GoMoPa: Anlagebetrug: Das Steuerberater-Testat
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Mai 2017
1.203 User online, 50.419 Mitglieder


22.10.2011
Anlagebetrug: Das Steuerberater-Testat

Wie wenig Wahrheit in einem Steuerberater-Testat stecken kann, mussten 30 Anleger erleben, die zwei mittellosen, vorbestraften und hochverschuldeten Deutschen in fünf Jahren 6,8 Millionen Euro in die Schweiz überwiesen, weil sie annahmen, bei den Männern handele es sich um zwei ehrbare Vorstände zweier Schweizer Aktiengesellschaften.

Dass alles nur ein großer Bluff war, hatte nicht einmal ein institutioneller Anleger gemerkt. In Erwartung, an Fonds Schweizer Großbanken und an einer Bankgründung in Neuseeland beteiligt zu werden und dafür zehn Prozent Rendite im Jahr zu kassieren, überwies auch eine bayerische Pensionskasse dem Betrüger-Duo 3,3 Millionen Euro. Das Geld ist weg.

Knapp 10.000 Euro waren der klägliche Rest, den die Staatsanwaltschaft der Pensionskasse zurückgeben konnte, nachdem sie die Betrüger vor 11 Monaten hochnahm und in Untersuchungshaft steckte. Die Anleger, viele aus Unterfranken, haben praktisch ihr investiertes Geld verloren. Die Einlagen variierten zwischen 30.000 und 500.000 Euro. Letzten Dienstag (18. Oktober 2011) wurden die Männer vom Landgericht Würzburg nach einem umfassenden Geständnis zu je knapp 7 Jahren Haft verurteilt.

Doch wie konnten ein 50jähriger gelernter Elektriker aus dem Dorf Wildflecken (Bayern), der nach einer gescheiterten Karriere als Versicherungsverkäufer und nach einer Pleite mit einem Möbelhandel im Altlandkreis Bad Brückenau im Jahre 1998 wegen Betruges und Steuerhinterziehung für 3 Jahre ins Gefängnis geschickt wurde, sowie sein gleichaltriger Knast-Kumpel, ein ehemaliger Devisenbanker aus dem hessischen Kreis Fulda, der wegen Untreue in 16 Fällen einsaß, nach der gemeinsamen Freilassung als angebliche Kaufleute so viele Anleger täuschen?

Der Trick war verblüffend einfach:

Sie heuerten einen Fälscher an, den sie ebenfalls im Gefängnis kennengelernt hatten. Für ein späteres Monatssalär von 3.000 bis 5.000 Euro erstellte er dann als Computerspezialist regelmäßig Kontoauszüge, Bankschreiben und Anlagebestätigungen von Schweizer Banken, die den Eingang des Geldes und die rasante Vermehrung des Kapitals bestätigten.

Diese total gefälschten Unterlagen legten die vermeintlichen Kaufleute einer Steuerberater-Kanzlei im Landkreis Bad Kissingen in der Rhön vor. Vor Freude über so solvente Kunden stellte die Kanzlei den Betrügern Testate aus. Diese Steuerberater-Testate waren der Türöffner zu den Anlegern und zerstreuten sogar bei der Pensionskasse alle Zweifel über die Sicherheit der Gelder, die den Betrügern als Darlehen zur Verfügung gestellt wurden.

Ein plumper Schreibfehler fiel den Steuerberatern nicht auf:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Gauner hauen Anleger übers Ohr
» 7 Prozent und Risikolos - Fonds bei Schweizer Großbanken
» Gewinne nur auf dem Papier - Urteil gegen Kiener

Kategorien zum Thema
» Betrug - Sonstiges
» Fonds

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste   17.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen