GoMoPa: Genossenschaft Help24.de und Rechtshelfer Hasso.com: Datenverschiebung statt Hilfe?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
16. Dezember 2017
645 User online, 50.518 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


15.11.2017
Genossenschaft Help24.de und Rechtshelfer Hasso.com: Datenverschiebung statt Hilfe?

ConventSo präsentiert sich die Genossenschaft Help24 Deutschland mit Sitz in Gelsenkirchen auf Facebook: Axel Heinrich Junker (links) und Frank Mingers neben Rechtsanwalt Markus Mingers (rechts) Eigentlich scheint es doch eine gute Sache zu sein, wenn man Versicherungs-Kunden dabei helfen möchte, aus Widerrufen der Policen 1994 bis 2007, laufenden Rückkaufswerten oder im Schadensfall mehr herauszuholen.

Der vermeintliche Helfer und Investmentcoach-Blogger Axel Junker (55) aus Hürth machte jedoch als Vorstand der bisherigen Helfer-Genossenschaft, der 2014 gegründeten Sparfreunde Deutschland eG mit Sitz am Waidmarkt 11 in Köln, bezüglich des Wertes der Genossenschaftsanteile seiner Mitglieder keine wirklich gute Figur.

Seine 237 Sparfreunde-Mitglieder haben zum Stichtag 28. Februar 2017 ein Nominalguthaben von rund 2,4 Millionen Euro eingezahlt, doch ihr tatsächliches Geschäftsguthaben beträgt zum selben Stichtag 700.000 Euro weniger, nämlich nur 1,7 Millionen Euro. Ein Minus-Sparen für die Genossen also.

Und sein Geschäftspartner Versicherungsprofi Frank Mingers (43), der im Wohnzimmer eines Reihenhauses in der Vom-Stein-Straße 4 in Übach-Palenberg am 8. Januar 2012 den Ratgeber für Finanzen e.V. gründete, hat nicht minder Übles angerichtet.

Unter dem Mantel der Gemeinnützigkeit und einer unabhängigen Aufklärung warb der Ratgeber für Finanzen e.V. um Versicherungskunden, die ihre Police kündigen und sie der im Jahr 2012 gegründeten TREUK AG Am Zollhafen 24 in Köln zehn Jahre lang als Nachrangdarlehen zur Verfügung stellen sollten, bei der Mingers als Aufsichtsrat fungierte.

Laut Mingers sollte die TREUK AG ihre Wertsteigerung aus der Differenz zwischen gekündigter und widerrufener Lebensversicherung oder aus zu geringer Schadensregulierung hereinholen. Den Gewinn wollte sich die TREUK AG mit den Kunden 50:50 teilen. Doch die Nachrangdarlehen zur Ankurbelung dieses Geschäfts waren leider ein denkbar schlechter Rat, wie die Verbraucherzentrale Hamburg und der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net seit zwei Jahren warnen.

Nun ist es passiert. Am 26. Oktober 2017 hat die TREUK AG, die sich als Kanzlei für Kapitalsicherung bezeichnete, Insolvenz angemeldet. Das Verfahren wurde am 7. November 2017 eröffnet. Am 10. November 2017 löste Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Philip Schober aus Köln die TREUK AG infolge des Insolvenzverfahrens auf.

Trotz dieser Misserfolge bleiben der Sparverein-Vorstand Axel Junker und Buchautor Frank Mingers ("Die sinnvolle Aufwertung der Lebensversicherung - nachhaltige Wertsteigerung durch die TREUK AG" aus dem familieneigenen Verlag DeinFach UG haftungsbeschränkt mit Sitz in der Vom-Stein-Straße 42 in Übach-Palenberg) den Lebensversicherungskunden als Kündigungsratgeber treu.

Gemeinsam gründeten sie am 22. August 2016 den Rechtsdienstleister Hasso24 GmbH in Gelsenkirchen, der das Internetportal Hasso24.de betreibt.

Außerdem steuerte Mingers Familien-Verlag Dein Fach UG (haftungsbeschränk), der von Heribert Mingers (71) geleitet wird, eine neue Genossenschaft mit dem Namen Help24.de bei, bei denen Anleger wieder Genossenschaftsanteile kaufen können, um von den Erfolgen des Rechtsdienstleisters Hasso24 GmbH in Versicherungsstreitfällen zu profitieren.

Sitz der neuen Help24.de-Genossenschaft ist Auf dem Schollbruch 25 in Gelsenkirchen. Der Start war allerdings holprig. Die dort am 19. Januar 2016 mit einem Stammkapital von 100 Euro gegründete Firma HELP24 Service UG (haftungsbeschränkt) wurde von Axel Junker geleitet, bis sie am 26. Oktober 2017 von Amts wegen gelöscht wurde.

Das Internet-Portal 24.de ist geblieben und soll von einem Rechtsanwalt Markus Mingers aus der Linnicher Str. 11 in Jülich in NRW unterstützt werden, wie GoMoPa.net aus Juristenkreisen erfuhr, der auf Youtube mehr aufmerksam erregen soll, als der verstorbene Entertainer Rudi Carrell (1934 - 2006) mit seiner Rudi-Carrell-Show in den 60er Jahren oder Am laufenden Band in den 70er Jahren.

Auf ihrer Facebookseite Help24 Deutschland kündigte die Genossenschaft Rechtsanwalt Markus Mingers am 28. September 2017 mit folgenden Worten für eine Help24 Konferenz am 17. Oktober 2017 in Düsseldorf an:

Zitat:


Jetzt Anmelden!

Am 17. 10. 2017 veranstalten wir eine Konferenz für unsere Partner. Wir stellen unsere Erfolge, unser Team und unseren Top-Exklusivpartner Herr Rechtsanwalt Markus Mingers und sein Team vor. Zudem wird ein sehr qualifizierter Steuerberater mit ein paar Mythen zum Thema Widerruf von Lebens- und Rentenversicherung aufräumen.

Zudem lernen Sie die Inhalte und das Team der wohl coolsten Genossenschaft Deutschlands kennen. Genau, ich schreibe von der HELP24 eG! Warum erzielen wir hier über 9% Rendite p.a.

(...)

Die Location in NRW erhalten Sie mit Ihrer Teilnahmebestätigung, wenn Sie sich jetzt unter service@hasso24.de anmelden.


Doch mit dieser neuen Gelsenkirchener Genossenschaft Help24.de und dem Rechtsdienstleister Hasso24.com sollen es Junker und die Mingers noch übler treiben als bisher.

Man holt sich die LV-Kunden einfach von der Konkurrenz.

So sollen nach Unterlagen, die GoMoPa.net vorliegen, 7.800 LV-Kündigungsfälle des Münchener Rechtsdienstleisters Facto Financial Services AG, der aktuell 26.000 LV-Rückabwicklungen bearbeitet, von einem Facto Vertrieb, mit dem Junker als Direktor eines Instituts für VerbraucherRechte am Sitz von Rechtsanwalt Markus Mingers in Jülich zusammenarbeiten würde, zu dessen Kanzlei umgeroutet werden, was ein Datenvergehen wäre.

Außerdem berichtet eine Versicherungskundin von einer ganz perfiden Masche, wie Junker mit der Sparfreunde Deutschland eG sie bezüglich der Widerrufsmöglichkeit ihrer Lebensversicherungsverträge hinters Licht geführt habe und vorab zur Einzahlung einer von den Sparfreunden errechneten Widerrufszahlung in die Genossenschaft verpflichtete, obwohl nie Geld aus einem Widerruf fließen konnte.

Hier die beiden Fälle.

Fall 1 Datenverschiebung von der Facto FS AG zur Kanzlei Mingers: "Das wird sehr lustig!":

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldung zum Thema
» Policen-Aufwertung mit der TREUK AG - nur ein Grips-Theater vom schlauen Frank Mingers?
» Policenkäufer Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH hatte gar keine Lizenz
» LV-Ankauf: Das falsche Versprechen der SAM-Invest Management GmbH

Beitrag zum Thema
» Genossenschaft Help24.de und Rechtshelfer Hasso.com: Datenverschiebung statt Hilfe?

Kategorien zum Thema
» Urteile & Recht
» Versicherung

 

Stichwörter zum Thema

» AxelJunker SparfreundeDeutschlandeG FactoFinancialServicesAG FrankMingers 
» RatgeberfürFinanzene.V. TREUKAG PhilipSchober Help24 Hasso24GmbH 
»  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

#10 - Kommentar von Karl Hammer am 16.11.2017 13:41
Das ist ja der Hammer: So sollen nach Unterlagen, die GoMoPa.net vorliegen, 7.800 LV-Kündigungsfälle des Münchener Rechtsdienstleisters Facto Financial Services AG, der aktuell 26.000 LV-Rückabwicklungen bearbeitet, von einem Facto Vertrieb, mit dem Junker als Direktor eines Instituts für VerbraucherRechte am Sitz von Rechtsanwalt Markus Mingers in Jülich zusammenarbeiten würde, zu dessen Kanzlei umgeroutet werden, was ein Datenvergehen wäre.

#11 - Kommentar von Wienerblut am 16.11.2017 13:50
Das Facto Financial Services AG so beschissen wird hätte ich auch nicht gedacht. Wie machen die das? Wo ist das Leck. Jeder Datensatz hat sicherlich einen Wert von 300 Euro und davon haben die 8000 Stück geklaut?

#12 - Kommentar von Karl Hammer am 16.11.2017 13:54
Das ist ja der Hammer: So sollen nach Unterlagen, die GoMoPa.net vorliegen, 7.800 LV-Kündigungsfälle des Münchener Rechtsdienstleisters Facto Financial Services AG, der aktuell 26.000 LV-Rückabwicklungen bearbeitet, von einem Facto Vertrieb, mit dem Junker als Direktor eines Instituts für VerbraucherRechte am Sitz von Rechtsanwalt Markus Mingers in Jülich zusammenarbeiten würde, zu dessen Kanzlei umgeroutet werden, was ein Datenvergehen wäre.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Sc ...   15.12.2017

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen