GoMoPa: In Italien fällt das Bankgeheimnis
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. März 2017
594 User online, 50.388 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.12.2011
In Italien fällt das Bankgeheimnis

Nachdem Italiens neuer Premier und Wirtschaftsminister Mario Monti für sein Sparkpaket von 25 Milliarden Euro und einen ausgeglichenen Haushalt bis 2013 persönlich mit gutem Beispiel vorangeht, und auf seine Ministerbezüge verzichtet, weil er noch lebenslang ein Senatorengehalt bezieht, widmet er sich nun mit eiserner Faust den Steuerhinterziehern seines Landes. Dafür bringt Monti zum Jahresanfang 2012 das Bankgeheimnis zu Fall.

Ab dem 1. Januar 2012 werden Konto-und Depotauszüge in regelmäßigen Abständen an die Steuerbehörden geschickt, schreibt das Wirtschaftsblatt in Wien. Damit kann der Fiskus Widersprüche zwischen dem deklarierten Einkommen und den Beträgen auf den Bankkonten entlarven. Wer Steuern hinterzieht, dem drohen nicht mehr nur saftige Geldstrafen, sondern das Gefängnis. Haftstrafen von bis zu vier Jahren drohen Italienern, die ihr Einkommen vor dem Fiskus verbergen. Ab drei Millionen hinterzogener Steuern gibt es keine Bewährungsstrafen mehr, sondern nur noch Haft.

8 Prozent der Bruttoinlandsprodukts werden hinterzogen:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilung zum Thema Italien
» Kaffee-Mafia zerschlagen
» Mafia-Fahnder warnt Deutschland

Beitrag zum Thema
» Das Landeskriminalamt in Stuttgart müsste ermitteln

Kategorie zum Thema
» Organisierte Kriminalität

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Solvium Capital GmbH: Qualitätssiegel Trusted Ass ...   16.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen