GoMoPa: Run auf Sylter Immobilien
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. März 2017
692 User online, 50.388 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


06.06.2009
Run auf Sylter Immobilien

Sylt: 38 Kilometer lang, bis<br />zu 12,6 Kilometer breit©ndr
Sylt: 38 Kilometer lang, bis
zu 12,6 Kilometer breit©ndr
5.000 Euro kostet die teuerste Eigentumswohnung am Potsdamer Platz in Berlin Mitte pro Quadratmeter. 7.000 Euro in der Münchener Innenstadt und 8.000 Euro in der neuen Hafencity in Hamburg. Darüber kann die Schickeria im Jet-Set-Dorf Kampen (650 Einwohner) auf der Insel Sylt in Nordfriesland (Schleswig-Holstein) nur müde lächeln. Im deutschen Saint-Tropez trinkt man nicht nur Deutschlands teuerstes Bier, den per Hand abgefüllten "Sylter Hopfen" (19,95 Euro die 0,75-Liter-Flasche). Man zahlt auch die höchsten Quadratmeterpreise für eine Eigentumswohnung: 20.000 Euro. Ein kleines freistehendes Landhaus ist ab 4 Millionen Euro zu haben. Für eine Doppelhaushällfte muss man bis zu 7 Millionen Euro auf den Tisch packen.

"Deutschlands geheime Riviera" (Times) ist seit vielen Jahren Spitzenreiter. Schon 2001 kostete der Quadratmeter Eigentumswohnung in Kampen 13.987 Euro. 2004 sackte der Preis um 1.800 Euro auf 12.187 Euro ab und blieb auf diesem Niveau. Doch was im Augenblick auch die oberen Zehntausend ins Staunen versetzt, ist die Tatsache, das sich der Quadratmeterpreis für ein Dach übern Kopf im Nordseeparadies ausgerechnet jetzt in der größten Krise nahezu verdoppelt hat. Doch die Preisexplosion ist dabei noch nicht einmal das Schlimmste. Fast schon demütigend ist es, wenn man im Bentley Continental mit einem prall gefüllten Koffer voller Bargeld über den elf Kilometer langen Hindenburgdamm fährt und dann kurz darauf geknickt den ganzen Weg wieder zurücklegen darf, weil man nicht bekommt, was man so sehr begehrt.

Als wären sie Arme-Leute-Kinder müssen die Millionäre auf Sylt zum ersten Mal Schlange stehen und auf Zuteilung warten. Wenn man Pech hat, kommt man in diesem Sommer gar nicht mehr an die Reihe. Die deutsche Sonneninsel (1.700 Sonnenstunde im Jahr, 200 mehr als Hamburg) erlebt seit Saisonstart den größten Immobilienrun, seit die Inselhauptstadt Westerland (9.000 Eiwohner) im Jahre 1855 Seebad wurde und Männer und Frauen zum ersten Mal zusammen baden durften.

Der Finanznachrichtendienst www.gomopa.net sprach mit Immobilienmakler Stephan Rudloff (43) aus Westerland, der seit 20 Jahren im Geschäft ist und mit seinem Motto "Näher am Strand kann man nicht wohnen" zu den Top Fünf der Inselmakler zählt.

Rudloff beschreibt das neue Sylt-Phänomen so: "Reihenweise kommen Deutsche und Schweizer mit Koffern voller Bargeld auf die Insel und wollen Eigentumswohnungen kaufen. Normalerweise würde ich mich darüber freuen. Doch der Wahnsinn ist, ich muss sie fast alle wieder wegschicken und auf den Herbst vertrösten. Für die Toplagen in Kampen, Braderup, Westerland oder der Inselperle Keitum wird vor September 2009 nichts mehr frei."

Makler Stephan<br />Rudloff<br />©Rudloff
Makler Stephan
Rudloff
©Rudloff
Es gibt inzwischen lange Warteschlangen. Was zu verkaufen war, ist meist lange vorbestellt. In den Büros der zwei Dutzend Makler rund um Kampen halten nur noch die Sekretärinnen die Stellung. Die Chefs sind alle mit einem Kunden unterwegs. Während draußen das Motornageln von 500 schweren Maschinen beim Harley-Davidson-Festival die Seeluft zerreißt, klingeln bei den Maklern hinter den Kulissen die Kassen.

Rudloff: "Die Kunden reißen mir die Wohnungen aus den Händen. Meine Ein-Zimmer-Ferienwohnungen in Westerland sind ausverkauft. Ich schalte schon gar keine Anzeigen mehr und arbeite die Warteliste ab. Ich verschicke Newsletter. Die Kunden warten dann auf meinen Anruf. Ich rufe morgens um 10.30 Uhr an, und um 13 Uhr ist der Verkauf gelaufen. Hatte ich am Anfang des Jahres noch 370 unverkaufte Wohnungen, sind es jetzt nur noch 60 Wohnungen. Heute habe ich beispielsweise drei verkauft. Wohnungen zwischen 150.000 und 480.000 Euro gehen weg wie frisch geschnittenes Brot. Leider ist der Markt winzig."

GoMoPa: Haben Sie eine Erklärung für diesen Ansturm?

Rudloff: "Ja, die Kunden hinterfragen seit der Krise die Pleitegeschichten der Banken und wollen ihr Geld davor bewahren. Sie wollen es sicher anlegen. Und Sylt war schon immer eine sichere Betonbank. Die schönen Häuser und Wohnungen auf Sylt bieten eine sichere Vermietungsrendite, die durch die Gäste finanziert wird. Das ist schon immer so gewesen. Und wir Makler haben es auch immer erzählt. Aber erst jetzt scheint es jeder wie ein offenes Buch zu verstehen. Habe ich früher für eine Verkaufsanbahnung eines Objektes zwei bis drei Jahre gebraucht, geschah das am Anfang dieses Jahres in nur einer Woche. Und jetzt warte ich darauf, das wieder Objekte zum Verkauf frei werden."

Immerhin haben mindestens 12.000 der 21.500 Einwohner aus den zwölf Sylter Orten auf der 99 Quadratkilometer großen Insel eine Zweitwohnung im Besitz. Man muss warten, bis einer stirbt oder einfach nur Bargeld braucht.

Convent Wie teilen sich die Lagen auf?

Der Spitzenreiter Kampen wird dicht gefolgt von Keitum am Wattenmeer. Man nennt Keitum die Perle der Insel, weil Keitum ein Künstlerort mit Galerien und Werkstätten, friesischen Teehäusern und prächtigen Friesenhäusern ist. Man blickt auf das endlose ruhige Wasser. Die frei stehenden Häuser sind ab 2 Millionen Euro halb so teuer wie in Kampen und die Doppelhaushälften in Keitum kosten mit bis zu 800.000 Euro ein Zehntel der Haushälften in Kampen, aber die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnunen haben mit bis zu 18.000 Euro schon fast das Kampen-Niveau von bis zu 20.000 Euro erreicht.

Bis zu 12.000 Euro kostet der Quadratmeter Eigentumswohnung im Norddorf Braderup mit bewachtem Sandstrand im Sommer. Bis zu 10.000 Euro verlangt man im benachbarten Ortsteil Wenningstedt , das seit 1859 Kurbad ist und mit der Uwe-Düne in 53 Metern Höhe (benannt nach dem Verfassungskämpfer Uwe Jens Lornsen) die höchste Erhebung der Insel besitzt (Blick bis nach Dänemark). Der nationalsozialistische Reichsmarschall Hermann Göring hatte hier im zweitgrößten Ort der Insel an der 30 Meter hohe Steilküste Roter Kliff sein Sommerhäuschen "Min Lütten".

Ebenfalls bis zu 10.000 Euro wird man für einen Quadratmeter Wohnung abseits des Trubels im windstillen Morsum mit 18-Loch-Golfplatz in den Morsumer Wiesen los. Bis 9.000 Euro kostet ein Quadratmeter Wohnung in der einsamen Heidelandschaft von Rantum (500 Einwohner) an der schmalsten bewohnten Stelle der Insel (600 Meter breit) und mit Rastplatz der Zugvögel (300 Arten).

Zum Preis von bis zu 8.000 Euro pro Quadratmeter Wohnung kann man sich in die einzige Stadt der Insel, Westerland, einkaufen (sofern etwas frei ist). Das Krankenhaus ist ein ehemaliges Luftwaffenlazarett. Im legendären Ballsaal Trocadero begründeten in Westerland in den 40-er und 50-er Jahren Marlene Dietrich und Hans Albers den Mythos der Partyinsel. Im Casino wird gezockt.

Einzelhäuser bis 2,5 Millionen Euro:<br />Privat-Yachthafen Munkmarsch<br />©Sylt Tourismus-Service GmbH
Einzelhäuser bis 2,5 Millionen Euro:
Privat-Yachthafen Munkmarsch
©Sylt Tourismus-Service GmbH
Bis zu 7.000 Euro kostet ein Quadratmeter Wohnfleck in List an den Wanderdünen, wo Jürgen Gosch 1972 im Ortsteil Tönning "die nördlichste Fischbude Deutschlands" eröffnete. Ebenso teuer ist es in Munkmarsch auf Ost-Sylt mit dem einzigen privaten Segel-Yachthafen der Insel und nicht weit vom Flugplatz mit der Möglichkeit von Insel-Hopping-Flügen mit Air Berlin von Sylt nach Palma de Mallorca mit Zwischenhalt in Berlin-Tegel und zurück. Und auch in Archsum (Wattenmeer) wird man für eine Wohnung bis zu 7.000 Euro pro Quadratmeter los. Archsum (300 Einwohner) gilt als Troja des Nordens, weil Archäologen dort eine Burg und ein Dorf aus dem Jahre 700 entdeckten.

Bis zu 3.500 Euro verschlingt der Quadratmeter Wohnung in Tinnum, dem Mittelpunkt der Insel mit einer gut erhaltenen Burg samt Rundwall aus der Zeit um Christi Geburt und mit einem Tierpark mit 400 Tieren. Ebenso teuer ist es an der Südspitze der Insel (Odde) in Hörnum, das alle Pluspunkte Sylts gebündelt bietet: die Brandung und Nacktbaden im Westen und den familienfreundlichen Flachstrand, Polo Arena und Fischkutterhafen inklusive zahmer Kegelrobbe namens Willi im Osten. Von hier aus sieht man gut die Nachbarinseln Föhr und Amrum.

Aber warum bleibt Kampen in der oberen Mitte der Insel der unangefochten teuerste Flecken auf Sylt?

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema:
Wunschimmobilie Sylt
Tierschutzvereine: dubiose Tierliebe
HAPIMAG Aktien?
Von gutem Benehmen und deutschen Unsitten
Vom Klimawandel zur Klimapanik
Deutschlands beste Geldvermehrer
Kripo warnt vor Firma Anico AG Sylt
Anico24
Millionen im Sand
Einmal Millionär und zurück oder der Zugriff der Behörden

Kategorien zum Thema:
» Immobilie - Deutschland
» Immobilie
» Immobilie - Europa
» Immobilie - Übersee

 

Stichwörter zum Thema

» Anlagemoeglichkeit Film Rekord Persone 
» Wohnunge Casino 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen