GoMoPa: Exklusiv-Interview mit Debi Select Chef Josef Geltinger
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. März 2017
766 User online, 50.390 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


10.01.2012
Exklusiv-Interview mit Debi Select Chef Josef Geltinger

Debi-Select-Vetriebschef<br />Josef Geltinger aus Landshut<br />© Debi Select
Debi-Select-Vetriebschef
Josef Geltinger aus Landshut
© Debi Select
Wie geht es weiter mit der Debi Select Gruppe aus Landshut in Bayern? Zwei Wochen war Debi-Select-Vertriebschef Josef Geltinger in Dubai, um mit dem dort beheimateten Investor, der Prime Delta General Trading, Gespräche über die Zukunft der Swiss-Fact-Gruppe, in der das Anlegerkapital der Debi Select-Fonds gebündelt ist, zu führen.

Nach seiner Rückkehr konfrontierte der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net Geltinger mit Fragen, die Anlegern und Vertrieben auf den Nägeln brennen.

GoMoPa.net: Herr Geltinger, während Sie in Dubai mit den Verantwortlichen der Prime Delta General Trading verhandelt haben, hat sich hier die Frage aufgetan, was die über den Vermittler Tino Herold getroffene Vereinbarung mit diesem Investor überhaupt wert ist. Angeblich ist Herr Herold gar nicht autorisiert, für Prime Delta zu handeln. Sind Sie einem Täuschungsmanöver aufgesessen?

Geltinger: "Dann müsste ich wohl geträumt haben. Ich habe in Dubai Verhandlungen mit Khalifa Ahmad Khalifa Bin Hadi Alqemzi, dem Geschäftsführer der Prime Delta, geführt. In diesen Gesprächen - übrigens in Anwesenheit von Tino Herold als Handlungsbevollmächtigter - wurden auch die weiteren Planungen zur Investition in die Swiss-Fact-Gruppe als maßgebliches Zielunternehmen der Debi Select Fonds besprochen und ein detailliertes und langfristig tragfähiges Konzept auf Basis der bereits abgeschlossenen Verträge entwickelt.

Ich muss bei dieser Gelegenheit auch noch einmal ein weit verbreitetes Missverständnis aufklären: Die Verträge mit der Prime Delta General Trading wurden nicht seitens Debi Select abgeschlossen. Vertragspartner ist die Swiss-Fact-Gruppe als Zielunternehmen der Debi Select Fonds."

GoMoPa.net: Aber wie erklärt es sich dann, dass uns eine Prime Delta General Trading LLC mit Sitz in Dubai erklärt, weder Tino Herold noch die Kooperationsverträge mit der Swiss-Fact-Gruppe zu kennen?

Geltinger: "Ich weiß nicht, von wem diese Erklärung stammen soll. Ich habe in Dubai sowohl mit Khalifa Ahmad Khalifa Bin Hadi Alqemzi und seinen Mitarbeitern als auch mit Tino Herold an einem Tisch gesessen. Tino Herold handelt zweifelsfrei für die Prime Delta General Trading. Um das für unsere Gesprächspartner hier vor Ort belegen zu können, habe ich mir das notariell beglaubigte Dokument mit seiner Bestellung zum Handlungsbevollmächtigten sogar aushändigen lassen."

GoMoPa.net: Aber dennoch gibt es reichlich Ungereimtheiten. Zuallererst fehlen Debi Select offenbar immer noch die von der Prime Delta General Trading zugesagten 250 Millionen Euro Investitionsvolumen, von denen bis Weihnachten vergangenen Jahres 110 Millionen Euro an die Debi Select Gruppe zur Begleichung der laufenden Ausschüttungen und Auseinandersetzungsguthaben fließen sollten. Wann bekommen die Anleger ihr Geld?

Geltinger: "Als bekannt wurde, dass ein Teil des Debi-Select-Kapitals in die Teldafax AG investiert worden war, haben wir einen Maßnahmenplan zur Sicherung der Anlegergelder entwickelt. Der ließ sich nach der Insolvenz der Teldafax leider nicht mehr umsetzen, also mussten wir neu überlegen und haben die Partnerschaft mit der Prime Delta General Trading begründet, die in die Weiterentwicklung und Fertigstellung von Anlagen zur regenerativen Energiegewinnung, welche die Swiss-Fact-Gruppe mittels Factoring finanziert hat, investiert beziehungsweise bereits fertig gestellte Anlagen erwirbt.

Derartige Projektfinanzierungen, zumal mit Blick auf die schwierige Ausgangssituation nach der Teldafax-Insolvenz, zu realisieren, bedeutet einen erheblichen Aufwand. Und hier muss sich die Debi-Select-Geschäftsführung den Vorwurf gefallen lassen, diesen Aufwand beziehungsweise die Dauer desselben unterschätzt und deshalb die erwarteten Gegenleistungen zu früh terminiert zu haben. Dies geschah aber auch, weil wir um unsere Verpflichtung gegenüber den Anlegern zur Auszahlung der Ausschüttungen wissen und uns deshalb selbst unter den Druck einer möglichst schnellen Realisierung gesetzt haben. Diese ohnehin hektische Phase wurde durch die in Teilen nicht nur negative, sondern teilweise auch falsche Berichterstattung zusätzlich belastet, weil Partner und involvierte Banken uns zeitweise mit einem erheblichen Misstrauen begegnet sind.

Unter diesen Umständen war der Zeitplan zu ambitioniert und hat sich nicht halten lassen. Wir werden nun noch einige Zeit zur Abwicklung der Kooperation mit der Prime Delta General Trading beziehungsweise Khalifa Ahmad Khalifa Bin Hadi Alqemzi benötigen."

GoMoPa.net: Nach Informationen von einigen Vertriebsmitarbeitern existieren diese Anlagen aber nur auf dem Papier, sind also gar nicht werthaltig. In was wollen die Prime Delta General Trading und Khalifa Ahmad Khalifa Bin Hadi Alqemzi da also investieren?

Am 21. Dezember 2011 eröffnet: Swiss-Fact-Biogasanlage<br /> in Snov, Gebiet Minsk, Weissrussland © Teldafax Ecotech Schweiz
Am 21. Dezember 2011 eröffnet: Swiss-Fact-Biogasanlage
in Snov, Gebiet Minsk, Weissrussland © Teldafax Ecotech Schweiz
Geltinger: "Ich kenne diese Spekulationen, weiß aber nichts damit anzufangen. Mitte Dezember 2011 wurde gerade die in Snov nahe Minsk in der weißrussischen Republik Belarus mit Mitteln der Swiss-Fact-Gruppe errichtete Biogasanlage mit einer Leistung von 2.1 Megawatt in Betrieb genommen. Dazu gibt es eine Presseinformation mit einer umfangreichen Fotodokumentation sowie einen Bericht des russischen Fernsehens, der im Internet abrufbar ist. Ebenfalls in der Republik Belarus, in Lan-Neswisch, wird Ende April diesen Jahres die nächste Biogas-Anlage eröffnet, ebenso im Juni 2012 eine weitere Anlage in Sluzk in derselben Republik.

Neben weiteren Projekten in Weißrussland und in Russland ist bereits eine Biogas- und Solaranlage im italienischen Trambacche in Betrieb gegangen. All das lässt sich in Augenschein nehmen beziehungsweise ist umfangreich dokumentiert. Wer da behauptet, die Anlagen seien nicht existent, und das Investment in die Swiss-Fact-Gruppe deshalb nicht werthaltig, sagt einfach nicht die Wahrheit."

GoMoPa.net: Setzen wir voraus, dass die Anlagen entsprechend werthaltig sind. Wie sieht dieses Konzept aus, das Sie gemeinsam mit der Prime Delta General Trading umsetzen wollen, und was haben die Debi Select-Anleger davon?

Geltinger: "Dieses Konzept sieht vor, dass Prime Delta General Trading in insgesamt zehn Projekte zur alternativen Energiegewinnung, das sind Biogasanlagen, Flusswasserkraftwerke sowie Solardachanlagen und Deponieentgasungsanlagen, in Russland, Weißrussland und Italien investiert. Teilweise wird Prime Delta General Trading die bereits fertig gestellten Anlagen komplett erwerben, teilweise stellen die Investoren bridge capital zur Fortführung des Baus beziehungsweise zur Fertigstellung der Projekte, um diese danach ganz zu erwerben und zu betreiben. Diese Kooperation ist also deutlich langfristig angelegt, so dass wir das Volumen der assets vollständig entwickeln und somit die Debi Select Fonds in ausreichendem Maße absichern können.

Die Anleger werden mitmachen, weil sie von einer Auszahlung eines derzeitigen Auseinandersetzungsguthabens vergleichsweise wenig hätten, während sie von den anstehenden Forderungsverkäufen an die Investoren und weiteren Darlehen an die Projektgesellschaften ähnlich gut profitieren wie in den vergangenen Jahren."

GoMoPa.net: Das hört sich zwar alles plausibel an, aber nach den ständigen Vertröstungen dürften Ihre Vertriebspartner und Anleger Ihnen zur Durchsetzung dieser Maßnahmen wohl kaum noch Vertrauen entgegenbringen.

Geltinger: "Das ist wohl leider so, obwohl speziell ich nun wirklich alles getan habe, um das Kapital der Anleger abzusichern. Aber selbstverständlich haben wir registriert, dass das Vertrauen in die Debi-Select-Geschäftsführung weitgehend geschwunden ist, weshalb wir auch hier Veränderungen vornehmen werden. Nach den bisherigen Erfahrungen habe ich beschlossen, mich nun vollauf auf die Investments in die Swiss-Fact-Gruppe als Zielunternehmen zu konzentrieren.

 Für die Neustrukturierung der Debi Select Gruppe verantwortlich:<br /> Rechtsanwalt Werner Klumpe aus Köln, Ausriss Eigendarstellung
Für die Neustrukturierung der Debi Select Gruppe verantwortlich:
Rechtsanwalt Werner Klumpe aus Köln, Ausriss Eigendarstellung
Die Geschäftsführung der Debi Select-Fonds wird auf den auf Fonds spezialisierten Rechtsanwalt Werner Klumpe von der Kanzlei Klumpe, Schröder und Partner in Köln übergehen. In dieser Konstellation werden wir unserem Ziel sehr viel schneller näher kommen. Herr Klumpe wird sämtliche administrative Aufgaben übernehmen und die Fondsgeschäftsführung neu strukturieren. Aufgrund der aktuellen Situation soll es dann Ende Januar 2012 eine außerordentliche Gesellschafterversammlung geben, innerhalb der Herr Klumpe die notwendige Transparenz schaffen und die Jahresabschlüsse vorlegen will. Bei dieser Gelegenheit soll auch das Konzept mit dem Partner Prime Delta General Trading detailliert vorgestellt werden. Dann können die Anleger entscheiden, ob Sie diesem Ansatz folgen wollen."

GoMoPa.net: In den vergangenen Wochen wurde von Vertriebspartnern und Anlegern vielfach Ihre Informationspolitik bemängelt. Was werden Sie ändern?

Geltinger: "Es ist vielfach der Wunsch an uns herangetragen worden, zu den Beiträgen in Foren und auf Fachplattformen detailliert Stellung zu nehmen beziehungsweise auf konkrete Vorhaltungen einzugehen. Die Frage ist doch aber, welchen Nutzen das hat. Aufgrund der bisherigen Verzögerungen ist die Zahl der Zweifler nachvollziehbar groß, die Skepsis überwiegt, und es mangelt nicht an Diskreditierungen an die Adresse der Debi-Select-Geschäftsführung wie auch an die der neuen Partner. Ich habe mir die Beiträge in den einschlägigen Foren angesehen. Das hat etwas von einem Heckenschützenkrieg.

Wir geben nicht auf und überlegen uns immer wieder einen Ansatz, das Kapital zu sichern. Und dann sitzen da eine Menge kluger Menschen, die einem erklären, was man alles besser hätte machen können, und dass man doch vermutlich ohnehin längst über alle Berge sei. In einer solchen Atmosphäre muss jegliche Stellungnahme beziehungsweise Erklärung verpuffen. Deshalb nehmen wir etwaige weitere Artikel und Stellungnahmen hin, prüfen diese gegebenenfalls auf Verletzung unserer rechtlichen Ansprüche und konzentrieren uns auf die möglichst zügige Realisierung der Kooperationsvereinbarungen mit Prime Delta, um schlussendlich das leisten zu können, was von uns erwartet wird: die Absicherung der Debi Select-Fonds und die Sicherstellung der Ausschüttungen an die Anleger."

GoMoPa.net: Herr Geltinger, wir danken für das Interview.

GoMoPa.net rief heute bei Rechtsanwalt Werner Klumpe in Köln an. Hier seine Antworten.

GoMoPa.net: Glückwunsch zum neuen Mandat für die Debi Select Gruppe.

Rechtsanwalt Klumpe: "Ich habe noch kein Mandat übernommen. Der definitive Vertrag wird morgen sein."

GoMoPa.net: Wird der Sitz der Debi Select Gruppe von Landshut nach Köln verlegt? Was erwartet die Anleger auf der noch in diesem Monat einzuberufenden außerordentlichen Gesellschafterversammlung? Werden Sie, wie geplant, einen Fondsprospekt vorlegen? Mit welchen inhaltlichen Eckpunkten?

Rechtsanwalt Klumpe: "Tut mir leid, das kann ich im Moment noch nicht beantworten. Dazu muss ich mir erst mal einen genauen Überblick verschaffen. Das ist auch Teil meines Mandats. Wenn ich dann den Überblick anfang kommender Woche habe, kann ich Ihnen mehr sagen."

GoMoPa.net: Sind Sie der neue Chef der Administration der Debi Select Gruppe und Ansprechpartner für alle Vertriebe und Anleger?

Rechtsanwalt Klumpe: "Ich bin nicht neuer Chef der Administration der Debi Select. Wir befinden uns in dem Abschluss eines Mandats, wo es darum geht, über die Strukturierung für die Zukunft nachzudenken. Das ist eigentlich alles."

GoMoPa.net: Was ist mit Strukturierung gemeint?

Rechtsanwalt Klumpe: "Da gibt es mehrere Verhältnisse, mehrere Fondsgesellschaften. Und ob man das alles so lässt oder nicht, darüber denken wir unter anderem nach. Ansonsten haben wir, das wissen Sie ja, ein Anwaltsgeheimnis. Geben Sie mir die paar Tage noch Zeit."

GoMoPa.net: Herr Klumpe, wir danken für das Gespräch.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 


Dokument nur für Private User
» Fact Sheets und Präsentation der Projekte von Swiss Fact/Debi Select

Links zum Thema
» Pressemitteilung zur Eröffnung Biogasganlage Snov, 21.12.2011
» Weissrussisches TV über Biogasanlage in Snov
» Weissrussland Heute über Biogasanlage in Snov
» Bestätigung Tino Herold als Bevollmächtigter
» Schreiben einer Prime Delta vom 4. Januar 2012

Pressemitteilungen zum Thema
» Debi Select - von Tino Herold hinters Licht geführt?
» Debi Select will Gelder aus Liechtenstein zurückholen
» Debi Select unterwirft sich doppelter Kontrolle
» Debi Select: Karten auf den Tisch!
» Zieht Teldafax-Pleite Debi Select mit in die Insolvenz?
» Debi Select trennt sich von TelDaFax
» Debi Select und TelDaFax werfen viele Fragen auf
» Debi Select: Bis die Privat-Insolvenz uns scheidet
» Debi-Select-Fonds: Vorstand der Swiss-Fact soll zurücktreten!
» Caviar Creator Frank Schaefer: 50 Millionen für Fischeier?
» Caviar Creator - Anklage wegen Kapitalanlagebetruges!

Beiträge zum Thema
» Prime Delta General Trading LLC, Dubai - Tino Herold
» Debi Select Fonds
» Stromanbieter Teldafax
» Factoring ersetzt oft fehlende Kreditmittel
» Verbraucherschützer warnen vor günstigem Strom
» Bern Pulch über Debi Select
» Caviar-Creator - CEO: Frank Schäfer

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Fonds - Informationen
» Private

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von leo10 am 11.01.2012 11:19
Nach dem Interview mit Geltinger folgt ein Link "Bestätigung Tino Herold als Bevollmächtigter" Es fällt auf, dass dieses "Dokument" keine Unterschrift eines Notars trägt, sondern lediglich mit einem Datumsstempel versehen ist.
Dies dürfte auch für UAE-Verhältnisse eher ungewöhnlich sein.

#1 - Kommentar von Feuchter Thomas am 17.01.2012 15:20
Das ist keine Antwort auf unser Schreiben . Möchten endlich wissen, wann wir unser Geld ausbezahlt bekommen. Beteiligungsnummer 530324


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle beim Uniste ...   28.03.2017

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen