GoMoPa: The Gherkin: miese Rolle der BayernLB?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
16. Dezember 2017
616 User online, 50.518 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


04.12.2017
The Gherkin: miese Rolle der BayernLB?

ConventRechtsanwalt Dietmar Kälberer aus der Knesebeckstraße 59-61 in Berlin Charlottenburg © Kanzlei Kälberer & Tittel Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Die rund 9.000 Anleger des Immobilienfonds IVG EuroSelect 14 mit der berühmten Londoner Büroimmobilie "The Gherkin" ("Die Gurke") können nur noch mit einer Restauszahlung von ca. 0,5 % rechnen.

Das ergibt die vorläufige "Schlussabrechnung", welche die Fondsmanagerin PFM Private Funds Management GmbH aus der Hallerstraße 6 in Berlin Charlottenburg nun - rund drei Jahre nach dem Zwangsverkauf der Immobilie - vorlegte.

Die Anleger hatten mit dem Vertriebsstart der IVG EuroSelect Fonds XIV GmbH & Co. KG des Bonner Emissionshauses Deutsche IVG Immobilien AG durch die Deutsche Bank Gruppe und Commerzbank am 3. September 2007 ein Eigenkapital von 206,26 Millionen Euro (inklusive Agio) beigesteuert. 2008 wurde die jährliche Zinsausschüttung von 5,5 Prozent eingestellt.

Was bisher kaum bekannt war: Die Zwangsauflösung des Fonds infolge von Frankenkredit-Fallen (der Frankenkurs galloppierte dem Immobilienwert in britschem Pfund davon) und Swap-Geschäften (die dem Frankenkurs entgegenwirken sollten, aber für die Anleger selber ein Millionengrab wurden) dürfte zunehmend zu einem Skandal der Bayerischen Landesbank (BayernLB) werden.

"Die BayernLB hat zusammen mit der Fondsinitiatorin IVG Immobilien AG nach unserer Überzeugung von Anfang an zu Lasten der Anleger gehandelt und ist für die Verluste der Anleger mitverantwortlich", wirft der Berliner Rechtsanwalt Dietmar Kälberer, der zahlreiche Fondsanleger im laufenden Kapitalanleger-Musterverfahren vertritt, der Bank vor.

ConventThe Gherkin (die Gurke, 180 Meter hoch, 41 Stockwerke, offizieller Name 30 ST Mary AXE) im Londoner Finanzdisdrikt. 2003 fertiggestellt. 2007 vom Immobilienfonds IVG EuroSelect Fonds XIV GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin Charlottenburg (Hallerstraße 6) des Bonner Emissionshauses IVG Immobilien AG für 755 Millionen Euro von der Tochtergesellschaft der Schweizer Swiss RE aus Zürich gekauft, die das Gebäude von 2001 bis 2004 für lediglich 440,2 Millionen Euro gebaut hatte und nun Mieter ist. 2014 an den Bank-Tycoon Joseph Jafra (78) aus Sao Paulo in Brasilien für rund 824 Millionen Euro verkauft. Trotzdem erhalten die 9.000 Anleger, die 2007 rund 206,26 Millionen Euro (inklusive Agio) beisteuerten aus der Liquidierungsmasse nur 0,5 Prozent © Youtube Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von Anwalt Kälberer erfuhr, sei die Loan-to-value-Klausel (Schuld im Verhältnis zum Immobilienpfand) im Verhältnis zu dem Joint-Venture-Partner schon von Anfang an verletzt worden und nicht erst durch den Frankenkurs.

Die BayernLB habe verschleiert über ihr Tochterunternehmen Real I.G.-Gruppe aus München und weiter über deren Tochter-Gesellschaft Centurio Lux in Luxemburg mit dem Fondsinitator IVG Immobilien AG eine Konstruktion geschaffen, bei der Anleger mit ihrem Kapital für Bankenkredite und für Swap-Geschäfte haften müssen und die BayernLG sich dabei so stellte, dass sie am Ende der Nutznießer noch vor den anderen Mitfinanzierern war, obwohl sie als Finanzierer und Gegenpart für Swap-Absicherungsgeschäfte im Prospekt gar nicht auftauchte.

Rechtsanwalt Kälberer meint hierzu:

Zitat:


Wir haben uns immer gewundert, wie der Initiator eine derart ungleiche und nachteilhafte Partnerschaft zu Lasten der Anleger eingehen konnte. Aus unserer Sicht wurden die Anleger zu Gunsten des Joint-Venture-Partners übervorteilt. Wenn hingegen der Initiator und die finanzierende Bank bei dem Joint-Venture-Partner mittelbar engagiert sind, ist es kein Wunder, dass die Anlegergelder auf der Strecke bleiben.


Die vorgehaltene miese Rolle der BayernLB im Einzelnen:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldungen zum Thema
» 9.000 geschädigte The Gherkin-Anleger versus Deutsche Bank und Commerzbank?
» Neues von der Gurke: Commerzbank zahlt Schadensersatz
» Bank-Tycoon Joseph Safra schnappte sich The Gherkin - keine Freude bei den Anlegern
» IVG EuroSelect 14 The Gherkin: Anleger beim Kauf berumpst?
» IVG Immobilien AG steht vor Insolvenz
» Immobilien: Provozieren südeuropäische Investoren eine Blase in Deuschland?
» IVG Euroselect Zwölf 60 London Wall: Keine Ausschüttungen in Sicht?
» Auf Volkssolidarität rollt Millionen-Klagewelle zu
» Volkssolidarität: Anleger wollen Geld zurück oder kostenlose Heimplätze
» Schnelles Geld für Bausparer
» Hypo Leasing Maastricht - und ...

Beiträge zum Thema
» IVG Fonds Euroselect 14 (The Gherkin) in der Krise
» KGAL GmbH & Co. KG
» IVG Immobilien AG
» IVG Euroselect Zwölf GmbH & Co KG - London Wall
» Immobilienblase in der Türkei? Kommt der große Crash?

Kategorien zum Thema
» Fonds
» Fonds - Informationen
» Kapitalanlage
» Beteiligungen

Dokumente zum Thema
» IVG Leistungsbilanz

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Sc ...   15.12.2017

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen