GoMoPa: T.K. Klinge Immobilien: Rette sich, wer kann
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. November 2017
906 User online, 50.504 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


11.02.2010
T.K. Klinge Immobilien: Rette sich, wer kann

Thomas Klinge (44) aus Schöneberg
Thomas Klinge (44) aus Schöneberg
"Klinge ist beratungsresistent und lässt es offenbar auf einen Crash ankommen." So die Einschätzung von Wirtschaftsberater Rainer Schuhmacher-König, der nach einem dreimonatigen Einblick in die T.K. Immobilien GmbH des Schrottimmobilien-Händlers Thomas Klinge (44) aus Schöneberg am 31. Dezember 2009 entnervt das Handtuch warf.

Für 8.500 Euro Brutto-Monatsgehalt hatte Klinge den Sanierer im September 2009 ins Büro in die Detmolder Straße 20 nach Berlin Wilmersdorf geholt, um vergeblich eine drohende Insolvenz abzuwenden.

Der Firmensanierer verstand die Welt nicht mehr, als er sah, wie Klinge arbeitet. Denn, so die Einschätzung des Prüfers, je positiver sich die Geschäftsabläufe entwickelten, um so mehr weigerte sich Klinge, seine Rechnungen zu bezahlen.

Klinge schuldete der Bayerischen Hypotheken Bank 250.000 Euro aus gekündigten Darlehen. Ebenso der Berliner Volksbank 800.000 Euro. Der Hypo Vereinsbank Berlin schuldete Klinge 260.000 Euro, die er sich nach Aussagen des Angestellten Sven Wibben (Eidesstattliche Aussage liegt dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net vor) mit falschen Bilanzvorlagen erschlichen hat.

Den Käufern von Schrottwohnungen schuldete Klinge persönlich zirka 160.000 Euro an vorenthaltenen Mieteinkünften. Auch seinen Angestellten zahlte Klinge seit Juni 2009 keine Gehälter mehr. Ebenso wenig Sozialabgaben. Auch einen von Sanierer Schuhmacher-König ausgehandelten Vergleich mit dem Amt bediente Klinge nicht.

Dabei sprudelten die Gelder aus seinem nach wie vor erfolgreichen Scheinkredit-Geschäft stetig weiter. Sein Modell: Ablösung eines alten Konsumentenkredites durch einen neuen Klinge-Wohnungskaufkredit, deren Raten sich durch garantierte Mieten tragen würden, was jedoch nicht eintraf, weil Klinge die Mieten behielt oder die Wohnungen wegen Nichtsanierung gar nicht erst vermietbar waren. Dennoch fielen leicht verschuldete Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes reihenweise herein.

Doch, wo flossen die ganzen Gelder der verkauften Wohnungen und Kreditvermittlungsprovisionen hin?

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Dokumente zum Thema:
» EV des Sven Wibben über T.K. Immobilien GmbH
» Strafanzeige gegen Klinge vom 16.1.2010
» EV Klinge 21.01.2010
» Klinge Kalkulation Fregestraße 38 in Berlin Friedenau

Pressemitteilungen zum Thema
» Dr. Thomas Schulte: K.O.-Sieg gegen GRÜEZI Real Estate AG
» Schrottimmobilien-König Klinge: Wann schlägt die Justiz zu?
» Berlin - Vom Strassenmusikanten zum Immobilienmillionär und zurück

Beiträge zum Thema
» TK Immobilien Berlin
» Notar 12.10.2009 Klinge-Renner
» Etika Grundbesitz von Konstantin Renner

 

Stichwörter zum Thema

» Schrottimmobilien Wohnungskauf Kredite 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

#3 - Kommentar von Maik Schulz am 12.02.2010 14:27
Handelt es sich hier um den gleichen Rainer Schuhmacher-König wie aus dem Artikel im Spiegel vom 07.12.1998? Wenn ja wurde Herr Schuhmacher kaum engagiert um die Firma zu retten, oder? Und als Wirtschaftsberater würde ich Herrn Schuhmacher-König dann schon garnicht bezeichnen.

#4 - Kommentar von Georgios Gertzos am 12.02.2010 19:10
Nachdem ich von Herrn Klinge monatelang hingehalten und belogen wurde, traute ich meinen Ohren nicht, als ich mit Herrn Schuhmacher ? König verbunden wurde. Ich wurde zum ersten mal im Hause Klinge, sachlich, kompetent und freundlich behandelt. Alle gemachten Zusagen hat er ohne wenn und aber eingehalten. Das Herr Schuhmacher dem Klinge den Mist vor die Füße wirft war abzuwarten. Der hat das Klinge - Spiel durchschaut. Wann immer ich ein Problem hatte, konnte ich mich an Schuhmacher wenden, auch heute noch. Die Kompetenz von Herr Schuhmacher - König steht außer Zweifel.
Georgios Gertzos

#5 - Kommentar von Jinai am 12.02.2010 19:22
Ich habe Herrn Schuhmacher als einen sehr kompetenten und rechtssicheren Geschäftsmann kennengelernt , der mir auf meine Fragen , was unseren Wohnungskauf bei T.K. anging immer ehrlich geantwortet hat und sich auch meine Seite angehört hat !
Einer den man IMMER erreichen konnte und der versucht hat das beste aus der situation zu machen und sich sogar um Möglichkeiten einer Vermietung gedanken gemacht hat !


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Investaq GmbH UNO-Fonds der Megadon AG: 4 Millione ...   21.11.2017

» Kongo-Diplomatenpass nutzlos: Anklage gegen Premiu ...   20.11.2017

» Zukunftsfonds: Ex-BILD-Chef Kai Diekmann will mit ...   17.11.2017

» Scholz-Anleihe: Millionenklage gegen die Schrottk├ ...   17.11.2017

» Euro Grundinvest (EGI): Sven Donhuysen trat ab. Si ...   16.11.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen