GoMoPa: Borsa und Tortola - die Insolvenztrader
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Juni 2017
1.149 User online, 50.443 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


05.08.2010

Vor dem Bäumchen-Wechsel-Spiel dieser Trader warnte im November letzten Jahres zuerst die belgische Finanzaufsicht CBFA, dann folgte die österreichische, die italienische, weiter die britische und irische, dann die luxemburgische und dänische und schließlich die amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC.

In Deutschland und der Schweiz scheint die fiese Masche der Insolvenz-Trader "Borsa Financial" und "Tortola Capital" mit Anmeldungen auf den Britischen Jungferninseln zumindestens bei den Behörden noch gar nicht angekommen zu sein.

Ein deutscher Geschäftsmann bat dieser Tage den Finanznachrichtendienst GoMoPa.net, doch einmal herauszufinden, wie es habe sein können, dass er zuerst an die Borsa Financial, die ihre Europazentrale in Rom habe, eine beträchtliche Summe für Aktien der argentinischen Investmentholding "Resource Rich Land International" (RRLI) überwies, aber dann, als die Firmenaktien der RRLI-Landkäufer mit Sitz in London stiegen, der Kursgewinn gar nicht ausgezahlt worden sei. Stattdessen bekam der Deutsche bei der Borsa-Hotline immer neue Herren ans Telefon. Die Namenspalette reichte von Tony W. über Gregg Sch., Daniel S., James A., Raymond Ch. bis zu Stuart McN.. Dann wurde das angebliche Büro in Rom geschlossen, weil die Firma insolvent sei.

Kurz darauf meldete sich bei dem deutschen Anleger ein Herr von der Tortola Capital, einer Firma, die angeblich in Budapest in Ungarn ihren europäischen Sitz habe. Man könne ihm eine freudige Mitteilung machen. Die Tortola Capital habe die Kundenkonten der Borsa Financial übernommen. Eine Auszahlung könne man dem deutschen Trading-Kunden allerdings nicht anbieten. Er könne aber sein Kapital in ein neues Trading-Projekt der Tortola-Spezialisten umschichten. Die Tortola-Trader hätten "Möglichkeiten, die den meisten anderen Unternehmen nicht zur Verfügung stehen", trugen die Telefonverkäufer dick auf.

Der Haken an der Sache war, dass die Umschichtung natürlich noch mal Extrageld kosten würde - und zwar vorab. Sonst gäbe es keine Umschichtung. Und da es auch keine Auszahlung vom Borsa-Konto gäbe, wäre das Kapital also weg. Der deutsche Kunde schilderte GoMoPa.net: "Ich sollte vorab drei Prozent Commission überweisen. Die drei Prozent wurden aber nicht nur auf meine Einlage berechnet, sondern gleich auf einen angeblichen vielfachen Wert der erst noch zu erwerbenden Aktien."



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Links zum Thema
» CBFA warnt vor Borsa Financial
» CBFA warnt vor Tortola Capital
» GoMoPa.net-Warnliste: Borsa Financial Inc.
» GoMoPa.net-Warnliste: Tortola Capital

Beiträge zum Thema
» Borsa Financial Inc.
» Warnmeldungen International

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Dubios
» Betrug - Sonstiges

 

Stichwörter zum Thema

» Trading Commissions-Gebühren Aktientausch  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

#4 - Kommentar von müllerjochen am 06.08.2010 14:29
Meinem Kommentar von soeben möchte ich noch hinzufügen, daß ich bereits Anfang Juni 2010 bei der Kriminalpolizei Anzeige gegen BORSA FINANCIAL erstattet habe. Aber diese Mühlen mahlen offensichtlich auch sehr langsam.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Razzia bei PWB Rechtsanwälte Kanzlei im Roten Tur ...   15.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen