GoMoPa: Führungsriege der RWI RealWertInvest mbH in Haft
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
14. Dezember 2017
1.856 User online, 50.517 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


07.12.2011
Führungsriege der RWI RealWertInvest mbH in Haft

Ein ganzes Dorf werde angeblich seit 2009 von der RWI RealWertInvest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH aus Unterhaching bei München und Radebeul bei Dresden von RWI-Blockheizkraftwerken mit Strom und Wärme versorgt. Weitere Energieparks seien geplant. Investoren könnten mit 1.000 Euro pro Kilowattstunde Leistung einsteigen, die Kosten würden sich nach zwei Jahren amortisieren und der jährliche Gewinn liege bei 50 Prozent.

Und auf gar keinen Fall gebe es bei der RWI Parallelen zum Blockheizkraftwerks-Handel der Gesellschaft zur Förderung erneuerbarer Energien mbH (GFE) Nürnberg, deren achtköpfige Führungsriege seit dem 30. November 2010 in Untersuchungshaft sitzt (1.000 Anleger, kein BKHW aufgestellt, 50 Millionen Euro Schaden).

Und auch nicht zur ERSTEN MAI GmbH aus Stuttgart, deren Verantwortliche (Ekrem Redzepagic, Anton Reinhofer und Oliver Schwertner) am 29. Juli 2011 wegen Verdachts auf bandenmäßigen Betrug verhaftet wurden. Zwei Drittel der Anlegergelder seien laut Staatsanwaltschaft verprasst worden. Mehr als 100 Geschädigte verloren deshalb 3 Millionen Euro. Am 9. Dezember 2012 werden nun 19 Kraftwärmekopplungsanlagen, die im Hamburger Hafen lagerten, aber nie aufgestellt wurden, zwangsversteigert.

Razzia stoppte mutmaßliches Schneeballsystem auch bei der RWI

Die RWI versprach dagegen ein reales Investment in Sachwerte und betrieb nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft wohl auch nur ein betrügerisches Schneeballsystem. Vorige Woche rückten die Ermittler zur Razzia bei der Firma an. Die Führungsriege der RWI um Geschäftsführer Matthias Schmidt wurde verhaftet, Büroräume durchsucht und Konten beschlagnahmt.

Anleger waren stutzig geworden, einige stellten Strafanzeige. "Nicht zuletzt, weil diese immer wieder hingehalten wurden", teilte der Berliner Rechtsanwalt Christian M. Schulter von der Kanzlei Dr. Schulte Rechtsanwälte und Partner dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit.

Schulter weiter: "Zusagen wurden nicht eingehalten, Abrechnungen grundlos ausgesetzt oder verringert. Die RWI RealWertInvest GmbH verschwieg den Anlegern die konkreten Anschriften der Standorte und erstellte Abrechnungen für Blockheizkraftwerke, die nach eigenen Nachforschungen durch die Anleger seit Monaten nicht in Betrieb waren."

Das gilt auch für die noch im Januar diesen Jahres an Anleger verschickten Abrechnungen. Für eine 20-Kilowattstunden-Beteiligung (20.000 Euro Einzahlung) aus einer angeblichen RWI-KWK-Anlage in einem Berkheim ohne Postleitzahl gab es eine Monats-Ausschüttung von mehr als 500 Euro.

Nachforschungen ergaben, dass es tatsächlich ein Berkheim in Schwaben gibt, indem eine größere Kraftwärme-Kopplungs-Anlage stehe. Doch die stehe schon lange wegen Unrentabilität still, und eine RWI kenne man nicht, ließ der Bürgermeister wissen.

Anleger und Vertrieben seien auch Kaufverträge von 12 großen 250-Kilowatt-Blockheizkraftwerken gezeigt worden. Erst dann hätten die Anleger das Geld überweisen müssen. Wo allerdings die Blockheizkraftwerke stehen, bleibt ein Geheimnis der RWI-Geschäftsführung.

Einzelne Anleger wurden in die Nähe des Flughafens Memmingen eingeladen. Dort habe man ihnen die Anlagen gezeigt, mit der das ominöse Dorf beliefert werde. Einer berichtet:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Links zum Thema
» Kanzlei Dr. Thomas Schulte über RWI
» Dr. Thomas Schulte über ERSTE MAI GmbH
» Guido Busko über RWI und ERSTE MAI GmbH


Geschädigter? In diesem Fall sollten Sie... » Mehr

Pressemitteilungen zum Thema
» ERSTE MAI-Anwalt: Festnahme beruht auf einer Fehleinschätzung der Staatsanwaltschaft
» ERSTE MAI GmbH: Zwei Drittel der Anlegergelder verprasst
» ERSTE MAI GmbH: Noch geheimer als GFE Nürnberg
» GFE Nürnberg: Vertrieb eingestellt - Forscher schuld
» GFE Nürnberg: Führungsriege sitzt - Vertrieb blufft weiter
» GFE Nürnberg: Geschäftsleitung wegen Betruges festgenommen
» GFE-Blockheizkraftwerke: Geheimniskrämerei um die garantierte Pacht
» Erpresser-Duo Bernd Pulch und Stefan Schramm auf der Flucht
» Internet-Terrorist Bernd Pulch läuft Amok

Weitere Meldungen zum Thema
» RWI RealWertInvest GmbH - und die Blockheizkraftwerke
» ERSTE MAI GMBH - Stuttgart - GF Anna Schwertner - Ekrem Redzepagic
» Schutzvereinigung der Redzepagic und Reinhofer Geschädigten
» Reinhofer & Partner
» Brennstoffzellen für zu Hause
» Die Struktur der albanischen Mafia
» Montenegros Freunde: Interpol und ein Top-Drogenhändler
» GFE Nürnberg
» Karlheinz Zumkeller
» Claus-Jürgen Maier
» Stalker & Erpresser Bernd Pulch
» Das Investment - oder - INVESTMENT Magazin - DAS ORIGINAL
» BITTE LESEN! Verleumdung, Rufmord, üble Nachrede ?
» George Orwell und die E-Mails
» SJB FondsSkyline - und die Verleumdungen
» SJB FondsSkyline OHG 1989 - 41352 Korschenbroich
» CSA Blacklist

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Private: PERSONEN
» Umweltthemen
» Kapitalanlagebetrug
» Betrug - Sonstiges
» Dubios
» Nachrichten & Meldungen
» Organisierte Kriminalität

Meldungen zum Thema: Energie
» Holzpreis stürzt ersten Pellets-Hersteller in die Pleite
» PROKON Genussrechte: Bluff mit Rückkauf-Garantie?
» Fallen beim Teakholz-Investment
» Heizer floh mit Millionen in die Sonne
» noa bank-Pleite: Potsdamer fordert seine 175.000 Euro zurück
» Brazil Invest: Pleitiers verleihen Millionen
» Goldinvestments aus der Imbissbude
» Gravitationswellen beförderten Anlageberater in den Knast
» Steuertricks für Photovoltaik-Anlagen
» Heizkosten: Rechnen lohnt sich
» Gemeinsamer Konsum rettet die Erde
» 100.000 neue Jobs in der Stromwirtschaft
» Deutsche für Spitzenjobs in der Schweiz gesucht
» Banker Karabunar mit neuer Masche: Windenergie
» Mehr KfW-Geld für Fenster und Heizungen
» Steuersenkung für alle
» Neue Klimaprämie von Bauminister Tiefensee
» Stromriesen machen Monopolpreise
» Hohe Risiken für Windkraftanlagen auf hoher See
» Die Liste der Gas-Rückzahler
» 29 Gasversorger müssen Gaspreise zurückzahlen
» Volkssolarzelle! Genial oder Abzocke?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Rechtsanwalt Christian M. Schulter am 21.12.2011 11:20
RWI - Real Wert Invest- Geschäftsführer aus Untersuchungshaft entlassen

Berlin ? 20.12.2011 ? Matthias Schmidt und Andreas Schmidt sind wieder da, wie informierte Kreise nunmehr bestätigt haben.

Der Schock für die Anleger der RWI - Real Wert Invest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH (kurz RWI) war groß, als vor zirka zwei Wochen bekannt wurde, dass der Geschäftsführer der RWI Real Wert Invest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH, Herr Matthias Schmidt sowie dessen Bruder Herr Andreas Schmidt, seines Zeichens Geschäftsführer der RWI - Real Wert Invest Verwaltungsgesellschaft mbH von der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft genommen wurde. Wie der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte nun bekannt wurde, sind sowohl Herr Andreas Schmidt als auch sein Bruder Matthias Schmidt unter strengen Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden und befinden sich wieder auf freiem Fuß. Dies ist mittlerweile auch von Seiten der Staatsanwaltschaft Dresden, wie auch von Seiten der beiden Strafverteidiger der Herren Schmidt gegenüber der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte bestätigt worden.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Schulte und Partner haben bereits über deren Strafverteidiger zu den Herren Matthias und Andreas Schmidt Kontakt aufgenommen, um die Interessen der von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner vertretenden Geschädigten und Teilnehmern der Geschädigtengemeinschaft RWI wahrzunehmen.

In einem am 20. Dezember 2011 geführten Telefonat mit Rechtsanwalt Christian M. Schulter hat der zuständige Staatsanwalt zudem bestätigt, dass die strafrechtlichen Ermittlungen derzeit noch laufen und eine Einsichtnahme in die Ermittlungsakten momentan noch niemandem gewährt wird. Sobald der Stand der Ermittlungen eine Akteneinsicht jedoch zuließe, wird diese den Vertretern der Geschädigtengemeinschaft RWI umgehend erteilt. Darüber hinaus machte der Staatsanwalt gegenüber Anwalt Schulter deutlich, dass von Seiten der Ermittlungsbehörde grundsätzlich keine Bedenken dagegen bestünden, dass die Herren Andreas und Matthias Schmidt im Rahmen ihrer strafprozessualen Auflagen in zivilrechtlicher Hinsicht mit der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte als Vertreter der Geschädigtengemeinschaft RWI zusammenarbeiten, um die Umsetzung der von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner bereits mit Anlegern und Vermittlern entwickelten Zukunftskonzepte für die einzelnen Standorte nicht zu gefährden.

"Die Tatsache, dass die beiden Beschuldigten schon wieder aus der Haft entlassen sind, stellt keinen Freispruch dar. Allerdings hält das zuständige Gericht die U-Haft wohl nicht mehr für nötig. Das ist immer dann der Fall, wenn aus Sicht der Behörde keine Verdunklungsgefahr oder Fluchtgefahr besteht", erläutert Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Sven Tintemann.

Zum Verbleib von Rainer Maria Friedrich, der den Anlegern der RWI ebenfalls bekannt ist und der nach Angaben eines Strafverteidigers wohl einer der Hauptgesellschafter der RWI Management ist, wollte sich die Staatsanwaltschaft nicht äußern. Es ist daher anzunehmen, dass sich Herr Friedrich noch in U-Haft befindet.

Allen Geschädigten der RWI Real Wert Invest ist daher zuraten, sich in dieser Angelegenheit anwaltlich vertreten zu lassen. Betroffene, die der von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner ins Leben gerufene Geschädigtengemeinschaft RWI beitreten wollen, wenden Sie sich bitte an den hier sachbearbeitenden Kollegen Rechtsanwalt Christian M. Schulter oder schreiben diesem eine E-Mail unter schulter@dr-schulte.de.

Weitere Pressemitteilungen zum Thema RWI - Real Wert Invest:

RWI - Real Wert Invest - Kanzlei Dr. Schulte und Partner führt Geschädigtenversammlung durch (http://www.dr-schulte.de/2011-pressemitteilungen/rwi--real-wert-invest---kanzlei-dr-schulte-und-partner--fuhrt-geschadigtenversammlung-durch.html).

Auch grüne Wiesen locken schwarze Schafe an - RWI Real Wert Invest GmbH - Der nächste Betrug mit Blockheizkraftwerken(http://www.dr-schulte.de/2011-pressemitteilungen/auch-grune-wiesen-locken-schwarze-schafe-an-----rwi--real-wert-invest-gmbh---der-nachste-betrug-mit-blockheizkraftwerken.html)?

Christian M. Schulter
Rechtsanwalt - Associate

Sofortkontakt Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Weitere interessante Beiträge finden Sie auf unserer Internetseite unter Pressemitteilungen (http://www.dr-schulte.de/2011-pressemitteilungen/rwi---real-wert-invest---rechtsanwalte-bringen-immer-mehr-licht--ins-dunkel.html.

Kontakt:
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Ansprechpartner für ?grüne Kapitalanlagen?: Rechtsanwalt Christian M. Schulter

Joachimstaler Straße 20
10719 Berlin (Charlottenburg)

#1 - Kommentar von Glenn I. am 20.07.2014 23:01
Die Anleger sollten sich nach der Entwicklung nun wirklich anwaltlich beraten lassen, um nicht den Entwicklungen hinterherzulaufen. Aber das müsste ja jeder selbst wissen.



Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Ecopatent der Bosk Corp: Keine Ausschüttung mit r ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen