GoMoPa: Swoopo - Schwupps ist das Geld weg
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. März 2017
720 User online, 50.391 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


29.09.2008
Swoopo - Schwupps ist das Geld weg
New York - Swoop ist der englische Begriff für ?Razzia? und ?to swoop? heißt "schnappen". Es fragt sich nur, wer beim Online-Auktionshaus ?Swoopo? der Münchner Sofina GmbH wirklich ein Schnäppchen macht.

Bei Swoopo.de zahlt der Bieter Geld, damit er mitsteigern darf. Jedes Gebot (Bid) kostet nämlich 50 Cent und mit jedem Bieten erhöht sich die Zeitspanne um ungefähr 30 Sekunden. Die 50 Cent fließen aber nicht direkt in die Versteigerung, denn der Auktionspreis erhöht sich lediglich um jeweils 10 Cent. Wer zu früh bietet, guckt in die Röhre, denn dann erhöht sich die Dauer der Auktion. Um den Zuschlag zu erhalten, muss man exakt dann sein Gebot abgeben, wenn der Countdown auf Null springt.

Gewinnt ein Bieter eine Auktion, kann er unter Umständen faktisch sparen. Bei einer Swoopo-Auktion in 1-Cent-Schritten ersteigerte vor kurzem ein Mitbieter ein Navigationsgerät mit einem Marktwert von rund 360 Euro für lediglich 49,13 Euro. Das Auktionshaus ist der große Gewinner, denn es wurden insgesamt 4913 Gebote abgegeben. Daraus resultiert ein Umsatz von 2.505,63 Euro für ein Gerät, das im Handel für ca. 360,00 Euro verkauft wird.

Das Swoopo-Prinzip erinnert an nächtliche Call-In-Fernsehshows, ist aber keineswegs illegal. Nur muss sich jeder Interessent vorher im Klaren darüber sein, wie viel Geld er allein durch sein Mitbieten verlieren könnte, wenn er den Zuschlag zum Schluss nicht erhält.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» 7x7 Gruppe Andreas Mankel: Minus im Auftrag Gottes ...   29.03.2017

» Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle beim Uniste ...   28.03.2017

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen