GoMoPa: Das Pflichtbewusstsein des designierten Verbrauchersenators Michael Braun
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. April 2017
1.185 User online, 50.405 Mitglieder


29.11.2011
Das Pflichtbewusstsein des designierten Verbrauchersenators Michael Braun

©Eigendarstellung Webseite Abgeordneter Michael Braun
©Eigendarstellung Webseite Abgeordneter Michael Braun
Notare müssen als Träger eines öffentlichen Amtes unabhängig und unparteiisch sein und betreiben vorsorgende Rechtspflege. So der allgemeine Anspruch. Die Notarkanzlei des künftigen Justiz- und Verbraucherschutzsenators von Berlin, Michael Braun (55, CDU), dagegen ist seit Jahren eine beliebte Anlaufstelle von dubiosen Immobilien-Vertrieben und Bauträgern. Sie locken kleine Angestellte und Beamte in Steuersparimmobilien, die sich nicht rechnen können. Braun interpretiert seine Pflichten bei diesen Geschäften auf ganz eigene Weise.

"Ich bin kein Privatdetektiv", sagte Braun heute in einem Telefongespräch dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net.

Braun, der seit 1996 als Notar arbeitet und eine eigene Rechtsanwalts- und Notarkanzlei am Berliner Kudamm 37 betreibt, verwies darauf, dass es nicht zu den Aufgaben eines Notars gehöre, Erkundigungen einzuziehen, ob der Preis für eine Wohnung sittenwidrig ist oder die Wohnung nicht vermietet werden könne, weil sie gar nicht, wie im Hochglanzprospekt gezeigt, instandgesetzt oder renoviert ist. All das könne und müsse er als Notar nicht wissen.

GoMoPa.net: Würden Sie auch einem Betrüger wie Kai Uwe Klug nach seiner Haftentlassung Verträge beurkunden?

Braun: "Selbstverständlich. Das muss ich sogar, das ist meine Pflicht. Woher soll ich wissen, dass er ein Betrüger ist? Ich erfahre nie etwas, was später mit den gekauften Wohnungen geschieht oder ob es irgendwelche Prozesse gibt."

GoMoPa.net: Aber das stimmt mindestens in einem uns bekannten Fall nicht. Da hat Ihre Kanzlei am 20. Juni 2011 einer Tagesmutti ein Kaufangebot von der neuen Klinge-Firma Best Concept Immobilien GmbH in der Akazienstraße 28 in Berlin Schöneberg beurkundet.

Die Tagesmutti ging zwei Tage später bereits mit einem Rechtsanwalt gegen den Vertrag vor. Und zwar mit der Begründung einer arglistigen Täuschung. Die Frau gewann gegen die Best Concept Immobilien GmbH, und das Geschäft musste rückabgewickelt werden. Sie hingegen bestanden auf die Bezahlung Ihrer Notargebühren. Gegen Sie läuft nun aktuell ein Notarbeschwerde-Verfahren beim Landgericht. Hier können Sie sich nicht mit Unwissenheit herausreden, Sie müssen zwangsläufig von der arglistigen Täuschung durch den Verkäufer gewusst haben.


Braun: "Trotzdem habe ich meine Notarleistung erbracht und muss dafür bezahlt werden. Im Übrigen hat nicht der gegnerische Anwalt gegen mich ein Notarbeschwerde-Verfahren eingeleitet. Sondern, das habe ich selbst getan. Ich will mir vom Landgericht schriftlich bestätigen lassen, dass ich rechtens gehandelt habe und mir die Bezahlung zusteht."

Schutz-<br />
gemeinschafts-<br />
Chef Jürgen<br />
Blache©ZDF
Schutz-
gemeinschafts-
Chef Jürgen
Blache©ZDF
Jürgen Blache, Vorstand der Schutzgemeinschaft für geschädigte Kapitalanleger (SgK) aus dem Gewerkschaftshaus in Berlin Schöneberg (mehr als 100.000 Mitglieder), sagte heute zu GoMoPa.net: "Es gibt unzählige Fälle von geschädigten Verbrauchern, deren Verträge von der Kanzlei Michael Braun beurkundet wurden."

Braun: "Ich habe sehr wenige Urkunden selbst unterschrieben. Für Thomas Klinge, da weiß ich gar nicht mehr, wann das zuletzt war."

GoMoPa.net: Uns liegt eine Urkunde vor. Das war am 24. Juni 2009.

Braun: "Sehen Sie, das ist über zwei Jahre her. Mir ist nichts vorzuwerfen, meine Kanzlei hat alle Beurkundungen der vergangenen zwei Jahre von einer Revisionsstelle überprüfen lassen. Es gab nichts zu beanstanden."

GoMoPa.net: Aber, wenn Sie nun von Amts wegen wegschauen, ja sogar wegschauen müssen, anstatt die Verbraucher in Ihrer Amtsstube darüber aufzuklären, dass sie mit diesen Verträgen regelmäßig in den finanziellen Ruin schlittern, was unzählige Rückabwicklungsverhandlungen vor Berliner Gerichten der letzten Jahre beweisen, dann können Sie doch nicht allen Ernstes Verbraucherschutz-Senator werden wollen, also Berlins höchster Verbraucherschützer, oder?


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Links zum Thema
» Vertraulich: 8 Mitternachts - Notare
» Kanzlei Eupen & Collegen
» SgK: Der Bock macht sich zum Gärtner
» Resch Rechtsanwälte über Prime Estate GmbH
» Grüezi Unternehmensgruppe, Berlin

Pressemitteilungen zum Thema
» Der Rückabwicklungs-Beweis, Senator Michael Braun!
» Nebelgranaten des Verbrauchersenators Michael Braun
» Berlin: Vom Mitternachtsnotar zum Verbraucherschutzsenator?
» Schrottimmobilien-Vermittler stolperten über eigene Notarfalle
» GRÜEZI - Schrottimmobilienverkäufer werden Aktienpusher
» KK Royal Nimmersatt Kai-Uwe Klug in U-Haft
» GRÜEZI Real Estate: Haftbefehl gegen Vorstand beantragt
» Dr. Thomas Schulte: K.O.-Sieg gegen GRÜEZI Real Estate AG
» Schrottimmobilien: Mitternachtsnotar gibt auf
» T.K. Klinge Immobilien: Rette sich, wer kann
» Schrottimmobilien-König Klinge: Wann schlägt die Justiz zu?
» Berlin - Vom Strassenmusikanten zum Immobilienmillionär und zurück
» Eupen-Kunde: Falsche Mietversprechen der Prime Estate
» Die Notarfalle und Vollstreckungsabwehrklagen gegen Heli
» Dr. Thomas Schulte: K.O.-Sieg gegen GRÜEZI Real Estate AG
» So läuft das Geschäft mit Schrottimmobilien
» Centrum Immobilien Management GmbH muss für unrealistische Mietversprechungen zahlen
» Projekt Rentenvorsorge OHG: Bargeld, Genussrecht und Mietpool für Wohnungskäufer?
» Schrottimmobilien-Vermittler Via Vita Finanzkommunikations GmbH insolvent

Beiträge zum Thema
» Grueezi Unternehmensgruppe, Berlin
» KK Royal Basement GmbH
» TK Immobilien Berlin
» Notar 12.10.2009 Klinge-Renner

Kategorien zum Thema
» Schrottimmobilien
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Private: GEFÄHRLICH
» Immobilie - Deutschland
» Buschtrommel
» Aktien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Heiner Stehnagel am 01.12.2011 08:53
Nun ist auch der Spiegel aufgewacht: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,800913,00.html

#1 - Kommentar von Lindermann am 20.07.2014 22:11
Meiner Meinung nach sollte man unsere konservativen Mitbürger von der Regierungsverantwortung fernhalten. Andernfalls installieren sie ihre Parallelgesellschaft ungestraft.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Spekula ...   27.04.2017

» Hoffmann AHG SE: Aktienstock vom Firmen-Totmacher ...   26.04.2017

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen