GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 13.09.2013

Goldhändler in U-Haft: Der 30 Millionen Euro Trick der hs metall werte GmbH


In U-Haft: Goldhändler<br />Hubert Spreu (54) aus <br />Pforzheim,<br /> Baden-Württemberg
In U-Haft: Goldhändler
Hubert Spreu (54) aus
Pforzheim,
Baden-Württemberg
Mit Uhren, Schmuck und Kunst kam man wohl in Stuttgart nicht wirklich auf einen grünen Zweig, jedenfalls nicht ein Goldhändler aus Pforzheim.

Bei der Feststellung der Bilanzen für das Jahr 2011 schrieb der Gründer der Schmuck und Kunstgalerie Stuttgart GmbH, Hubert Spreu aus Pforzheim, den wohl schwersten Satz seines Kaufmannslebens in den Jahresabschluss seiner Firma, die nach einem Umzug nach Pforzheim nun hs metall werte GmbH heißt:

Zitat:


Zu Buchwerten weist die Bilanz einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von 157.788,41 Euro aus. Der Gesellschafter Hubert Spreu hat Maßnahmen zur Beseitigung der insolvenzrechtlichen Überschuldung getroffen.


Worin diese Maßnahmen bestanden, um eine Insolvenz im Jahre 2010 abzuwenden, stand nicht in der Bilanz. Aber die Maßnahmen zeigten Wirkung.

"Wir haben uns gleich gewundert, dass seine Geschäfte in relativ kurzer Zeit derart floriert haben sollen", sagte dazu eine Frau aus der Schmuckbranche, die nicht namentlich genannt werden will, der Pforzheimer Zeitung. "Da musste doch etwas nicht mit rechten Dingen zugehen." Schließlich habe der Unternehmer einen aufwendigen Lebensstil gepflegt.

Sein Sohn Florian (24), den Hubert Spreu mit 20 Prozent an der hs metall werte GmbH beteiligt hat, studiert in Korea.

Der traditionsreiche Pforzheimer Pferdesportverein hatte Hubert Spreu die Vereinsfinanzen anvertraut. Hubert Spreu gehörte darüber hinaus zum Rotary Club Pforzheim-Schlossberg.

War sein Unternehmen (ihm gehören 80 Prozent) noch 2010 am Rande der Insolvenz, ging es dem Goldhändler im Jahre 2011 plötzlich so glänzend, dass er an selber Stelle in der Reutlinger Straße 13 in Pforzheim gleich noch im Mai 2011 einen Fonds gründete: die INTER Metall Spreu GmbH & Co. KG. Die 10.000 Kapitalanteile kaufte der Chef alle selbst.

Im selben Monat machte Hubert Spreu wieder einen neuen Schmuck und Kunsteinzelhandel auf. Diesmal eine Schmuck und Kunstgalerie Lübeck GmbH in der Werner-Kock-Straße 1 in der Lübecker Innenstadt. Diese führte er gemeinsam mit einem Dennis Suitner (33), mit dem er sich die Galerie hälftig teilte. Allerdings ist die Galerie inzwischen am 3. Juli 2013 wieder aufgelöst worden, da sie am 15. April 2013 Insolvenz anmeldete (Amtsgericht Lübeck, Aktenzeichen: 53 b IN 100/13).

Das aus gutem Grund:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema Goldhandel
» Sparkasse Pforzheim Calw: Keine Gebühren für Golddepot ab 5.000 Euro
» Kommt die Goldsteuer?

Beiträge zum Thema
» Goldhändler - krimineller Ring
» Gold und Seltene Erden als Kapitalanlage und die Mehrwertsteuer

Kategorie zum Thema
» Betrug - Sonstiges
» Kapitalanlage

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)