GoMoPa: Nur der Tod ließ Dr. Kloiber mit 18 Millionen auf der Flucht auffliegen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
14. Dezember 2017
529 User online, 50.518 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


09.10.2017
Nur der Tod ließ Dr. Kloiber mit 18 Millionen auf der Flucht auffliegen

ConventDer Bayer Dr. Maximilian Stoiber versprach sich selbst tilgende Kredite, wenn man zehn Prozent anzahlt und arbeiten lässt, und verschwand 2004 mit 18 Millionen Euro in bar in einer gemieteten Cessna mit seiner mongolischen Geliebten Ganuya Yonon in die Mongolei. Dort starb er 2014 völlig unbehelligt, ohne dass ihn Interpool, ein Zielfahnder oder Privatdetektiv aufspürte. Normalerweise kennen die Zielfahnder des Landeskriminalamtes Brandenburg in Potsdam-Eiche kein Versagen. Im Durchschnitt haben sie eine von der Staatsanwaltschaft gesuchte Zielperson nach viereinhalb Monaten lokalisiert. Seit Gründung der Einheit im Jahr 1995 waren das 200 Schwerverbrecher, etwa zehn pro Jahr, die am Ende in einem Brandenburger Knast landeten.

"Wir finden sie alle", sagte kürzlich Einheits-Leiter Kriminalhauptkommissar Michael Schmidt (48) dem Berliner BILD-Reporter Michael Sauerbier. Manchmal allerdings erst nach dem Tod.

"Jeder hinterlässt Spuren. Er braucht Geld, will Kontakt zu Verwandten halten, hat bestimmte Gewohnheiten." Deshalb überwachen die Zielfahnder Kontaktpersonen, Kontenbewegungen, Internet und Telefone.

Ihre Zielpersonen wissen das. Aber: "Mit der Zeit wird jeder mal unvorsichtig und macht einen Fehler", weiß Zielfahnder Schmidt.

Nur bei Dr. Kloiber haben sich Interpol, Brandenburgs Zielfahnder und von Anlegern bezahlte Privatdetektive wie Josef Resch von der Detektei Wifka LTD & Co. KG aus Lübeck die Zähne ausgebissen.

Mit zwei Koffern voll Bargeld in Höhe von 18 Millionen Euro war der aus Bayern stammende und damals 47 Jahre alte Anlagebetrüger Dr. Maximilian Kloiber (Geburtsname Sanders) am 20. November 2004 in einer gemieteten Cessna vom Flugplatz Eberswalde in Brandenburg bis in die Mongolei geflüchtet.

Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete, blieb Dr. Kloiber trotz einer unheilbaren Darmerkrankung (Morbus Crohn), für die er ständig Medikamente und ärztliche Behandlung brauchte, und trotz einer Belohnung von 20.000 Euro, die die Potsdamer Staatsanwaltschaft im Jahr 2009 aussetzte, für die Ermittler ein Phantom.

Erst nach zehn Jahren verriet sein Tod seinen Fluchtort:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldung zum Thema
» Dr. Kloiber - mit 18 Millionen auf der Flucht

Beiträge zum Thema
» Kredite - Anlagen mit Dr. Kloiber, Evantus Invest, Wien
» Medivest und BKS Werttransport GmbH / Verschwundene Gelder
» Dr. Kloiber, Evantus und die BKS GmbH
» Wer kann Infos zu Medivest geben? Möchte klagen...

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalanlagebetrug
» Dubios
» Themen die für Wirbel sorgten

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Ecopatent der Bosk Corp: Keine Ausschüttung mit r ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen