GoMoPa: Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. August 2017
627 User online, 50.473 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


18.06.2009
Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co

Aktienverkauf für eine rauchlose<br /> Zigarette, die nur heiße Luft war
Aktienverkauf für eine rauchlose
Zigarette, die nur heiße Luft war
Bereits seit Jahren berichtet der Finanznachrichtendienst gomopa.net über äußerst dubiose Geschäfte um "rauchlose Zigaretten", für die Millionen von Gelder eingesammelt wurden, die aber nie produziert worden sind. Und seit Jahren konnten die Drahtzieher geschickt so weiter machen, als ob nichts gewesen wäre.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg schoben diesem Treiben nun einen Riegel vor.


Drei Staatsanwälte und über 150 Polizeibeamte durchsuchten gestern in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, in der Schweiz und in Liechtenstein 47 Wohnungen und Büros von 26 Verdächtigen. Der Vorwurf lautet: Anlagebetrug in zweistelliger Millionenhöhe mit Plänen zur Produktion rauchfreier Zigaretten. Die angeblichen lukrativen Geschäfte erwiesen sich für die Anleger als Luftnummer.

Kriminalhauptkommissar Ulrich Hessner (51) vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg bestätigte gegenüber GoMoPa: "Wir ermitteln wegen mutmaßlich betrügerischer Anlagemodelle mit Aktien der Firmen NicStic AG, BelAir International Corp., Metropolitan Worldwide Inc. und James Denverson Corp."

GoMoPa: Worum geht es bei den betrügerischen Anlagemodellen?

Kriminalhauptkommissar Hessner: "Es besteht der Verdacht des schweren gewerbsmäßigen Bandenbetruges. Nach den bisherigen Ermittlungen besteht gegen die Beschuldigten der Verdacht, seit mehreren Jahren auf betrügerische Weise außerbörslich Aktien zu vertreiben, deren Gesellschaften als Unternehmensprodukte rauchfreie Zigaretten bewerben. Mit unzutreffenden Versprechungen, eine rauchfreie Zigarette zu entwickeln und damit kurz vor Serienreife zu stehen, werden potentielle Anleger mit angeblichen hohen Gewinnen aus der Steigerung des Aktienkurses zu Investitionen verleitet. Angekündigte Börsengänge fanden regelmäßig nicht statt."

GoMoPa: Wer sind die Köpfe der Bande?

ConventKopf der Bande: Lothar Michael B. aus Frankfurt am Main Convent2. Boss: Rechtsanwältin Beate Christine M. (43) aus dem Bodenseekreis Kriminalhauptkommissar Hessner: "Als mutmaßliche Köpfe der Bande sollen zwei Männer im Alter von 55 und 56 Jahren aus dem Landkreis Offenbach und Rheingau-Taunus-Kreis sowie eine 43-jährige Frau aus dem Bodenseekreis agieren."

Convent3. Boss: Heinz P. (56) aus Wiesbaden Wie GoMoPa aus gutunterrichteten Justizkreisen erfuhr, handelt es sich bei dem Anführer aus dem Landkreis Offenbach um einen Lothar Michael B. (55) und bei seiner Komplizin um seine Lebensgefährtin und Anwältin Beate Christine M. (43) aus dem Bodenseekreis. Bei dem zweiten Anführer der Bande handelt es sich um einen Heinz P. (56) aus dem Rheingau-Taunus-Kreis, der gern mit Aliasnamen wie Heinz K. (sein Geburtsname) und Heinz H. (Name seiner geschiedenen Frau) aus Wiesbaden in den Akten auftaucht. Bei dem Hauptbeschuldigten B. wird in besonders schwerem Fall des Betruges nach Paragraph 263 Absatz 11, Absatz 3 des Strafgesetzbuches ermittelt.

GoMoPa: Wie arbeitete die Bande?

Kriminalhauptkommissar Hessner: "Gemeinsam und mit Hilfe weiterer Personen knüpften sie ein weit verzweigtes Netzwerk von Scheinfirmen und Gesellschaften zur Verschleierung der mutmaßlich betrügerischen Machenschaften. Durch häufige Umfirmierungen, Neugründungen, Auflösungen, Umwandlungen und Übernahmen verschiedener Gesellschaften aus dem In- und Ausland sollte die Nachvollziehbarkeit von Anteilserwerben erschwert werden. Weiterhin sollte die Beurteilung der Werthaltigkeit der Aktien und die tatsächliche Geschäftstätigkeit verschleiert werden."

GoMoPa: Was wurde beschlagnahmt?

Kriminalhauptkommissar Hessner: "Die Beamten stellten umfangreiche Beweismittel wie zum Beispiel Personalcomputer-Anlagen, Datenträger und Schriftstücke sicher, die jetzt ausgewertet werden müssen."

GoMoPa: Wodurch ist Ihnen die Bande aufgefallen?

Kriminalhauptkommissar Hessner: "Die Firmen werben seit über vier Jahren überwiegend durch Telefonverkäufer, Prospekte und Internetpräsenz um Kapitalanleger. Sie traten als Sponsoren bei bekannten Veranstaltungen, wie etwa der Wahl der Miss Germany, auf. Allein für das Bundesgebiet und die Schweiz dürfte der verursachte Schaden im zweistelligen Millionen Euro Bereich liegen."

GoMoPa: Warum wurden die Bandenbosse nicht verhaftet?

Dazu antwortet Staatsanwältin Claudia Krauth aus Stuttgart: "Die Voraussetzungen für einen Haftbefehl liegen derzeit gegen alle drei Hauptbeschuldigten nicht vor. Wir haben bei der Durchsuchung zahlreiche Beweismittel beschlagnahmt. Die Auswertung dauert sicherlich noch einige Zeit. Aber das ist nicht das Ende. Wir fangen gerade erst an."

Die Durchsuchungsobjekte befanden sich in folgenden Bundesländern nach Stadt- und Landkreisen aufgeführt:
Baden-Württemberg: Bodenseekreis, Heilbronn und Ludwigsburg,
Hessen: Darmstadt, Frankfurt am Main, Hochtaunuskreis, Limburg-Weilburg, Main-Kinzig-Kreis, Offenbach, Rheingau-Taunus-Kreis, Wetteraukreis und Wiesbaden,
Nordrhein-Westfalen: Aachen und Märkischer Kreis,
Rheinland-Pfalz: Mainz, Mainz-Bingen, Neuwied und Worms,
Saarland: Stadtverband Saarbrücken.

Beiträge zum Thema
» James Denverson Corp.
» Nicstic AG
» Michael Lothar Berresheim: Zuhältermethoden im Finanzvertrieb
» Ingo Halbey CH-5507 Mellingen Schweiz
» Rauchless und wieder eine Zigarette ohne Rauch
» Swan Group of Companies Inc.
» Pressemitteilung: Abzocke an Frankfurter Börse
» Aeternus Energy Corp.
» Pressemitteilung:Volkssolarzelle - genial oder Abzocke?
» Bel Air International
» Beat B. Aufklärer zum eigenen Vorteil

Kategorien zum Thema
» Themen die für Wirbel sorgten
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalanlagebetrug
» Dubios


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Stichwörter zum Thema

» Berresheim rauchloseZigarette SwanGroup nicstic 
» JamesDenverson 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

#5 - Kommentar von Filter am 04.10.2010 08:18
Die Ermittlungen erfolgen u. a, wegen Bandenkriminalität. Die Bande ist weiter munter und aktiv. Neues Produkt: Sioplast & SIOWELL.
UNGLAUBLICH:
Man hat sogar das Kunststück geschafft, den Thüringer Wirtschaftsminister als Schutzpatron zu gewinnen!! Wie blind und blöd ist denn die Thüringer Ministerialbürokratie???
Angekündigte Auftritte am 21. und 23. Oktober 2010 in Ichtershausen bei Erfurt.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image [ Different Image ]


 

» Michael Turgut: Betrugs-Prozess in Hof   21.08.2017

» Mario Koller: Zweifelhafte Immobilien-Beteiligunge ...   20.08.2017

» Saphir-Fonds (Hauck & Aufhäuser) dicht: Berater A ...   18.08.2017

» Broker BDSwiss: neue Abzockmasche von Jörg Schmol ...   18.08.2017

» Nach Urinal-Pleite nimmt Axel Hauck nun Zahngold u ...   16.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen