GoMoPa: Isch over: DDoS-Marktplatz webstresser.org - Macher verhaftet
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. Mai 2018
833 User online, 50.593 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


08.05.2018
Isch over: DDoS-Marktplatz webstresser.org - Macher verhaftet

In Grossbritannien, Kroatien, Kanada und Serbien wurden in den letzten Tagen zahlreiche Bandenmitglieder einer DDos Auftragsunternehmung verhaftet.

Webstresser.org war der Name der Anlaufstelle, um Überlastungsangriffe auf unliebsame Server und deren Seiten in Auftrag zu geben und galt als der weltweit grösste Marktplatz, auf dem Distributed-Denial-of-Service-Dienste (DDoS-Dienste) vermietet wurden.

Mehr als 136.000 registrierte Usern sorgten für zigfache Auftragsangriffe bis April 2018.

Die orchestrierten Angriffe richteten sich gegen wichtige Online-Dienste von Banken, staatlichen Institutionen und Polizeikräften sowie gegen Opfer in der Glücksspiel-Industrie und - gomopa.net

Der Schlag gegen die DDoS-Mafia wurde unter dem Codenamen Operation Power OFF geführt. Es handelte sich (Mitteilung Europol) um eine komplexe Untersuchung, die von Sonderabteilungen der niederländischen Polizei und der britischen National Crime Agency mit Unterstützung von Europol und einem Dutzend Strafverfolgungsbehörden aus der ganzen Welt geleitet wurde.

Es sind weitere Massnahmen ergriffen worden um gegen die Top-Nutzer des kriminellen Marktplatzes für DDoS-Angriffe in den Niederlanden, Italien, Spanien, Kroatien, Grossbritannien, Australien, Kanada und Hongkong. Der illegale Dienst wurde eingestellt und die Infrastruktur beschlagnahmt worden. Die Macher wurden verhaftet. Nun denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beitrag zum Thema
» Für die Betreiber des DDoS-Marktplatzes webstresser.org klickten die Handschellen

Kategorie zum Thema
» Nachrichten & Meldungen

 

Stichwörter zum Thema

» DDos Webstresser.org Distributed-Denial-of-Service OperationPowerOFF 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Wird Thomas Olek's publity AG von amerikanischen H ...   23.05.2018

» weeCONOMY AG des Bayern Cengiz Ehliz: In Tschechie ...   22.05.2018

» Betrugsermittlung gegen P&R: Phantom-Container üb ...   17.05.2018

» BuyOne: Vertriebspyramide lockt mit Luxuswagen und ...   15.05.2018

» Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG: Baufinanzierung ...   14.05.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen