GoMoPa: Preise für Photovoltaik-Anlagen purzeln
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
30. April 2017
1.774 User online, 50.406 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


24.01.2011
Preise für Photovoltaik-Anlagen purzeln

Die schlechte Nachricht zuerst: Angesichts ausufernder Kosten für die Förderung des Solarstroms will die Bundesregierung die Vergütung erneut drastisch senken.

Erhielten Eigenheimbesitzer im Jahre 2009 noch 43 Cent Förderung für jede Kilowattstunde Solarstrom, die sie ins Stromnetz einspeisten, soll dieser Satz laut Strom-Magazin für Neuanlagen bis Ende 2011 auf knapp 22 Cent sinken, also fast halbiert werden.

Wer zur Zeit eine Anlage ans Netz bringt, bekommt für die nächsten 20 Jahre vom örtlichen Stromanbieter eine feste Vergütung von knapp 29 Cent. Der Wert könnte nun ab Juli um zwischen drei und 15 Prozent sinken. Darauf habe sich laut Süddeutscher Zeitung Umweltminister Röttgen und die Solarwirtschaft schon verständigt. Weitere neun Prozent folgen zum 1. Januar 2012.

Dennoch, und das ist die gute Nachricht, verliert das Investment in die Sonne nicht an Attraktivität. Denn die Preise für Photovoltaik-Anlagen purzeln, wie eine neue Studie zeigt:



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Meldungen zum Thema
» DIG-Immobilien-Fonds: Planlos ins Ökoabenteuer?
» Steuertricks für Photovoltaik-Anlagen
» Volkssolarzelle! Genial oder Abzocke?

Weitere Meldungen zum Thema
» Sonnenkollektoren - Förderung ab sofort mit 125 Euro/m?
» Die positiven Aspekte der Solarstromerzeugung
» EXBA Exchange for Business Angels GmbH, Frankfurt (Main)
» Photovoltaik - Steuerfalle bei Investitionsabzugsbetrag
» Die positiven Aspekte der Solarstromerzeugung

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Umweltthemen
» Steuerberatung & Steueroptimierung

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Spekula ...   27.04.2017

» Hoffmann AHG SE: Aktienstock vom Firmen-Totmacher ...   26.04.2017

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen