GoMoPa: Sicherheitslücke bei Abbuchungen wird geschlossen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
21. Juli 2017
4.597 User online, 50.458 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


15.05.2009
Sicherheitslücke bei Abbuchungen wird geschlossen

Endlich wird die Sicherheitslücke bei Abbuchungen im Lastschriftverfahren vom Girokonto geschlossen. Das Zauberwort heißt Mandatsreferenz. Mit der Einführung des EU-weiten SEPA-Lastschriftverfahrens (SEPA = Single Euro Payments Area ) am 1. November 2009 reicht es künftig nicht mehr aus, einfach nur Name, Kontonummer und Bankleitzahl anzugeben, um eine Abbuchung problemlos von jedem fremden Konto auszulösen. Der Kontoinhaber muss zusätzlich ein Mandat für seine Bank erteilen, das seine Unterschrift enthält und an eine Referenznummer gekoppelt wird.

VÖB-Sprecher<br /> Dominik<br /> Lamminger<br />©VÖB
VÖB-Sprecher
Dominik
Lamminger
©VÖB
?Durch diese Mandatsreferenz wird dem Kontoinhaber eindeutig angezeigt, zu welchen Gunsten und in welchem vertraglichen Zusammenhang das Mandat erteilt wurde?, sagte der Vize-Sprecher vom Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB), Dominik Lamminger (27), aus Berlin dem Finanznachrichtendienst www.gomopa.net. Die Referenznummer erscheint dann zur Kontrolle auf dem Kontoauszug. ?Bei Belastung erkennt der Bankkunde durch diese Referenznummer, dass es sich genau auf diese Unterschrift bezieht, die er geleistet hat.?

Online-Bankingkunden erhalten einen Extra-Schutz.

Die Teilnehmer am Online-Banking erhalten sogar noch ein zweites Sicherheitsschloss fürs Lastschriftverfahren von ihrer jeweiligen Hausbank. ?Zusätzlich?, so der VÖB-Sprecher weiter, ?könnten Banken dem Kunden zum Beispiel über das Online-Banking einen weiteren Service anbieten. Der Kontoinhaber würde dann die jeweiligen Lastschriftbuchungen explizit freigeben.? Der Bankkunde wird also ein zweites Mal gefragt, ob er der Lastschrift zustimmt.

Im Augenblick überprüfen Banken die Einzugsermächtigung nicht.

Gegen das derzeitige Lastschriftverfahren in Deutschland laufen schon seit Jahren die Verbraucherzentralen Sturm, weil jeder von einem fremden Konto etwas abbuchen lassen kann, wenn er nur Name, Kontonummer und Bankleitzahl angibt. Die Bank geht davon aus, dass der Abbucher sich vom Kunden dafür per Unterschrift eine Legitimation geholt hat. Vorzeigen muss der Abbucher die Einzugsermächtigung nicht.

Die Banken überprüfen deshalb die Einzugsermächtigung nicht, weil der Kunde ein Widerspruchsrecht hat. Ein formloser Antrag bei der Bank genügt. Der Anspruch darauf gilt 30 Jahre lang. Der Bundesgerichtshof hat hierzu entschieden, dass ein Widerspruch gegen eine Abbuchung auch ohne Einhaltung einer Frist zulässig sei (Aktenzeichen: XI ZR 258/99). Eine Begründung des Widerspruchs ist nicht nötig.

In der Praxis werden allerdings viele illegale Abbuchungen meist gar nicht entdeckt. Oft sind es kleine Beträge ohne Verwendungszweck, die im Abbuchungswust auf dem Kontoauszug zunächst nicht auffallen. Wenn man dann den Schaden bemerkt und bei der Polizei anzeigt, sind die Betrüger, die mit gekauften oder bei Gewinnspielen erhobenen Daten arbeiten, längst über alle Berge.

Ähnlicher Artikel zum Thema
» Lastschriftverfahren in EU kommt am 1. November 2009
» So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen

Beiträge zum Thema
» EU-einheitliche Regeln für private Kreditnehmer
» Zahlungsverkehr: Die neuen Regeln der EU-Staaten
» EU-Konto: Single Euro Payments Area
» Eine EC-Karte für ganz Europa
» Kontodaten von 21 Millionen Bürgern
» Abbuchung ohne Einzugsermächtigung - was tun
» Callcenter missbrauchen illegale Kundendaten
» Zulässigkeit von Lastschriftklauseln
» Lastschriftwiderspruch auch im Verbraucherinsolvenzverfahren
» Ungewöhnliche Inkassotricks

Kategorien zum Thema
» Kapitalbeschaffung
» Erfahrungen mit Banken
» Gesetze
» Financial & Business Services
» Privat: Kredite & Finanzierungen
» Betrug - Sonstiges
» Kredite ohne Schufa


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Stichwörter zum Thema

» Lastschriftverfahren EU Abbuchung Konto 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Aktienabsturz der TRIAS Fund AG: Warum bleibt Boss ...   20.07.2017

» Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Ta ...   18.07.2017

» Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in D ...   18.07.2017

» Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott ...   14.07.2017

» Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mi ...   11.07.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen