GoMoPa: Via Vita GmbH: Insolvenzverwalter fordert Maklercourtage
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. April 2017
845 User online, 50.404 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


14.06.2011
Via Vita GmbH: Insolvenzverwalter fordert Maklercourtage

Jerard Vita © Vita
Jerard Vita © Vita
Der gut gekleidete Deutsch-Italiener Jerard Vita, sein toller Titel auf der Visitenkarte "Fördermittelberater" unterhielt seit 8 Jahren ein feines Kudammbüro seiner Via Vita Finanzkommunikations GmbH (zuletzt in der Nummer 74 am Adenauerplatz in Berlin-Charlottenburg) - und plötzlich ist er weg.

Auf die Haftanordnung vom 9. Januar 2011 erfolgte am 19. Januar 2011 die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung, und am 9. Mai 2011 wurde nunmehr das Insolvenzverfahren eröffnet.

Das allein ist schon schlimm genug - für alle, die auf ihn hereingefallen sind.

Denn Hunderte Käufer von so genannten Steuerspar-Immobilien in Leipzig und Chemnitz haben nun gar keinen Ansprechpartner mehr, wenn es darum geht, die vermittelte Wohnung, wie versprochen, nach zwei, zehn oder zwölf Jahren mit großem Gewinn wieder zu verkaufen, oder wenn die Miete geringer ausfällt, als zugesagt, und man die Raten für die Kredite nicht mehr bedienen kann, oder wenn das Finanzamt die Steuersenkung nicht anerkennt, weil die Immobilie nicht unter Denkmalschutz stand oder bereits saniert war. Die Probleme häufen sich. Aber bei wem soll man sich beschweren, Hilfe holen oder gar sein Geld zurückfordern?

Jerard Vita hat längst eine neue Firma aufgemacht und das Fach gewechselt. Er berät heute keinen Kunden mehr in Sachen Fördermittel und dreht niemandem mehr eine Steuerspar-Wohnung an, die sich als so genannte Schrottimmobilie entpuppt. Seine neue Firma Bella Casa Hausverwaltungs GmbH in der Königin-Luise-Straße 43 in Berlin-Dahlem kümmert sich nur noch um Mieter und Mieten und nicht mehr um Käufer und deren Finanzprobleme.

Jerard Vita hat die Hand erhoben und sich seiner Verantwortung damit elegant entledigt - wie so viele andere Vermittler von Steuerspar-Immobilien vor ihm auch.

Im Fall von Jerard Vita kommt es für die Kunden aber noch viel dicker:

Der Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger aus der White & Case Insolvenz GbR, bittet die Wohnungskäufer, die sich eigentlich schon mit den Krediten der Deutschen Kreditbank DKB für die überteuerten Immobilien schwer verhoben haben, nun auch noch nachträglich kräftig zur Kasse. Der Insolvenzverwalter hat nämlich in der Insolvenzmasse des Maklers offene Außenstände entdeckt, die er pflichtgemäß einfordern muss.

Denn jeder, der die Dienste der Via Vita Finanzkommunkations GmbH in Anspruch nahm und eine Wohnung zum Zwecke des Steuernsparens kaufte, unterschrieb nicht nur einen notariellen Kaufvertrag bei dem Verkäufer der Wohnung, in vielen Fällen der Heli GmbH aus Leipzig. Er unterschrieb bei Jerard Vita zugleich auch noch einen Extra-Maklercourtage-Vertrag. Danach sollte der Käufer sechs Prozent der Kaufsumme der Wohnung an den Kudamm-Makler bezahlen. Bei einer 100.000 Euro teuren Wohnung waren das also 6.000 Euro.

Vita verzichtete lange Zeit auf die 6 Prozent Extra-Provision von den Käufern

Doch eigenartiger Weise hat Jerard Vita diese Courtage bei seinen Kunden gar nicht abgerufen, obwohl die Kunden die Extra-Maklercourtage-Verträge unterschrieben hatten. Eine Erklärung dafür bekam der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von Jerard Vita dafür nicht, Vita zog es vor zu schweigen.

Anwalt und Vereinschef<br />
Jochen Resch<br />
© Kanzlei Resch Berlin<br />
Anwalt und Vereinschef
Jochen Resch
© Kanzlei Resch Berlin
Der auf solche Fälle spezialisierte Berliner Rechtsanwalt Jochen Resch und zugleich Vorsitzende der Verbraucherzentrale Brandenburg erläutert gegenüber GoMoPa.net: "Bei einer Vertriebsprovision von rund 20 Prozent, die die Via Vita vom Wohnungsverkäufer, der Heli Leipzig, bekam und die von der DKB mitfinanziert worden war, konnte es sich die Via Vita offenbar leisten, die sechsprozentige Provision bei ihren Kunden nicht einzufordern. Erst seit einem Jahr, als es der Via Vita finanziell nicht mehr so glänzend ging, begann die Via Vita Provisionen von den Käufern der Wohnungen einzufordern. Und nun mahnt Rechtsanwalt Dr. Schulte-Kaubrügger von White & Case als zuständiger Insolvenzverwalter die zweifelhaften Provisionsrechnungen für Immobilienvermittlungen bei den ehemaligen Kunden der zahlungsunfähigen Via Vita an."

GoMoPa.net: Wieso zweifelhafte Provisionsrechnungen?

Rechtsanwalt Resch: "Wir treten dem entgegen und meinen, dass wegen unsachgemäßer Immobilienvermittlungen schon keine Provisionsforderungen entstanden sein können, im Übrigen kann unserer Ansicht nach vielfach mit Schadensersatzansprüchen aufgerechnet werden."


Geschädigter? Verhindern Sie die Vollstreckungsversuche... » Mehr

GoMoPa.net: Sie haben in der Vergangenheit vor Landgerichten in Berlin, Potsdam, Halle, Braunschweig, Dresden, Rostock, Görlitz und Leipzig sehr erfolgreich Vollstreckungsabwehrklagen gegen den Wohnungsverkäufer Heli GmbH wegen Sittenwidrigkeit und Falschberatung durchgesetzt. Gilt dasselbe nun auch für den Vermittler Via Vita?

Rechtsanwalt Resch: "Ja, für den Vermittler gilt dasselbe wie für den Verkäufer einer Wohnung. Insgesamt vertreten Resch Rechtsanwälte derzeit fast 130 Heli-Opfer. Die Mahnungen des Insolvenzverwalters der Via Vita können ebenso abgewehrt werden."

GoMoPa.net: Herr Resch, vielen Dank für diese Informationen.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Links zum Thema:
» Pleite der Via Vita
» Heli und Via Vita
» Resch: LG verurteilt Heli zur kompletten Rückabwicklung
» Resch: Erfolg für Heli-Geschädigte: Vollstreckungsgegenklage
» Resch: Vollstreckungsabwehrklage gegen Heli
» Resch: Heli GmbH, Leipzig 
» SgK e.V. zum Thema Heli Immobilien
» Homepage der Heli GmbH
» SgK über Jerard Vita
» Jerard Vita und seine BellaCasa
» Resch Anwälte: Verwerfungen auf dem Schrottimmobilienmarkt Leipzig
» SgK: Jetzt geht es los: Wir untersuchen den Immobilienmarkt Leipzig
» Link zum BILD-Bericht über Schrottimmobilien in Leipzig
» Leipziger Aktion von Resch Rechtsanwälte
» SGK Berlin zu Leipziger Immobilien
» SGK Berlin zu Steuer-Sonderabschreibungen
» Immobilienbetrug.info: Der Nepp mit den Steuern bei Denkmalschutz

Pressemitteilungen zum Thema:
» Schrottimmobilien-Vermittler Via Vita GmbH insolvent
» Mietlüge: Heli GmbH muss Schrottimmobilie zurückkaufen
» Schrottimmobilien: Vollstreckungsabwehrklagen gegen Heli
» Schrottimmobilien: Mitternachtsnotar gibt auf
» Eupen-Kunde: Falsche Mietversprechen der Prime Estate
» Dr. Thomas Schulte: K.O.-Sieg gegen GRÜEZI Real Estate AG
» So läuft das Geschäft mit Schrottimmobilien
» Centrum Immobilien Management GmbH muss für unrealistische Mietversprechungen zahlen
» Projekt Rentenvorsorge OHG: Bargeld, Genussrecht und Mietpool?
» Berlin: DKB-Wischiwaschi zu Schrottimmobilien-Finanzierungen
» DKB: Erste Vergleiche wegen Schrottimmobilien
» DKB im Schwitzkasten der Finanzkommission
» DKB: Überfinanzierungen können teuer zu stehen kommen
» Deutsche Kreditbank vergab faule Wohnungsdarlehen
» HERITUS-AG-Pleite: Wer entschädigt die Ruinen-Käufer?
» apoBank-Skandal: Eigene Berater vermittelten die Schmiergeldwohnungen
» Die apoBank und ihre eigenartigen Vertriebsmethoden
» Keine Dividende bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank
» Schrottimmobilien: Falsche Helfer in der Not
» Gutachterpool für Schrottimmobilien in Leipzig steht
» Resch Rechtsanwälte formieren Gutachtenpool gegen Leipziger Preiskartell
» So kassierte Reithinger-Bank-Chef Thannhuber doppelt
» Deutsche kaufen lieber Wohnung statt Villa
» Wie verkaufe ich eine Immobilie
» T.K. Klinge Immobilien: Rette sich, wer kann
» Schrottimmobilien-König Klinge: Wann schlägt die Justiz zu?
» Berlin - Vom Strassenmusikanten zum Immobilienmillionär und zurück


Zwangsvollstreckungen und Pfändungen der Via Vita stoppen? In diesem Fall sollten Sie... » Mehr

Beiträge zum Thema
» Heli GmbH, Leipzig
» Heli GmbH Leipzig droht mit Zwangsvollstreckung
» Mitternachtsnotariate - Miternachtsnotare
» Steuerfüchse / Steurschotten
» KK Royal Basement GmbH
» Wer kennt die firma GRÖHLER VERMÖGENSBERATUNG???
» Immovaria GmbH - Steuern sparen - denkmalgeschützte Immobilien
» Centrum Immobilien Management
» DKB Bank - Berliner Immobilienverkäufer-Szene nervös!
» Bauträger die sich mit Schrottimmobilien beschäftigen?!
» DKB mit Riesenproblemen! Angepumpt und abgezockt?
» Kostenloses Girokonto mit vielen Extras - EC- & Visa-Card inklusive
» Dürerplatz 2/ Ecke Cranachstr.1 und Wilhelm-Gericke Str.10 -14 in Berlin
» SWISSKONTOR GmbH
» Verbraucherschutz ist unwichtig - Schützt die Abzocker
» Detlef Lüder e.K. - 90491 Nürnberg
» KroLa Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG - Seevetal
» BGH: Bahnbrechendes Urteil für Erwerbermodelle
» UVBD GmbH - Unabhängige Verbraucherberatung Deutschland - DID Deutscher Informationsdienst - Direkt Invest Deutschland
» WKVI, Düsseldorf
» Prime Estate GmbH
» DID, Hannover
» Reno Lemke alias Clemann Anlagenbetrüger in Dubai
» wer kennt reno clemann nennt sich jetzt lemcke
» Kennt jemand German Emirates Consulting GmbH
» Institut für Wirtschaft / IW Frankfurt / Immo Concept
» Capital Concept, Mannheim - Buhrmann - Beetz
» Der (Alb-) Traum von Steuersparimmobilien
» ICON Unternehmensgruppe - LICON Wohnbau GmbH - Leipzig
» Bauträger die sich mit Schrottimmobilien beschäftigen?!
» 31,6 % Rendite im Mittel der letzten 5 Jahre / täglich verfügbar
» Deutsche Apotheker- und Ärztebank
» Deutsche Apotheker und Ärztebank - kurz vor der Pleite?

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Private: HINTERGRUENDE
» Erfahrungen mit Banken
» Kapitalanlage
» Schrottimmobilien
» Immobilie - Deutschland
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Buschtrommel
» Finanzvertriebe


Geschädigter? In diesem Fall sollten Sie... » Mehr

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Der tiefe Fall von Josef Bader: Kaum einer will Ak ...   20.04.2017

» Signa 05/HGA Luxemburg: Gnadenfrist von Lone Star ...   19.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen