GoMoPa: Lotto wird doch nicht teurer
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. März 2017
1.702 User online, 50.383 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.10.2009
Lotto wird doch nicht teurer

Das Lottospielen wird auf absehbare Zeit nicht teurer. Das erfuhr der Finanznachrichtendienst www.GoMoPa.net von Klaus Sattler, Sprecher des Deutschen Lotto- und Totoblocks aus Stuttgart (Baden-Württemberg). Sattler sagte, eine Erhöhung der Spieleinsätze stehe aktuell nicht an. Der Einsatz betrage weiterhin 75 Cent pro Spiel und werde nicht im neuen Jahr erhöht. Auch gebe es bisher keinen Beschluss, die Zusatzzahl abzuschaffen und durch die Superzahl zu ersetzen. Er widersprach damit einem Bericht der Bild-Zeitung.

Herr Sattler, es heißt, der Spieleinsatz für das LOTTO 6aus49 soll auf bis zu 1 Euro pro Spielfeld erhöht werden.

Lotto-Sprecher Klaus Sattler<br />©Lotto- und Totoblock
Lotto-Sprecher Klaus Sattler
©Lotto- und Totoblock
Sattler: "Eine Erhöhung des Spieleinsatzes beim LOTTO 6aus49 steht aktuell nicht an. Es gibt hierüber keinen Beschluss im Deutschen Lotto- und Totoblock. Der Einsatz beträgt wie bisher 75 Cent pro Spiel."

Es heißt, beim LOTTO 6aus49 stünden weitere Änderungen an. Zum Beispiel soll die Zusatzzahl abgeschafft und durch die Superzahl ersetzt werden.

Sattler: "Das ist nur eine von mehreren Überlegungen, die seit geraumer Zeit im Zuge der normalen Produktentwicklung immer wieder geprüft und diskutiert werden. Mehrere Modelle werden derzeit in einer Marktforschung getestet. Die Ergebnisse werden zeigen, ob die Lottospieler Veränderungen wünschen. Zunächst bleibt aber ? wie beim Spieleinsatz ? alles beim Alten. Es gibt also wie bisher acht Gewinnklassen im LOTTO 6aus49, und die Superzahl ist nur in Verbindung mit der ersten Gewinnklasse von Bedeutung. Schnellschüsse sollen beim beliebtesten Glücksspiel der Deutschen keinesfalls riskiert werden."

Es heißt, das LOTTO 6aus49 stecke seit Jahren in der Krise. Was sind die Ursachen für diesen Negativ-Trend?

Sattler: "Die Höhe der Spieleinsätze beim LOTTO 6aus49 ist stark jackpotabhängig. Bei hohen Jackpots steigen die Spieleinsätze regelmäßig an. Es liegt jedoch rein am Zufall, ob sich hohe Jackpots bilden. Ein Auf und Ab bei den Spieleinsätzen ist also absolut nichts Ungewöhnliches. Im laufenden Jahr liegen die bundesweiten Spieleinsätze im LOTTO 6aus49 um bislang rund drei Prozent gegenüber dem Vorjahr im Plus. Von einer Krise kann also keine Rede sein."

Wann gab es die letzte Lotto-Refom in Deutschland?

Sattler: "Der neue Glücksspielstaatsvertrag ist nach der Ratifizierung durch die Landtage zum 1. Januar 2008 in Kraft getreten."

Warum war überhaupt ein neuer Staatsvertrag nötig?

Sattler: "Ausgangspunkt des neuen Glücksspielstaatsvertrages war ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 28. März 2006. Die Karlsruher Richter entschieden damals, dass das staatliche Wettmonopol dann mit dem Grundgesetz vereinbar ist, wenn es stärker als bisher an den Zielen des Spielerschutzes und der Suchtprävention ausgerichtet wird."

Was sind die Kernziele des jetzigen Glücksspielstaatsvertrages?

Sattler: "Die wesentlichen Ziele des neuen Glücksspielstaatsvertrages lassen sich in vier Punkten zusammenfassen:

1. die Verhinderung und Bekämpfung von Glücksspielsucht,
2. die Kanalisierung und Begrenzung des Glücksspielangebotes,
3. die Gewährleistung des Jugend- und Spielerschutzes,
4. die Sicherstellung, dass Glücksspiele ordnungsgemäß durchgeführt und die Spielteilnehmer vor betrügerischen Machenschaften geschützt werden."

Was hat sich denn für die Lotto-Kunden ab dem 1. Januar 2008 überhaupt geändert?

Sattler: "Das seit Jahrzehnten bewährte deutsche Lotto 6 aus 49 hat auch nach Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrages Bestand. Für die vielen Millionen Lotto-Spielteilnehmer hat sich so gut wie nichts geändert. Auch Jackpots wird es weiterhin geben."

Was meinen die Bürger zum bestehenden Glücksspielstaatsvertrag?

Sattler: "76 Prozent der Bundesbürger sprechen sich laut einer aktuellen Forsa-Umfrage für eine Begrenzung des Glücksspiels unter staatlicher Kontrolle und damit für die Ziele des neuen Glücksspielstaatsvertrages aus. 61 Prozent meinen, dass die staatliche Regulierung zur Minimierung der Spielsuchtrisiken wichtig ist. Ein großer Teil der Verbraucher geht zudem davon aus, dass es ohne staatliche Aufsicht keine Rechtssicherheit und Verlässlichkeit für die Spielteilnehmer gäbe. Lediglich ein Prozent der Befragten wünscht sich generell mehr Glücksspielangebote."

Warum laufen die kommerziellen Glücksspielanbieter Sturm gegen den Staatsvertrag?

Sattler: "Die Entscheidung der Politik gegen ein Ausufern des Glücksspiels in Deutschland stößt bei den kommerziellen Anbietern, oftmals mit Sitz in Steueroasen wie Gibraltar, auf scharfe Ablehnung. Ziel dieser gewinnorientierten Unternehmen ist die vollständige Öffnung und Expansion des deutschen Glücksspielmarktes, was allerdings eindeutig den vom Bundesverfassungsgericht vorgegebenen Zielen der Spielsuchtprävention und des Spielerschutzes widerspricht."

Steht die bewährte Förderung des Sports und des Gemeinwohls auf der Kippe?

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilungen zum Thema Auslands-Glücksspiel
» Traumhafte Gewinne mit Euro-Lotto?
» Australian-Lotto: Es gewinnt nur der Agent
» Lottogewinn in Spanien: Betrug ohne Grenzen
» Eröffnen Sie Ihr eigenes Casino
» Pokern ohne Chance
» Die deutsche Pokershow

Beiträge zum Thema
» Lotto wird nicht teurer
» Das Märchen vom Lotto-Glück in Australien
» Lotto spielen mit PSG 2000 Inc.
» Privaten Wettbüros gehts an den Kragen
» Lotto Tippgemeinschaft Glücksbox und Anlageprogramm Boni Invest
» Schweiz: Rekordumsatz bei Lotterien und Wetten
» Yahoo International Lottery Inc.
» Millionengewinn: Wie gewonnen, so zerronnen
» Fluxx.com-Betandwin.de-Sportwetten.de
» Euro Lotto Virtual World Direct Ltd.
» Vorsicht vor falschen Lottogewinnen aus Spanien

Kategorien zum Thema
» ACHTUNG! Networking
» Wirtschaft
» Tipps, Adressen und Möglichkeiten
» Risiko

 

Stichwörter zum Thema

» Lotto Glücksspiel Ausland Staatsvertrag 
» EU 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Solvium Capital GmbH: Qualitätssiegel Trusted Ass ...   16.03.2017

» Betrug mit Walnussbäumen? Petro Demos (Ex-S&K-Ver ...   15.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen