GoMoPa: Steuergerechtigkeit für Optionsscheine gefordert
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. September 2017
627 User online, 50.474 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


13.09.2010
Steuergerechtigkeit für Optionsscheine gefordert

Der Schock sitzt den Optionsscheine-Händlern noch immer tief in den Knochen, seit der Bundesfinanzhof vor drei Jahren entschied, dass Optionsscheine, die mit Totalverlust verfallen, nicht als Verluste von der Steuer abgesetzt werden dürfen. Der Begründung war, dass man ja nichts veräußert hätte (Aktenzeichen: IX R 11/06).

Ohne Veräußerungsgeschäft gebe es keine absetzbaren Verluste. Im Gegensatz mussten Gewinne aus den Optionsgeschäften sehr wohl versteuert werden. Mit schlimmen Folgen für die Anleger.

Diese einseitige Besteuerungspraxis bedroht Berufs-Aktienhändler in ihrer Existenz. So klagt Aktienhändler Markus Sch. (39) vom Münchener Bankhaus Merck Fink: "Wenn man gut ist, macht man vielleicht in einem Jahr 110.000 Euro Gewinn und 100.000 Verlust." Normal wäre es, also 10.000 Euro Gewinn zu versteuern. Doch nun will das Finanzamt auf 110.000 Euro Steuern. Für drei Jahre zurück summiert sich der zu versteuernde Gewinn schnell auf über 300.000 Euro, obwohl es ja real nur zehn Prozent Gewinne waren.

Wenn sich an dieser Steuerpraxis nichts ändert, müsste der Banker sein Eigenheim verkaufen, dass er mit seiner Frau und zwei Kindern bewohnt.

Ein Rentner erkämpft eine mündliche Verhandlung vorm Bundesfinanzhof

Doch es gibt Hoffnung, dass es es nicht so weit kommt. Ein Rentner aus Augsburg kämpfte sich nun ebenfalls bis vor den Bundesfinanzhof vor. Er bekam zwar zunächst im Juni 2010 einen ablehnenden Bescheid. Aber gegen den legte er Widerspruch ein, so dass der Bundesfinanzhof nun in einer mündlichen Verhandlung darüber entscheiden muss, ob verfallene Optionsscheine tatsächlich als Verluste anerkannt werden oder nicht. Der Termin steht noch nicht fest, wird aber nun von Tausenden Optionsscheinhändlern mit Sehnsucht erwartet.



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beitrag zum Thema
» Optionsscheine - steuerlicher Verlustabzug

Kategorie zum Thema
» Steuerberatung & Steueroptimierung

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen ...   19.09.2017

» P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes E ...   18.09.2017

» Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fe ...   18.09.2017

» Vegas Cosmetics GmbH: Die windigen Partner um Cosm ...   14.09.2017

» Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet - ...   11.09.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen