GoMoPa: Pallas Capital Advisory AG: Playboy Investmentbanking aus Wien
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. April 2018
531 User online, 50.579 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


17.01.2018
Pallas Capital Advisory AG: Playboy Investmentbanking aus Wien

ConventInvestmentbanker Magister Dr. Florian Koschat in Wien (kleines Foto) und im Grand Hotel River Park Bratislvava in der Slowakei. Dr. Koschat: "Lass sie tanzen ... Ich muss über meinen morgigen Deal nachdenken." © Instagram Magister Dr. Florian Koschat, CEO Pallas Capital Advisory AG, Wien, www.pallascapital.com Playboy-Exzesse endeten im deutschen Finanzbetrieb eher im Fiasko, aber mindestens mit einem Feigenblatt:

Der Düsseldorfer Ergo-Versicherungskonzern hat nach Bekanntwerden der Lustreisen für seine besten Verkäufer wie etwa Bordellbesuche auf Mallorca (2005), ein 83.000 Euro teurer Sexabend in einem Swinger-Hotel in Budapest (2007) oder Sex-Abenteuer in einem Swinger-Club auf Jamaica (2009, 2010, 2011) anschließend die hochmotivierenden Incentive Reisen nicht gestrichen. Aber künftig dürfen sie nur noch in Begleitung der Ehefrauen stattfinden, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete.

Und die Ferrari-Wochenenden und New York-Belohnungsreisen sowie Rolex-Kreuzfahrt-Bordell-Incentives des Kasseler Krankenversicherungs-Powerverkäufers Mehmet Göker (mit 25 Jahren Millionär) endeten 2009 in hohen Schulden und einer Flucht in die Türkei sowie 2012 in der Pleite seiner MEG AG und 2013 in einer Strafanzeige der Allianz, die 2 Millionen Euro Vorabprovisionen zurückfordert. Axa und Inter fordern 4,5 Millionen Euro zurück.

Ganz anders dagegen geht es bei der Wiener Investmentboutique Pallas Capital Advisory AG mit Sitz am Schottenring 16 zu.

Hier sorgt das von Magister Dr. Florian Koschat (43) eigens zur Schau gestellte Playboy Banking (unkonventionelle Investorenvermittlung) für Furore und seit einem Jahrzehnt für dicke Aufträge. Auch aus Deutschland.

So verkaufte Dr. Koschat etwa für die spanischstämmige Grupo Lar deren Immobilien-Projektgesellschaften-Portfolios in Berlin.

Insgesamt realisierte der Investmentbanker mit seinem Team bereits 100 Projekte mit einem Transaktionsvolumen von über 1 Milliarde Euro.

Dr. Koschat, der fließend Deutsch, Englisch und Russisch spricht, setzt dabei auf sein riesiges Netzwerk insbesondere nach Osteuropa und den GUS-Staaten. Von dort holt er finanzstarke Investoren, die gern ein mittelständisches Unternehmen weiterführen wollen, das keinen würdigen Nachfolger finden kann oder kein Mezzanine-Kapital, weil die Banken nein sagen oder eine Crowdinanzierung nicht passt.

Koschat, der einen Doktor in Wirtschaftswissenschaften, schämt sich nicht zu zeigen, was er hat. Und was er mag: Maßanzüge von Hermes, Uhren von Rolex, Privathelikopter und junge, knapp bekleidete junge Damen.

Er erhält den Lifestyle aus Gier, schnellem Geld, PS-Boliden und schönen Frauen, den Investmentbanker vor der Finanzkrise erfunden haben, weiter am Leben. Denn auch nach der Finanzkrise kämpfen die Akteure immer noch mit hartem Einsatz um Deals, und es wird weiterhin mit hohem Risiko um Milliardensummen gehandelt.

Daher schert sich Dr. Koschat herzlich wenig um die neuen regulatorischen Deckel und Compliance-Bestimmungen, die das Investmentbanking zu einem Langweiler werden lassen.

Seine Mission ist finanzieller Wohlstand. Einen Privatjet besitzt der Banker noch nicht, aber seinen mittlerweile 77.100-Instagram-Fans präsentiert er regelmäßig junge Damen in Unterwäsche, damit er besser über einen bevorstehenden Deal nachdenken kann, wie er selbst sagt.

Auf der Website von Pallas Capital und auf Youtube ist er in einem Video zu sehen, wie er mit einem jungen Kunden einen Deal abschließt.

Die Überzeichnung ist Berechnung:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemitteilung zum Thema
» Lead Equities Group: CEO Norbert Doll wegen mehrfacher Diebstahls-Vorwürfe vor Gericht?
» EGI-Fonds: 13 Millionen Euro Mallorca-Erlöse in Sven Donhuysens UNO Fund nach Curacao umgeleitet?
» Investaq GmbH UNO-Fonds: 4 Millionen Euro arrestiert?
» Euro Grundinvest (EGI): Sven Donhuysen trat ab. Sind 10 Millionen Euro nach Südamerika verschwunden?
» Die Wahnsinns-Karriere des Mehmet Göker

Beiträge zum Thema
» Pallas Capital Advisory AG: Playboy Investmentbanking aus Wien
» Lead Equities Group: CEO Norbert Doll wegen mehrfacher Diebstahls-Vorwürfe vor Gericht?
» INVESTAQ GmbH - Veranstaltung am 26. März 2015 - Vorsicht an alle Vermittler
» Ergo Konzern: Die Lustreisen der Versicherungsvertreter
» MEG Skandalvertrieb: Strafanzeige der Allianz gegen Ex-Vorstand Mehmet Göker

Kategorien zum Thema
» Kommentare & Meinungen
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalbeschaffung

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Infogeber am 09.02.2018 12:50
Sehr verehrte Damen und Herren,

habe Ihre Artikel zu Norbert Doll gelesen und kann dem leider nur zustimmen. Eigenen Ermittlungen zufolge sollten Sie zusätzlich im Dunstkreis von Norbert Doll schauen: Stephan Zöchling spielt da eine gewichtige Rolle. Er war Geschäftsführer und ist weiterhin Investor bei Lead Equities.

Früher ist er mit Stanislaus Turnauer in die Schule gegangen. Turnauer ist Aufsichtsrat der Lead Equities Unternehmensberatungs- und Beteiligungs AG und ebenso wie Zöchling ein umstrittener Geschäftsmann in Österreich und darüber hinaus.

Stephan Zöchling steht hinter der RRS Capital Strategies Service GmbH.

Pikant: Die Finanzmarktaufsicht FMA hat Zöchling bereits durch einen Regierungskomissär überwachen lassen. Der Verdacht: Spekulative Geschäfte, die zum Totalverlust der Anleger führen könnten.

Stephan Zöchling und Norbert Doll sind gut miteinander bekannt. Zöchling ist nicht nur über seine Meli na Privatstiftung einer der Investoren bei Lead Equities, er war bis 2004 auch Geschäftsführer von Lead Equities. Das zeigt einmal wieder: In der Wiener Finanzwelt ist man eng vernetzt. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch Lead Equities ein Fall für die Finanzmarktaufsicht FMA wird.

In jedem Fall sind auch hier die Gelder der Investoren in Gefahr. Und dass sind nach Angaben von Lead Equities auf der Homepage des Fonds 116 Mio. EUR. die hier im Feuer stehen. Norbert Doll ist daher ein Beispiel für einen Investor, der nicht etwa für steigende Gewinne sorgt, wie es zunächst den Anschein hat, sondern ganz in der Manier der "Heuschrecke" agiert und im deutschen Mittelstand Firmen in die Existenzkrise führt, die noch vor dem Einstieg von Norbert Doll und seiner Lead Equities gesunde und florierende Unternehmen waren.

Österreich scheint für Lead Equities ohnehin ein großer spaßiger Platz der fantastischen Möglich keiten zu sein: Die FPE Fonds 14 GmbH war bisher Akti?onär von Lead Equities mit einem Anteil von immerhin über 22 %. Und wer steckt hinter FPE Fonds 14 GmbH?

Bitte festhalten: Jakob Hirschbäck! Der Rechtsanwalt, der die rechte Hand des 2012 in London verurteilten korrupten litauischen Politikers Aivars Lembergs war ? gemeinsam mit Hirschbäck kommandierte dieser ein Netzwerk von Offshore Firmen über Jahre hinweg.

Die dubiosen Gelder aus diesem Netzwerk flossen zurück in die Taschen von Norbert Doll, Stephan Zöchling und Lead Equities.

Zu diesem Netzwerk hinter Lead Equities gäbe es noch so viel zu berichten. Aber das überlasse ich der Finanzaufsicht in Wien, denn die werden dafür bezahlt. Mich würde aber angesichts dieser ganzen Verstrickungen interessieren, wie die Gerichtsverhandlung gegen Norbert Doll und seine Komplizen vor wenigen Tagen in Tübingen ausgegangen ist. Wurde da bereits ein Urteil gesprochen? Und welche Weg e stehen den geprellten Anlegern und Investoren offen?

Zuletzt aber eine Liste der Leute, Offshore Firmen und zum Teil extrem dubiosen Gestalten, deren Knotenpunkt Lead Equities von Norbert Doll zu sein scheint. Das kann gerne vervollständigt werden.

Übrigens: Norbert Doll hat für den Notfall schon vorgesorgt: Einerseits sorgt er dafür, daß beim Bewertungsportal Kununu negative Kommentare zu seinen Investititonen z. B. Bei SOLCOM in Deutschland schnell verschwinden. Und zusätzlich hat er sich in Frankreich im schönen Niederhaslach einen netten Altersitz (Fluchtort?) gekauft! Versehentlich hat er vergessen, beim Eintrag ins dortige Grundbuch sein echtes Geburtsdatum anzugeben.

Agora Privatstiftung
AKF Privatstiftung
ATHENA
Burgenland Beteiligungen AG
Bank für Tirol und Vorarlberg
Bernina Capital GmbH Christian Stein DACA-Privatstiftung Daniel Jennewein > MRHG Holding AG Dedalus Privatstiftung Dirk Brandis > Bruder: Hendrik Brandis Donau Versicherungs AG Dr. Axel Jansen Dr. Christoph Kraus Dr. Ernst Burger > Mitglied der BDO Wien GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft FPE Fonds 14 GmbH > Jakob Hirschbäck > Millennium City Betriebsges.m.b.H. Generali Versicherungs AG Herbst Kinsky Rechtsanwälte GmbH HETA ASSET RESOLUTION AG Hochland Privatstiftung Hypo Alpe Adria bzw. deren Nachfolgeorganisationen, vermutlich die "Heta Asset Resolution Invest Kredit Bank AG Lincoln International Marc-Steffen Hennerkes Matthias Mihurko > Invista Maximilian Hoyer Melina GmbH/Stiftung > Stephan Zöchling MIKA Privatstiftung > diverse Vorstände Moritz Kumpfmueller Norderbrook GmbH Palmers Holding GmbH Pigan Privatstiftung Platon Privatstiftung PN Privatstiftung Purberg Vermögensverwaltungs GmbH > Robert Wietrzyk > Wietrzyk-Sanin > Wietrzyk & Partner Steuerberater und Wirtschaftsprüfer RBI Private Equity Holding GmbH Robert Wietrzyk Spartacus Privatstiftung > Thomas Doll (Bruder von Norbert Doll) Stanislav/Stanislaus Turnauer > ua.a Fundermax Stephanie Privatstiftung Vienna Insurance Group


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Unique Global Investment: Nach Verbot in Wien heim ...   22.04.2018

» CAC Finanz AG: Christian Aiglstorfer sorgte für l ...   19.04.2018

» Goldstar Investment Corp.: Haftstrafen für Gerd M ...   18.04.2018

» Wohnpark Elbaue KG und der Plan von Angelo Giunta: ...   17.04.2018

» IVR-Institut für VerbraucherRechte GmbH: Neue Fal ...   13.04.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen