GoMoPa: Scope Ratings AG: Gefälligkeitsgutachten für ZDF-Traumschiff-Anleihe?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. August 2017
446 User online, 50.470 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.01.2017
Scope Ratings AG: Gefälligkeitsgutachten für ZDF-Traumschiff-Anleihe?

ConventDie MS Deutschland verfügt bei einer Länge von 175 Metern und einer Breite von 23 Metern "Grandhotel auf See" über insgesamt 294 Passagierkabinen © Reederei Peter Deilmann GmbH aus Neustadt in Holstein Das Jahr 2012 war für die heutige Scope Ratings AG aus der Lennestraße 5 in Berlin-Tiergarten ein schwieriges Jahr. Kam es deshalb zu einem schwer wiegenden Fehler, der dem Ruf des nach eigenen Angaben "führenden europäische Anbieters von Kreditratings, Fondsanalysen sowie maßgeschneiderten Lösungen für die Risikobewertung und -überwachung" noch heute schaden könnte?

Mehrere Anleger haben die Berliner Rechtsanwaltskanzlei Schirp, Neusel & Partner Rechtsanwälte mbB vom Leipziger Platz 9 in Berlin-Mitte beauftragt, Scope auf Schadensersatz zu verklagen. Der Vorwurf: Scope habe 2012 die Mittelstandsanleihe für das ZDF-Traumschiff MS Deutschland mit einem A-Rating so positiv bewertet, dass die Anleger in Erwartung eines geringen Risikos schließlich 54 Millionen Euro einzahlten. Das Rating von Scope soll nur auf einem einseitigen mutmaßlichen Gefälligkeitsgutachten basiert haben. Erst nach einem Jahr korrigierte Scope das Anleihe-Rating von A auf BBB-. Zu spät: Nur zwei Jahre nach der Anleihe-Emission ging das Traumschiff im Jahr 2014 pleite.

Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete, dass wohl das Geld dazu benutzt wurde, um alte Finanzlöcher zu stopfen (wobei das Geld dafür nicht einmal reichte), als dem Traumschiff direkt auf die Sprünge zu helfen.

Rechtsanwältin Dr. Susanne<br /> Schmidt-Morsbach © Schirp<br /> Neusel & Partner RAe mbB
Rechtsanwältin Dr. Susanne
Schmidt-Morsbach © Schirp
Neusel & Partner RAe mbB
Die von der Kanzlei Schirp, Neusel & Partner vertretenen Anleger fordern Schadensersatz in Millionenhöhe. Derzeit werden rund 3 Millionen Euro eingeklagt.) Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei rechnen mit einer Reihe von Folgeklagen gegen Scope.

Der heutige Vorstand der Scope Ratings AG, Torsten Hinrichs (58, langjähriger Geschäftsführer für den amerikanischen Konkurrenten Standard & Poor's , kurz S&P, und 15 Jahre lang zuständig für Deutschland, Skandinavien und Osteuropa) räumte bei seinem Amtsantritt 2014 ein:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zu Thema
» MS Deutschland: Läuft die Traumschiff-Anleihe auf Grund?
» Management Rating der Shedlin Capital AG von Scope Analysis
» Warum verschont PIA ProtectInvestAlliance den S&K-Vertrieb Fondsvermittlung24.de?
» SdK Schwarzbuch Börse 2011: Kritik nur für andere
» Die Gier der Aktionärsschützer

Beiträge zum Thema
» Traumschiff-Anleihe: Scope korrigierte nach einem Jahr Rating von A auf BBB-
» Scope übernimmt Feri Eurorating
» Scope bläst zum Angriff auf Moody's, Fitch und S&P
» Scope Ratings: Torsten Hinrichs wird neuer CEO
» Diubioses Nachrangdarlehen aus Hof
» Scope zieht Management Rating der Deutschen Fonds Holding zurück
» Etikettenschwindel bei Mittelstandsanleihen - Vorsicht werden sie auf eine falsche Fährte gelockt?
» Schutzgemeinschaften und Aktionärsschützer
» Christoph Öfele - Insidergeschäfte und Aktienmanipulation?

Kategorien zum Thema
» Dubios
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kommentare & Meinungen
» Private: HINTERGRUENDE

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image [ Different Image ]


 

» Nach Urinal-Pleite nimmt Axel Hauck nun Zahngold u ...   17.08.2017

» Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs ...   14.08.2017

» Börsengang Jost Werke AG: Kasse machte eigentlich ...   13.08.2017

» Ex-VfB-Stuttgart-Stürmer Walter Kelsch als Bautr ...   10.08.2017

» Der Bluff von Henry Kuffner mit der Cashback GmbH ...   09.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen