GoMoPa: Integro Capital Partners Ltd.: Alle 80 Vermittler müssen zittern
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. März 2017
692 User online, 50.388 Mitglieder


16.03.2012
Integro Capital Partners Ltd.: Alle 80 Vermittler müssen zittern

Convent Die Staatsanwaltschaft Görlitz in Sachsen konnte bei dem am 6. September 2010 zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilten Schneeball-Investmentbanker Oliver Ehrenberg (43, auf dem Foto rechts mit seinem Hauptvermittler Benjamin Franke, 36, aus Ottendorf-Okrilla in Sachsen) aus Berlin in den Niederlanden und in der Schweiz per Behördenarrest 747.000 Euro sicherstellen.

Ehrenberg hatte aber über seine 2004 in London gegründete Firma Integro Capital Partners Limited von 1.000 Anlegern insgesamt 14 Millionen Euro entgegengenommen, um das Geld in Bankschuldverschreibungen (Obligationen), Hedge-Fonds (mit Krediten gehebelte Leerverkäufe und Termingeschäfte) und Aktien an der Börse zu investieren. Die versprochenen Renditen von bis zu 30 Prozent jährlich könnten zwar nicht garantiert werden, aber das überlassene Kapital sei sicher, ein Totalausfall sei nicht möglich.

Bei seinem Geständnis vor dem Landgericht Görlitz räumte Ehrenberg ein, ein Fünftel des Geldes persönlich verprasst zu haben. Wo der Rest sei wisse er nicht. Ehrenberg habe nie Bücher geführt, keine Bilanzen erstellt. Ehrenberg hatte nicht einmal eine behördliche Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz, um in Deutschland Einlagegelder einwerben zu dürfen.

Im Dezember 2008 wurde Ehrenberg von Interpol in Paris geschnappt und, weil die meisten Geschädigten aus Ostsachsen kamen, nach Görlitz überstellt und dort verurteilt.

Den von der Staatsanwaltschaft Görlitz sichergestellten rund eine dreiviertel Million Euro stehen inzwischen Forderungen in Höhe von rund 7,2 Millionen Euro gegenüber, die 360 Geschädigte bei der Behörde geltend gemacht haben.

Die 80 Kapitalanlagevermittler, die die "Privaten Investmentvereinbarungen" als begeisterte Anhänger des Berliner Investmentberaters den Geschädigten verkauft hatten, wuschen ihre Hände bislang in Unschuld, weil sie von dem Betrug des Investmentbankers Ehrenberg nichts wussten.

Auch mussten sie nicht fürchten, von den Anlegern aus einem Beratervertrag in Regress genommen zu werden. Denn nach ihrer Auffassung hatten sie die Kapitalanlagen des Investmentbankers nur verkauft und hatten keine unabhängige Beratung angeboten.

Darin sollten sie sich nun gewaltig irren

Eigendarstellung auf Anwalt24.de
Eigendarstellung auf Anwalt24.de
Der Bautzener Rechtsanwalt Jens Reime ist angetreten, jeden der 80 Integro - Vermittler in die Pflicht zu nehmen, die einst vermittelten Anlagen ihren Kunden wieder samt entgangener Zinsen zurückzukaufen. Am 16. Januar 2012 errang Reime vor dem Landgericht Cottbus (Aktenzeichen 2 O 188/10) bereits das elfte erfolgreiche Gerichtsurteil in Folge.

Ein Verkäufer des Integro-Vertrages aus Doberlug-Kirchhain in Brandenburg wurde verurteilt, sogar einem Kunden, der Erfahrungen im Finanzwesen besaß, weil der ein "lizensierter Berater für Bankprodukte der von Pfetten Ewaldsen Wertpapierhandelshaus AG" war, dessen 2006 bar übergebene 15.000 Euro und auch die 2008 nachgeschossenen 7.500 Euro (es kamen ja aus London immer positive Kontoauszüge) plus Zinsen zurückzuzahlen.

Der Integro-Anlageverkäufer konnte sich nicht damit herausreden, dass der Kunde ja selbst kapitalmarkterfahren sei und er ja nur gezielt das Produkt ohne Beratung verkauft habe.

Das Landgericht Cottbus befand, dass jemand, der nur Erfahrung auf dem konservativen Kapitalmarkt hat, nicht automatisch über Erfahrungen auf dem grauen Kapitalmarkt haben müsse.

Und das hochriskante Produkt, das hier verkauft wurde, verlange in jedem Fall eine Aufklärung. Ein Beratervertrag musste weder schriftlich noch mündlich ausgehandelt werden. Er kam vielmehr stillschweigend zustande.

Derselbe Kunde suchte, nachdem das bisherige Finanzierungskonzept für dessen Haus (Darlehen und Lebensversicherung) nicht mehr funktionierte, eine andere Möglichkeit, den Immobilienkredit zum Renteneintrittsalter in 14 Jahren restlos abzulösen. Der Integro-Verkäufer versprach dem Anleger, dass aus den ersten 15.000 Euro in zehn Jahren bei thesaurierender Anlage (also, wenn die Zinsen nicht entnommen, sondern weiter angelegt werden) 42.000 Euro werden. Mit der Verhaftung von Oliver Ehrenberg Ende 2008 endeten die schönen Kontoauszüge. Das Geld ist weg.

Das Landgericht Cottbus begründete das Zustandekommen des Beratervertrages und die daraus resultierende Haftung des beklagten Integro-Verkäufers so:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilung zum Thema
» Pfarrerssohn verkaufte wertlose Bankschuldverschreibungen

Beiträge zum Thema
» Integro London
» kutag Group - AVM AG - Belis AG - M.I.G. Miramar Ltd - KCP Bank
» Oliver Ehrenberg - Tamara Cordes
» Wer kennt Frau Cordes und Herrn Uebelhart?

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen