GoMoPa: Hypo Leasing Maastricht: Boss zurück in den Knast
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
25. April 2017
1.531 User online, 50.404 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


24.02.2010
Hypo Leasing Maastricht: Boss zurück in den Knast

Er versprach Millionenkredite, zahlte nie aus, behielt aber die Vorkosten von oftmals 250.000 Euro pro Fall selbst. Der Kopf der Hypo-Leasing Maastricht, Ralf Jung (58) aus Obbicht in Holland, wird nächste Woche wegen Kreditbetruges in seine alte Heimat nach Köln ausgeliefert. Das bestätigte heute Wirtschaftsredakteur Peter Bruijns vom Dagblad De Limburger dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net. Die Zeitung berichtet heute über den Fall auf der Titelseite.

Ralf Jung auf der Kirmes in Holland
Ralf Jung auf der Kirmes in Holland
Bruijns zu GoMoPa.net: "Ralf Jung sitzt seit November 2009 in Maastricht in Untersuchungshaft. Er wurde an seinem Wohnsitz in Obbicht verhaftet. Ein holländisches Gericht hat gestern beschlossen, Jung an die deutsche Justiz zu übergeben. Und zwar nach Köln, wo ein Großverfahren gegen Jung wegen 114 Straftaten läuft."

Ralf Jung ist den Kölnern noch gut als Kölner "J.R. Ewing" (Dallas) in Erinnerung. Der Kölner Express schrieb am 12. Juni 1996, dass Jung wegen 162 Leasing-Betrugsfällen in Höhe von 18 Millionen Mark (rund 9,2 Millionen Euro) zu 5,9 Jahren Haft verurteilt worden war. Ralf Jung bestätigte GoMoPa.net in einem Telefon-Gespräch: ?Es war gar nicht so viel. Ich wurde nur wegen 5,9 Millionen Mark (rund 3 Millionen Euro) verurteilt.?

Als Jung am 12. September 2005 aus der Haftanstalt in Remscheid in Nordrhein-Westfalen entlassen wurde, gründete er mit Knastkumpeln, unter anderem den beiden türkischen Brüdern Atilla Sanci (35) und Onur Sanci (20), und dem wegen Drogendelikten vorbestraften holländischen Banker Mark Rosa Souren (41) in Holland die Hypo Leasing Maastricht. Hunderte Deutsche fielen auf die Kreditangebote der 35-köpfigen Crew in deutschen Zeitungsanzeigen herein und überwiesen insgesamt mehrere Millionen Euro nach Maastricht.

Erst nach drei Jahren, als die ersten Geprellten ihre Geldrückforderungen vor dem Maastrichter Gericht erstritten hatten, brach das Kartenhaus der Hypo Leasing Maastricht zusammen. Jung rettete sich am 12. Mai 2009 in die Firmen-Insolvenz, nicht ohne anschließend von seinem Bauerngehöft unter dem Namen Maass Pensioenfonds - Pensionsfonds - Maastricht weiter zu machen wie bisher. Die holländische Staatsanwaltschaft setzte dem Treiben im November 2009 ein Ende. Jung wurde verhaftet.

Sieben Holländer werden in Maastricht angeklagt

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Dokument zum Thema
» Kölner Express: Millionenbetrüger wieder in Haft

Pressemitteilungen zum Thema
» Das wars: Hypo Leasing Maastricht insolvent
» Teil I: Hypo Leasing Maastricht und ...
» Teil II: Hypo Leasing: Wir sind Gestrandete, haben nichts zu verlieren
» Teil III: Hypoleasing: So verprassten wir die Kundengelder
» Teil IV: Hypoleasing hat meine ...
» Teil V: Hypo Leasing: Mord im Hühnerstall
» Teil VI: Konkursantrag
» Nederland-Leasing - Hypo Leasing Maastricht II?

Beiträge zum Thema
» Maass Pensioenfonds - Pensionsfonds - Maastricht
» Hypo Leasing BV Maastricht und Eigenheim und Gewerbebau GmbH
» Kapitalbeschaffung Hypo Leasing Maastricht
» Hypo Leasing Maastricht
» Maass Pensionsfonds Hypo Leasing BV
» Opfer von Hypo Leasing Maastricht
» Wer finanziert 17 Millionen Euro?

 

Stichwörter zum Thema

» Kreditbetrug Staatsanwaltschaft Vorkostenbetrug HypoLeasing 
» Darlehen Immobilienfinanzierung Sanierung Kreditvermittler 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

#8 - Kommentar von Peter Thüm am 24.02.2010 21:07
Na so eine freude. Nach meinem Bauchgefühl habe ich die ? 250.000,00 nicht gezahlt. Mein Hinweis, daß diese aus der Überfinanzierung einbehalten werden können, hat Onor und die anderen smater Kerlchen wohl generft. Der Vertrag mit Re-fimitteln lag auf dem Tisch ? 8.000.000,00 Seniorenanlage. Meine umfangreiche Akte steht bereit.

Mit freundlichem Gruß

Peter thüm
S.P. Ihre Nachrichten sind o.k.

#9 - Kommentar von Beate Kruemmel am 25.02.2010 16:28
Auch mich hat die Hypo Leasing geprellt. War heute mit dem Fernseh - Team in Maastricht im ehemaligen Büro. Werde die Angelegenheit wieter fortsetzen und mich mit meinem Anwalt dem laufenden Verfahren anschließen. 5 Jahre Haft sind für so einen Verbrecher viel zu wenig.
Mit fr4eundlichem Gruß

Beate Kruemmel


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Der tiefe Fall von Josef Bader: Kaum einer will Ak ...   20.04.2017

» Signa 05/HGA Luxemburg: Gnadenfrist von Lone Star ...   19.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen