GoMoPa: Clerical Medical Investment: Ex-Vermittler kaufen Forderungen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. September 2017
807 User online, 50.474 Mitglieder


13.12.2011
Clerical Medical Investment: Ex-Vermittler kaufen Forderungen

Vor zehn Jahren verdienten sich die Erfinder und Vermittler fremdfinanzierter Rentenmodelle wie Europlan oder Sicherheits-Kompakt-Rente (SKR) mit der englischen Lebensversicherung Clerical Medical Investment Limited (CMI) dumm und dusselig. Heute bieten dieselben Vermittler ihren Kunden in Briefen an, sie aus den mittlerweile wertlosen Policen wieder rauszuholen.

Doch die Hilfe sei zu teuer, zu riskant und komme viel zu spät. Die bereits laufenden 1.000 Prozesse gegen die CMI haben gute Chancen, auch ohne die plötzlichen Helfer gewonnen zu werden, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von der Münchener Kanzlei KAP Rechtsanwälte erfuhr.

Für die Vermittler war CMI eine Goldgrube

Bei einer Versicherungssumme von 400.000 Euro kassierten die Vermittler bis zu 10 Prozent Provision (40.000 Euro) aus dem gleichzeitigen Abschluss eines Kredits bei der Landesbank Hessen-Thüringen, einer Sofortrente gegen Einmalbetrag bei der Alten Leipziger, einer fondsgebunden Rente zur Bezahlung des Kredits bei der Clerical Medical Investment Limited und einer Risikolebensversicherung zur Absicherung des Kredits im Krankheitsfall oder bei Arbeitslosigkeit.

Die hohen Versicherungssummen kamen durch Kredithebelung zustande. Wer eine Abfindung oder Auszahlung aus einer Lebensversicherung in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung hatte, durfte per Kredit bis zu 400.000 Euro als Einmalzahlung oben drauflegen und hatte so einen fünffachen Hebel seines Kapitals.

Wer nur 12.000 Euro zur Verfügung hatte, durfte diese 12.000 Euro und zehn Jahre lang monatlich 880 Euro in das Modell einzahlen und bekam dann bei einem im Hintergrund laufenden Kredit von 200.000 Euro nach 21 abgeschlossenen Jahren, wenn der Kredit durch die Wertentwicklung der Anlage abbezahlt worden sei, eine jährliche Rente von 31.190 Euro. Und zwar 60 Jahre lang und auch für die Erben in voller Höhe. So die Versprechungen.

Durch angeblich zweistellige Wertzuwächse bei der englischen Versicherung, die damals bis zu 90 Prozent in Aktien anlegen durfte (in Deutschland sind Versicherern nur 35 Prozent Aktien erlaubt), würden sich die Kredite praktisch von allein abbezahlen, und man hätte am Ende eine schöne Rente.

Doch die Börsencrashs von 2000 und 2003 verhagelten allen britischen Lebensversicherern, so auch der Clerical Medical Investment, die Renditen. Statt zehn Prozent gibt es nur noch zwei oder gar null Prozent. Die Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen) aus Frankfurt am Main verlangt unterdessen jedoch die Bedienung ihrer Kredite. Tausende Kunden sehen sich unbezahlbaren Forderungen ausgesetzt und können auch keine Rückzahlung ihres Kapitals von der CMI erwarten.

Anders als deutsche Versicherer bieten englische Versicherer keine Garantieauszahlung. Es wird das gezahlt, was jeweils im vergangenen Jahr auch wirklich vom Versicherer erwirtschaftet wurde, wobei die Weitergabe von Boni an die Versicherten stets, also auch in fetten Jahren, im Ermessen der britischen Versicherer liegt. Der Einbruch der Aktienmärkte ließ die Kapitalstocks der britischen Versicherungen schrumpfen.

In dieser Situation haben die Ex-Vermittler und Erfinder von Europlan und Schnee Rente (Sicherheits-Kompakt-Rente) ein neues Geschäftsfeld entdeckt.

VRE Verlustrückerstattung Angebot ? eine Chance für Clerical Medical Geschädigte?

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilungen zum Thema
» MPC, PRORENDITA, Lloyd - mit britischen Policen verspekuliert?
» Verjährungfrist zwingt Anleger zum Handeln

Beiträge zum Thema
» Schnee Gruppe stellt Geschäftsbetrieb ein
» Clerical Medical zum Schadensersatz verurteilt
» Clerical Medical - Ausgehebelt?
» Modell: Lebensversicherungen mit Finanzierung (Clerical Medical International)
» Rechtsschutzversicherungen und Rentenmodelle
» Fondsgebundene Lebensversicherungen STEUERFREI verkaufen!
» Rente - ohne echtes Eigenkapital
» Verluste mit Hebelgeschäften in Verbindung mit Fondspolicen
» Zweitmarkt für Clerical Medical Policen
» fremdfinanzierte Rente
» MLP - Gericht kippt Gebühr bei Riester-Rente
» Lebensversicherung als Pyramidensystem
» Berufsunfähigkeitszusatzversicherung und CMI
» Britisch kann Kritisch werden!?
» Wer kennt interessante Hebel Produkte?
» Ultra Clean AG Hanau Ultra Sonic Oberl Winter
» MLP (mit unsauberen Methoden)

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlage
» Urteile & Recht
» Versicherung
» Private: GELDANLAGEN
» Kapitalanlagebetrug
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Private: HINTERGRUENDE
» Aktien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen ...   19.09.2017

» P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes E ...   18.09.2017

» Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fe ...   18.09.2017

» Vegas Cosmetics GmbH: Die windigen Partner um Cosm ...   14.09.2017

» Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet - ...   11.09.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen