GoMoPa: Solar Millennium AG: 188 Millionen kamen gar nicht an
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. August 2017
488 User online, 50.471 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


10.01.2012
Solar Millennium AG: 188 Millionen kamen gar nicht an

Der Gründer und Ex-Aufsichtsrat Hannes Kuhn aus Franken hatte seinen Wohnsitz wenige Wochen vor der Pleite des Sonnenstromkraftwerkherstellers Solar Millennium AG aus Erlangen in Bayern am 21. Dezember 2011 nach London verlegt und ist nun für Schadensersatzforderungen der 14.000 Anleger, die mehr als 300 Millionen Euro in seine Fonds investierten, schwerer zu greifen.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg und die Finanzaufsicht Bafin in Bonn ermitteln gegen ihn unter dem Verdacht, dass er Insiderinformationen zu lukrativen Geschäften genutzt hat. Nach Erkenntnissen der Süddeutschen Zeitung soll Kuhn in 20 straf- und zivilrechtliche Verfahren verstrickt sein.

Manfred Resch, Berlin<br /> © Resch Rechtsanwälte
Manfred Resch, Berlin
© Resch Rechtsanwälte
Der Berliner Rechtsanwalt Manfred Resch fand heraus, dass sage und schreibe 188 Millionen Euro an Anlegergeldern erst gar nicht bei den Zielobjekten ankamen. Gegenüber dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net führte Anwalt Resch aus: "Nach den Angaben des letzten veröffentlichten Geschäftsberichts dürften zumindest Teile der bei den Anlegern eingesammelten Gelder in Höhe von rund 67 Millionen Euro an die Marquesado Solar S.L. als Darlehen weitergereicht worden sein. Des Weiteren werden rund 18 Millionen Euro als Beteiligungen an verbundenen Unternehmen ausgewiesen, unter anderen an der Inner Mongolia STP Development Co. Ltd.

Mit den ebenfalls ausgewiesenen 18 Millionen Euro für immaterielle Vermögenswerte und rund 85 Millionen Euro an flüssigen Mitteln und Wertpapieren sind rund 188 Millionen Euro Anlegergelder nicht unmittelbar in solarthermische Kraftwerke investiert worden." Für Irritationen habe in der Vergangenheit bereits die Berufung von Professor Dr. Utz Claasen zum 20. Januar 2010 zum Vorstand der Solar Millennium AG und sein Rücktritt nur 9 Wochen später gesorgt. Nach Angaben des Handelsblatts hat im September 2011 auch Hannes Kuhn sein Mandat als Aufsichtsrat niedergelegt. Kuhn wird auch mit den Insolvenzen der WBG Leipzig West und DM Beteiligungen in Verbindung gebracht. Die Immobilienpleiten stehen nach Erkenntnissen von Ermittlern im Verdacht, Teil eines verbotenen Schneeballsystems gewesen zu sein.

Manfred Resch warnt: "Noch im Frühjahr 2011 bot die Solar Millennium AG Inhaber-Teilschuldverschreibungen an, die mit 6 Prozent verzinst sein sollten. Alle Anleger die diese Anleihe gezeichnet haben, müssen jetzt um ihre Einlage fürchten." Immerhin können sie im Gegensatz zu den Aktionären ihre Forderungen zur Insolvenzmasse anmelden.

Der vorläufige Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG, Volker Böhm, gab in einer Pressemitteilung am 5. Januar 2012 bekannt: "Ein Großteil der Projekte hat die Solar Millennium unter anderem über fünf so genannte Inhaber-Teilschuldverschreibungen in einem Anleihevolumen von knapp 227 Millionen Euro finanziert. Diese Teilschuldverschreibungen wurden nach aktuellem Stand von rund 16.000 Anlegern erworben, die damit direkt in die AG investiert haben. Die Inhaber dieser Teilschuldverschreibungen sind damit Gläubiger im Insolvenzverfahren und erhalten mit Abschluss des Insolvenzverfahrens die gleiche Quote wie alle anderen unbesicherten Gläubiger auch. Dazu müssen sie ihre Forderung beim Insolvenzverwalter anmelden, aber erst nach Verfahrenseröffnung, die voraussichtlich im März 2012 erfolgen wird. Wie hoch die Quote sein wird, lässt sich heute noch nicht prognostizieren."

Die Verkaufsverhandlungen sind schwierig

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Dokumente zum Thema
» Solar Millennium Zwischenbericht 2011
» Süddeutsche vom 22.12.2011: 20 Strafanzeigen gegen Hannes Kuhn

Pressemitteilungen zum Thema
» Solar Millennium AG stoppt Anleihe für größtes Sonnenkraftwerk der Welt
» Wüstenstrom und Sonnenöfen
» Investor für Solar-Lärmschutzwände gesucht
» GRÜEZI - Schrottimmobilienverkäufer werden Aktienpusher

Beiträge zum Thema
» Solar Millennium AG
» Solar Millennium insolvenzgefährdet
» Stiftung zur Förderung der Solarenergie - Utz Claassen
» Solar Millennium AG: Aktie bricht ein
» Smart Grids AG und Solar Millennium AG
» iEnergy AG - Roland Bacon - Dr. Roland Döbele
» Solar Millennium vs. Utz Claassen - Tagessatz von 612.000 Euro
» Desertec Industrial Initiative - das größte Wüstenstromprojekt der Welt
» Solaraktien - bei Anlegern sehr beliebt - Conergy ...

Kategorien zum Thema
» Aktien
» Nachrichten & Meldungen
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Umweltthemen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image [ Different Image ]


 

» Saphir-Fonds (Hauck & Aufhäuser) dicht: Berater A ...   18.08.2017

» Broker BDSwiss: neue Abzockmasche von Jörg Schmol ...   18.08.2017

» Nach Urinal-Pleite nimmt Axel Hauck nun Zahngold u ...   16.08.2017

» Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs ...   14.08.2017

» Börsengang Jost Werke AG: Kasse machte eigentlich ...   14.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen