GoMoPa: Debi Select unterwirft sich doppelter Kontrolle
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. Oktober 2017
1.335 User online, 50.488 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


08.08.2011
Debi Select unterwirft sich doppelter Kontrolle

Debi-Select-Vetriebschef<br />Josef Geltinger aus Landshut<br /> © Debi Select
Debi-Select-Vetriebschef
Josef Geltinger aus Landshut
© Debi Select
Noch im Frühjahr hatten viele der 5.000 Anleger des Landshuter Emissionshauses Debi Select den Atem angehalten, als sich Vertriebschef Josef Geltinger in den angeschlagenen Billigstromanbieter TelDaFax aus Troisdorf einkaufte, um verloren geglaubte Gelder für die Fonds zu retten.

Nach nur einem Monat durften sie aufatmen, als Geltinger das gesamte Aktienpaket noch rechtzeitig vor der TelDaFax-Insolvenz wieder und mit hohem Gewinn verkaufte. Geltinger gelang mit diesem Aktiendeal ein Husarenstück.

Damit wurde der Weg frei, dass bis zum Jahresende alle drei geschlossenen Fonds von Debi Select abgewickelt werden können, berichtete Josef Geltinger vorige Woche bei einem Hintergrundgespräch mit dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net im Berliner Hotel Adlon. Den Anlegern wird dabei angeboten, dass sie die aus der Realisierung der Fonds entstandenen Erlöse planmäßig in ein nunmehr reguliertes Objekt umswitchen können, das nach Darstellung von Geltinger viele Vorteile biete. Daran werde gerade mit Hochdruck gearbeitet, berichtet Geltinger.

"Sollten vereinzelt Anleger vorzeitig ausscheiden wollen, was sie bei einer Beteiligung in einem geschlossenen Fonds normalerweise nicht können, wird dies von uns ermöglicht", verspricht Geltinger. "Dann müssen sie, wie es bei vorzeitigen Kündigungen absolut üblich ist, aber einen kleinen Abschlag in Kauf nehmen."

Das Gros der Anleger hält der Debi Select aber die Treue. Das hat zwei Gründe:

Seit Anbeginn im Jahre 2006 zahlt Debi Select ohne Unterbrechung pünktlich und in voller Höhe die versprochenen Renditen aus.

Und zweitens: Geltinger unterwirft sich bei der Abwicklung und Überführung der Fonds einer doppelten unabhängigen Kontrolle.

Zum einen werden alle Zahlen von einer namhaften international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus München überprüft, die einen Prüfbericht erstellt. Außerdem berief Geltinger eine Prüfungskommission, die alles überwacht und sogar den Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft.

Geltinger ging dabei so weit, seinen ärgsten Widersacher in Sachen TelDaFax-Investition, den freien Unternehmensberater Stefan Löhr aus Segnitz in Bayern, zu seinem jetzigen Kontrolleur zu machen. Löhr hatte Geltinger am 10. November 2010 wegen des Verdachts der Untreue angezeigt. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft Landshut am 6. Juni 2011 eingestellt (Aktenzeichen: 59 Js 30346/109).

GoMoPa.net fragte bei Löhr nach: Stimmt es, dass Sie jetzt die Debi Select in einer Prüfungskommission überwachen?

Löhr antwortete: "Ich wurde Ende Juni 2011 von Herrn Geltinger gefragt, ob ich Mitglied der Prüfungskommission werden möchte, die den Rückfluss der Anlegergelder bei der Abwicklung der Debi Select Fonds überwacht.

Dabei ist die Überführung der Anlegergelder in ein Bankprodukt eine von drei Möglichkeiten, die der Kunde bei der Abwicklung der Fonds hat. Ich habe Herrn Geltinger meine Bereitschaft mitgeteilt, bei dieser Prüfungskommission mitzuwirken."

GoMoPa.net: "Können Sie bestätigen, dass bei der Debi Select mit der Rückführung der Anlegergelder beziehungsweise der geplanten Neuinvestition alles in Ordnung ist?"

Löhr: "Zum momentanen Zeitpunkt kann ich dies weder bestätigen noch dementieren, weil die Abwicklung noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Ich habe zur Zeit jedoch keine Anhaltspunkte dafür gefunden, dass die Dinge nicht ordnungsgemäß von statten gehen."

GoMoPa.net: Haben Sie keine Sorge, dass eine möglicherweise erneute prospektwidrige Anlegergeldverwendung der Debi-Select-Fonds, wie im Fall der TelDaFax hinter dem Rücken von Vertriebschef Josef Geltinger geschehen, dann auf Sie zurückfallen könnte? Wie wollen Sie das verhindern?

Löhr: "Meine Aufgabe als Mitglied der Prüfungskommission ist es, nach erfolgter Abwicklung der Fonds eine Stellungnahme über diese Abwicklung abzugeben. Dies werde ich zu gegebenem Zeitpunkt tun. Sollte ich zu einem späteren Zeitpunkt von Herrn Geltinger mit einer weiteren Kontrolle der neuen Produkte beziehungsweise Fonds beauftragt werden, so würde ich dies ebenfalls tun und dann selbstverständlich über meine Arbeit berichten. Sie können davon ausgehen, dass ich meine Arbeit mit äußerster Sorgfalt erledigen werde."

GoMoPa.net: Welche Vorteile hätte es für die Anleger, die Gelder in einen neuen Debi-Select-Fonds zu investieren?

Löhr: "Nehmen wir als Beispiel eine Beteiligung über 10.000 Euro. Wenn Sie sich nun das Auseinandersetzungsguthaben auszahlen lassen, werden Ihnen erfolgte Ausschüttungen und eine Auflösungsgebühr abgezogen. Sie bekämen dann zum Beispiel nur 9.000 Euro ausbezahlt. Lassen Sie das Geld stehen, dann werden nicht 9.000 Euro investiert, sondern der so genannte Nominalwert Ihrer Anlage. Und der beträgt 10.000 Euro. So bekommen Sie dann bei dem neuen Fonds auf 10.000 Euro Ihre Rendite."

GoMoPa.net: Könnte die Debi Select nicht doch irgendwie mit dem Geld herumtricksen?

Löhr: "Dann würde ich in meinem Bericht schreiben: Es fehlt ein Nachweis über die Bargelder. Oder: Es fehlt ein Nachweis, wohin die Gelder investiert wurden. Herr Geltinger hat keine Wahl, er muss ehrlich arbeiten."

Auch der Vermögensverwalter Dr. Conrad Mattern ist Mitglied in der Prüfungskommission

Dr. Conrad<br /> Mattern ©<br /> CONQUEST
Dr. Conrad
Mattern ©
CONQUEST
Und noch ein Vermögensverwalter und Unternehmensberater hat seine Mitarbeit bei der externen Kontrolle der Debi Select Fonds zugesagt: Dr. Conrad Mattern, der seit vielen Jahren an der Münchner Uni einen Lehrauftrag an der Fakultät für Betriebswirtschaft ausübt. Zugleich ist Dr. Mattern Vorstandsvorsitzender der CONQUEST Investment Advisory AG - Vermögensverwaltung - Anlageberatung.

Dr. Mattern teilte GoMoPa.net mit: "Es ist richtig, dass ich darum gebeten wurde, einem Beirat beizutreten, der die ordnungsgemäße Abwicklung der Fonds begleitet. Ich kann Herrn Geltinger gut verstehen, wenn er sich neben einer spezialisierten und namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Partnern aus dem institutionellen Umfeld auch unabhängiger Marktteilnehmer bedient. Ich habe mir einen ersten Eindruck verschafft und möchte schon jetzt konstatieren, dass Herr Geltinger mit einem unglaublichen Arbeitseinsatz eine Situation bewältigt, vor der sich viele andere gedrückt hätten. Daher habe ich mich entschieden, ihn diesbezüglich nach dem Motto vier Augen sehen mehr als zwei zu unterstützen."

Dr. Mattern weiter: "Ich muss Ihnen allerdings sagen, dass Sie mit Ihrer Anfrage etwas früh dran sind ? So hat es zwar ein Vorgespräch gegeben, aber eben noch kein konkretes dahingehend, wie ich Herrn Geltinger im Rahmen des Beirats unterstützen werde. Dies steht kurzfristig an und gerne halte ich Sie, als ein Organ der Presse, über wesentliche Inhalte und Ergebnisse im Zusammenhang mit der Rückführung der Anlegergelder und der möglichen Neuinvestition auf dem Laufenden."

GoMoPa.net: Herr Geltinger, Herr Löhr und Herr Dr. Mattern, wir danken Ihnen für die Informationen.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 


Pressemitteilungen zum Thema:
» Debi Select: Karten auf den Tisch!
» Zieht Teldafax-Pleite Debi Select mit in die Insolvenz?
» Debi Select trennt sich von TelDaFax
» Debi Select und TelDaFax werfen viele Fragen auf
» Debi Select: Bis die Privat-Insolvenz uns scheidet
» Debi-Select-Fonds: Vorstand der Swiss-Fact soll zurücktreten!

Beiträge zum Thema
» Debi Select Fonds » Stromanbieter Teldafax
» Factoring ersetzt oft fehlende Kreditmittel
» Verbraucherschützer warnen vor günstigem Strom
» Bern Pulch über Debi Select

Kategorien zum Thema
» Fonds
» Versicherung
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Jäderberg & Cie. GmbH: Keine Expertise für Sande ...   23.10.2017

» Schneeballverdacht bei reconcept GmbH? Anleihe 08 ...   20.10.2017

» Euro-Traders S.R.L.: Einstiger Autokönig Ricci Sa ...   19.10.2017

» Trauer um GoMoPa-Fachautor Jürgen Roth: Kein Umfa ...   17.10.2017

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   16.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen