GoMoPa: Wüstenstrom und Sonnenöfen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Oktober 2017
9.300 User online, 50.486 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


30.03.2011
Wüstenstrom und Sonnenöfen

Sonnenofen Odeillo Pyrenäen
Sonnenofen Odeillo Pyrenäen
Sonnenöfen, die sogar Stahl zum Schmelzen bringen können, gibt es inzwischen eine ganze Reihe: in den Pyrenäen, New Mexico, Colorado, Masachusetts, Usbekistan, Taschkent oder in kleinerer Form in Stuttgart, München und Köln sowie im israelischen Rehovot.

Die Superlupe von Odeillo, die 1972 in den Pyrenäen in Frankreich errichtete wurde, bringt es mit seinen 9.130 Spiegeln auf einen Wärme-Lichtstrahl von 3.800 Grad Celsius und hat die Kraft von 10.000 Sonnen. Der Hochflussdichte-Sonnenofen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln-Porz erzeugt seit 1994 rund 2.000 Grad Celsius und das 5.200-Fache des Sonnenlichts.

Alle diese Öfen dienen allein der Forschung. Um diese gigantische Wärme des Sonnenlichts zu speichern und in Strom umzuwandeln, braucht man Sonnenthermielkraftwerke. Daher wurden in Europa drei gigantische Projekte angeschoben, die als erstes konkretes Ergebnis im Jahre 2020 in einem Sonnenthermalkraftwerk in Marokko münden könnten, aus dem dann Europa über Leitungen unterm Mittelmeer mit Saharastrom versorgt werden soll.

ETH-Doktorandin Franziska Aemisegger
ETH-Doktorandin Franziska Aemisegger
Die Doktorandin Franziska Aemisegger von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) beschreibt die Zukunft so: "Mitten in der Wüste ein Spiegelfeld, das das Sonnenlicht reflektiert, mitten im Spiegelfeld ein thermisches Kraftwerk, Windrosen wie Palmen am Meer und unterseeische Hochspannungsleitungen, welche 15 Prozent des europäischen Strombedarfs aus der afrikanischen Wüste auf den alten Kontinent bringen sollen."

Die Doktorandin führt in ihrem Hochschulblog weiter aus: "Zur Deckung des aktuellen globalen Strombedarfs mit Solartechnik wären nur etwa 10 Prozent der Fläche der Saharawüste nötig. Das hat den deutschen Club of Rome beeindruckt, und er hat in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von europäischen Experten für erneuerbare Energien (Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation, TREC) das Projekt Desertec lanciert."

Projekt Nummer 1 Desertec:



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Wüstenstrom - Strom aus der Wüste
» DESERTEC Foundation - Wüstenstrom-Projekt Desertec

Kategorie zum Thema
» Umweltthemen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   17.10.2017

» Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thoma ...   13.10.2017

» Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schumme ...   12.10.2017

» Leonteq AG: CEO Jan Schoch gefeuert, Prinz Charles ...   11.10.2017

» Schneeball-Betrug? Geflüchteter Puffkönig Jürge ...   10.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen