GoMoPa: Schweiz: Ab 12. Dezember 2008 keine Grenzkontrollen mehr für Privatreisende
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Mai 2017
560 User online, 50.419 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


26.11.2008
Schweiz: Ab 12. Dezember 2008 keine Grenzkontrollen mehr für Privatreisende
Ab 12. Dezember keine Kontrollen für Privatpersonen an Schweizer Landesgrenzen

Zürich - Nach Informationen des Finanznachrichtendienstes www.gomopa.net wird es ab 12. Dezember 2008 für Autofahrer, Zugreisende und Fußgänger und ab dem 28. März 2009 für Flugreisende keine systematischen Personenkontrollen mehr an Schweizer Grenzen geben.

Die Innenminister der 27 EU-Staaten haben heute in Brüssel entschieden, die Schweiz in die Schengen-Zone aufzunehmen. Reisende können künftig die Grenzen zwischen der Alpenrepublik und den Nachbarländern Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich ohne Kontrollen passieren.

Nach Angaben der Schweizer Regierung überqueren täglich 700.000 Personen, 300.000 Pkw und 20.000 Lastwagen die Grenzen des Landes.

Der Warenverkehr soll auch weiterhin kontrolliert werden, weil die Schweiz nicht dem europäischen Binnenmarkt angehört.

Die Kontrollen im Luftverkehr zwischen den Schengen-Staaten und der Schweiz sollen mit der Umstellung des Flugplans am 28. März 2009 fallen.

Die Schweiz ist nicht Mitglied der EU, hatte sich aber im Jahr 2005 per Volksbefragung dafür ausgesprochen, der Schengen-Zone beizutreten. Die EU-Außenminister billigten die Ratifizierung des Schengener Abkommens mit der Schweiz im Januar. Die Schweiz ist damit das 25. Mitglied des Schengen-Raums, zu dem auch die Nicht-EU-Länder Island und Norwegen gehören. Die EU-Mitglieder Großbritannien, Irland, Rumänien, Bulgarien und Zypern sind bisher nicht dabei.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Caracta Finanzstrategien GmbH: Die Bankgarantie za ...   26.05.2017

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen