GoMoPa: Wein-Aktien: Manchmal gibts nur Wein statt Geld
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. September 2016
734 User online, 50.314 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


26.07.2010
Wein-Aktien: Manchmal gibts nur Wein statt Geld

Wein eignet sich durchaus zur Geldanlage. Aber bei Wein-Investments ist Vorsicht geboten. Manchmal gibt es statt einer Geld-Dividende nur Wein.

Dem Investor werden etliche Möglichkeiten geboten: Kauf von edlen Tropfen, Erwerb von Anteilen eines Wein-Fonds oder Beteiligung an einem Weingut mittels Aktien.

Seit dem 19. Juli 2010 sucht ein neuer, völlig unbekannter Betrieb auf der spanischen Ferieninsel Mallorca Mitinhaber, das heisst Geld. Die Firma nennt sich "Resident Wein S.A. in Gründung" mit Sitz in Palma de Mallorca. Dahinter stehen vier deutsche Unternehmer und Betreiber des Landhotels Can Davero (Doppelzimmer ab 138 Euro) zwischen Santa Maria und Binissalem in Zentrum der Insel. Sie verlangen 50 Euro je Aktie an ihrer Firma. Bis Ende August werden 50.000 Papiere zum Verkauf angeboten. Eine Weinrebe entspricht einer Wein-Aktie. Die erste Dividenden-Ausschüttung in Form einer Flasche "besten Qualitätsweins" pro Titel wird auf Herbst 2013 versprochen.
Wer hier einsteigen will, muss viel Mut aufbringen, meint Finanzautor Peter Keller von der Neuen Zürcher Zeitung. Zu vieles erscheine ungewiss, so seine Einschätzung.

Noch ist keine Rebe gepflanzt, kein Keller gebaut und nicht abzuschätzen, wie gut die Provenienz ausfällt. Man verhandle mit zwei ortsansässigen Önologen (Kellerwirtschaftern), sagen die Initianten. Der Auserwählte soll für die Vinifikation verantwortlich sein. Die Weingärten sollen mit zwei- bis dreijährigen Rebstöcken bepflanzt werden. Dadurch sei die erste Ernte 2013 möglich. Finanzautor Keller rät: "Hände weg." Er begründet seinen Tipp so:

Wein-Investments brauchen generell Geduld, zumal gerade Wein-Aktien meist starken konjunkturellen Schwankungen unterworfen sind. Experten gehen davon aus, dass eine solche Anlage stets unter einem mittel- bis langfristigen Horizont von mindestens fünf Jahren zu betrachten ist.



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



 

Kategorien zum Thema
» Risiko
» Aktien
» Private Equity
» Rohstoffe

 

Stichwörter zum Thema

» Aktien Weininvestment Geldanlage 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Verbotene Gold-Aktien als Rückzahlung Partiarisch ...   21.09.2016

» Magellan: Eigentumsstreit blockiert Mietzahlungen ...   13.09.2016

» Hanjin Shipping kämpft für 200 Containerschiffe ...   06.09.2016

» Allianz-Phantomversicherung: Solvium gibt vor OLG ...   06.09.2016

» Razzia bei Franz Beckenbauer wegen vermuteter schw ...   02.09.2016

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen