Nach ersten Schätzungen stehen möglicherweise bis zu 400 Millionen Euro auf dem Spiel.

Mangelnder Anlegerschutz: Mitschuld an Verlusten mit "Direktinvestments"

Hintergrund: Direktinvestments in Schiffscontainer gehören zu den jüngsten Erfindungen des Grauen Kapitalmarkts. Dabei beteiligen sich Anleger nicht wie früher an einer Fondsgesellschaft, sondern kaufen direkt die Container. Die Anbieter solcher Direktinvestments versprechen den Anlegern, dass sie die Container an Reedereien vermieten, dabei eine Mindestmiete kassieren und die Container von den Anlegern nach z.B. fünf Jahren zurückkaufen.

"Natürlich wurden die Anleger - wie bei Produkten des Grauen Kapitalmarkts üblich - mit fetten Renditen geködert", sagte Marc Gericke, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und einer der frühen Kritiker dieser unbeaufsichtigten Anlageprodukte. "Bei der Platzierung dieser Kapitalanlagen hatten die Anbieter auch deshalb ein einfaches Spiel, weil sie eine Regelungslücke im Anlegerschutz ausnutzen konnten." Tatsache ist, dass die Anbieter für ihre "Direktinvestments" bisher keine Anlageprospekte erstellen müssen. "Das will der Gesetzgeber zwar jetzt ändern", sagt Gericke, "aber für die Anleger der MAGELLAN Maritime Services kommt diese geplante Gesetzesänderung zu spät."

Anleger mit Schiffscontainern haben zwei Handlungsoptionen:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldung zum Thema
» Ließ Buss Capital seine Erdöl-Container-Käufer im Stich?

Beiträge zum Thema
» Insolvenz der Magellan Maritime Services GmbH: Anleger bleiben auf Containern sitzen
» Magellan Maritime Services GmbH - Insolvenzeröffnung
» Erstes Magellan Reedereikontor Beteiligungsgesellschaft mbH - Insolvent
Schluss mit Ausgabeaufschlag bei geschlossenen Fonds?
» Scoredex - Der große Fondscheck - die Liste der Gesellschaften: Buss Capital und Buss Capital Holding GmbH & C0. KG
» Container-Direktinvestments - Buss Container 24
» Buss Capital

Kategorien zum Thema
» Urteile & Recht
» Insolvenz
» Kommentare & Meinungen
» Nachrichten & Meldungen
» Fonds
» Fonds - Informationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Ecopatent der Bosk Corp: Keine Ausschüttung mit r ...   07.12.2017

» Rene Schindler: Vom Wirtschaftswunder-Makler zum M ...   04.12.2017

» The Gherkin: miese Rolle der BayernLB?   04.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen