GoMoPa: Beluga: Interessengemeinschaft gegen Oaktree-Schrecke
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
30. April 2017
1.722 User online, 50.406 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


07.03.2011
Beluga: Interessengemeinschaft gegen Oaktree-Schrecke

Die fünf Schiffsfonds-Emittenten HCI, die Oltmann-Gruppe, das Elbe Emissionshaus, OwnerShip und Nordkontor Schiffe sowie zahlreiche Reeder haben sich gleich am Tag des Rauswurfs des Reeders Niels Stolberg (50) aus seiner eigenen Beluga Shipping GmbH in Bremen vorigen Donnerstag (3. März 2011) zu einer Interessengemeinschaft IG Charterschiffe gegen den US-amerikanischen Hedgefonds Oaktree (Eiche) Capital aus Los Angeles zusammengeschlossen, der mit einer fast 50prozentigen Beteiligung das Ruder bei Beluga übernommen hat.

"Wir wollen für unsere Schiffsfonds-Anleger retten, was zu retten ist", sagte heute der Sprecher der OwnerShip Emissionshaus GmbH aus Hamburg, Olaf Pankow, dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net. Der Inhalt der Gespräche sei vertraulich, und es gebe noch keine Ergebnisse.

Pankow erläutert dann aber wenigstens die Umstände: "Wir haben uns letzten Donnerstag mit Oaktree zu einer 1. Krisensitzung getroffen. Dabei hat Oaktree uns eröffnet, dass Beluga möglicherweise die Charterraten für die Schiffe, die die Emissionshäuser und Reedereien an Beluga verchartert haben, senken müsse. Quantifiziert wurde jedoch eine mögliche Senkung der Chartergebühren nicht. Wir wissen also nicht, was genau auf uns zukommt. Der nächste Verhandlungstermin ist am Mittwoch dieser Woche. Ergebnisse können dann frühestens am Donnerstag verkündet werden."

Hat Oaktree mit einer möglichen Insolvenz gedroht?

Pankow: "Da noch gar nichts konkret besprochen wurde, spielten auch mögliche Konsequenzen keine Rolle."

Das Meeting von Oaktree fand um 10 Uhr im Hamburger Hyatt Hotel statt. Eigentlich wurde erwartet, dass auch Niels Stolberg kommt und etwas sagt. Doch Stolberg tauchte nach seinem Rauswurf einfach ab. Damit nun nicht alle Emissionshäuser und Reedereien einzeln mit Oaktree verhandeln müssen, habe man sich zu einer Interessengemeinschaft vereint und eine Vertretung gewählt.

"Die IG Charterschiffe wird bei den Verhandlungen von 4 Beiräten vertreten", erläuterte Pankow gegenüber GoMoPa.net.

Senkt nun Oaktree/Beluga, wie angedroht, tatsächlich die Charterzahlungen, müssten dafür letztlich zehntausende Kleinanlerge bluten, die in Schiffsfonds investiert haben. Die wiederum haben Schiffe gekauft oder bauen lassen und an Reedereien wie Beluga verchartert. Mehrere Reedereien teilen sich ein großes Schiff. Beluga ist der weltgrößte Reeder im Schwerlasttransport. Wenn der seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, löst das eine Kettenreaktion aus und die Anleger gucken in die Röhre.

Pankow: "Die IG Charterschiffe wurde zum Wohle der Anleger der Schiffsgesellschaften gegründet. Bei OwnerShip sind 11 Schiffs-Kommanditgesellschaften betroffen."

Für die Hamburger HCI Capital AG teilte Pressesprecher Dr. Olaf Streuer GoMoPa.net mit: "Wir können Ihnen dazu folgende Informationen geben: In 17 von der HCI Gruppe initiierten Schiffsfonds finden sich insgesamt 20 an Beluga vercharterte Schiffe. Es handelt sich hierbei ganz überwiegend um Dachfonds, die darüber hinaus noch diversifiziert in weitere, an andere Reedereien vercharterte Schiffe investiert sind. Inwieweit sich die aktuelle Situation von Beluga auf die Charter der betroffenen Fondsschiffe auswirken wird, lässt sich derzeit noch nicht abschließend beurteilen. Wir sind hierzu im Austausch mit Beluga, um im Interesse unserer Anleger bestmögliche Lösungen zu erzielen."

Für die Oltmann-Gruppe aus Leer sagte Sprecher Manfred Riemann am Telefon zu GoMoPa.net: "Bei uns sind fünf Schiffe betroffen, zwei davon nur indirekt. Wir haben drei Schiffe an Beluga verchartert, und wir bemühen uns, für diese Schiffe eine Ersatzbeschäftigung zu finden. Wir versuchen also, eine Lösung mit oder ohne Beluga zu finden."

Was sagt nun Oaktree selbst?



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Meldungen zum Thema
» Beluga - Werder Bremen Fußballprofis unter den Geschädigten?
» Razzia bei Beluga-Gründer Niels Stolberg
» Beluga: Reeder setzen sich zur Wehr
» Beluga: Schwerer Betrug in Millionenhöhe?
» Beluga: Bremen bangt um Geld und Arbeitsplätze

Beitrag zum Thema
» Beluga Shipping - Niels Stolberg nicht mehr Boss

Kategorie zum Thema
» Fonds
» Hedge-Fonds
» Aktien Fonds & Wertpapiere

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Spekula ...   27.04.2017

» Hoffmann AHG SE: Aktienstock vom Firmen-Totmacher ...   26.04.2017

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen