GoMoPa: Vertraulich: Jagd auf Schwarzgeld
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Juni 2017
1.002 User online, 50.447 Mitglieder
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


22.08.2007
Vertraulich: Jagd auf Schwarzgeld
New York / Hamburg - Ab 15.06.2007 gelten an den Außengrenzen der EU neue Spielregeln. Viele Kapitalanleger haben dieses zwar registriert, aber die Tücken liegen im Detail, wie so oft, zumal die neuen Richtlinien bis zum Schluss unklar gewesen sind. Nach aktuellem Stand ergibt sich folgendes:

Beim Grenzübertritt aus/nach Deutschland mussten Beträge ab 15?000 Euro bei Nachfrage des Zöllners angegeben werden ? das war vereinfacht die alte Rechtslage. Dieser kritische Betrag ist nun auf 10?000 Euro (10?000 Euro oder mehr) herabgesetzt worden. Was jedoch viel gravierender ist:

Beträge von 10.000 Euro und mehr sind nunmehr unaufgefordert anzumelden, wobei ein zweiseitiges Formular auszufüllen ist, mit welchem ? die genaue Umsetzung scheint noch nicht ganz klar zu sein ? auch genaue Angaben zur Herkunft des Geldes zu machen sind. Anzumelden sind ?Barmittel? (also Bargeld und gleichgestellte Zahlungsmittel wie Wertpapiere, Schecks, Wechsel etc.). Ein Steuerberater: ?Kann man also vergessen, wenn man nicht gleich Selbstanzeigemachen will!?

Vorsicht bei Tipps aus Finanzkreisen, wie sich diese Regelungen angeblich umgehen lassen: So wurde im deutschen Politmagazin DER SPIEGEL (19/2007) kolportiert, ?in Finanzkreisen? werde geraten, Ein- und Auszahlungen von Bargeld z.B. über österreichische Banken mit Schweizer Töchtern abzuwickeln; andere setzten angeblich auf Edelmetalle und Edelsteine, weil sie nicht unter den Begriff "Barmittel" fallen. Es ist schon immer wieder erstaunlich, was "in Finanzkreisen" ? oft aus handfesten Eigeninteressen ? an falschen Tipps in Umlauf gegeben wird:

Unsinn ist, die Probleme des Geldtransfers mit Edelmetallen und Edelsteinen zu lösen: Zum einen, weil diese Alternative aus Kostengründen (?Wechselkosten?) auf vorsätzliche Geldvernichtung hinausläuft. Zum anderen, weil seit jeher Edelmetalle und auch -steine dem Bargeld "gleichgestellte Zahlungsmittel" sind.

Ein bisschen komplizierter wird es bei der ?Auszahlungsvariante? über z. B. österreichische Banken (mit Schweizer Töchtern): Diese Umgehungsmöglichkeit wurde von der EU in letzter Minute erkannt und gestoppt. Die strengen EU-Regeln gelten gemäß der uns bekannten letzten Fassung nicht nur für die Grenzen zu Drittländern (Schweiz, Liechtenstein etc.), sondern auch für die Binnengrenzen ? also auch für die Grenzen zu Luxemburg und Österreich. Also auch hier gilt ab 15.06.2007 der herabgesetzte Betrag von 10?000 Euro oder mehr. Allerdings: Anders als an den EU-Außengrenzen ist beim Geldtransfer über die EU-Binnengrenzen (noch) keine automatische Anmeldepflicht vorgesehen. Wohlgemerkt noch nicht. Hier kann also noch jeder mit Euro 9?999 über die Grenze fahren, ohne von sich aus etwas angeben zu müssen. Mit dieser Einschränkung gibt diese "Auszahlungsvariante" also einen gewissen Sinn ? für größere Summen muss man also schon oft unterwegs sein.

Last not least: Erstaunlicherweise wird eine relativ sichere und unkomplizierte Auszahlungsvariante überhaupt nicht gehandelt. Die Auszahlung per EC-Card an jedem Bargeldautomaten der Welt. Der damit verbundene Datentransfer ist ? allen Unkenrufen zum Trotz ? anonym. Einziges (psychologisches) Hindernis: Das Konto z. B. in der Schweiz muss von einem "Nummernkonto" auf ein ganz normales Konto umgestellt werden. Warum nicht? Bekanntlich sind die persönlichen Daten auch beim ?Nummernkonto? der Bank bekannt. Natürlich sollte die betreffende EC-Card nie in falsche Hände geraten. Besser noch eine möglichst anonyme Prepaid-Card, mit keinen oder wenigen ?Herkunftsangaben? ? auch das, grundsätzlich, kein Problem. Schließlich gibt es eine interessante Variante, z. B. in Österreich ein offizielles (neues) Konto mit EC-Card zu eröffnen. Das dortige Konto wäre dann durch ausschließliche Auslandsüberweisungen immer wieder ?aufzufüllen? bei gleichzeitigen ?Entnahmen? per EC-Card. Die ?Details? gilt es natürlich immer sorgfältig abzustimmen.

Kategorie zum Thema
» Steuern, Gesetze, Wirtschaft, Urteile & Recht
» Offshore, Banken, Gesellschaften, Stiftungen & Trusts


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Stichwörter zum Thema

» Schwarzgeld Steuern Kapitalanleger Bargeld 
» Geldtransfer 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» MediNavi AG und Medi Kompass GmbH: Darum stieg Bus ...   27.06.2017

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen