GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 06.12.2013

Titelmissbrauch: Scheinsenator Martin Kristek (Care Energy)


Gab sich als Senator aus: Strom-<br />Unternehmer Martin Richard<br /> Kristek (41) aus Hamburg
Gab sich als Senator aus: Strom-
Unternehmer Martin Richard
Kristek (41) aus Hamburg
Mit ein bisschen Muschebubu (man liefere doch gar keinen Strom, sondern nur Nutzenergie) hatte der Hamburger Stromhändler Martin Kristek (41, Care Energy, 360.000 Kunden) bereits versucht, sich seit letztem Jahr vor der EEG-Umlage zu drücken, die die Stromhändler nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz an die durchleitenden Netzbetreiber zahlen müssen, und war am 28. Oktober 2013 vor dem Landgericht Hamburg in zwei Verfahren gescheitert.

Kristek muss nun rund 5 Millionen Euro an die TenneT TSO GmbH aus Bayreuth (Aktenzeichen 3040123/13) und rund 2 Millionen Euro an die 50Hertz Transmission GmbH aus Berlin Alt-Treptow nachzahlen (Aktenzeichen 304066/13). Der Finanznachrichendienst GoMoPa.net berichtete.

Schlimmer noch: Das Gericht verweigerte Händler Kristek, der mit 100 Prozent Ökostrom wirbt, sogar noch den Grünstromrabatt, weil Kristek dem Landgericht nicht nachweisen konnte, dass er tatsächlich Grünstrom geliefert hat. GoMoPa.net berichtete.

Gestern stand Kristek wieder vor Gericht. Diesmal als Scheinsenator und Scheinprofessor.

Kristek habe sich mit falschen Titeln geschmückt. Das Amtsgericht Hamburg-Harburg verhandelte gegen den Wahlhamburger aus Österreich wegen des Verdachts auf Titelmissbrauch.

Vor zwei Jahren schrieb Kristek einen Brief an einen Anwalt. Unter seinen Namen setzte er die Titel "Senator h.c., Assoz. Prof". Assoziierter Professor, so werden in Österreich Professoren genannt, die nicht berufen sind. Der Anwalt zeigte Martin Kristek an. Gestern die mündliche Verhandlung.

Prozessbeobachterin Simone Pauls von der Hamburger Morgenpost beschrieb Kristeks Auftritt vor Gericht so:

Zitat:


Selbstbewusst, die große Show ist er schließlich gewohnt. Gerade trat er kurz vor Anpfiff mit Sänger Mykel Johnson im HSV-Stadion auf. Und zwar als DJ Columbus.


Der Stromhändler tingelt tatsächlich im Nebenjob mit dem ehemaligen Sänger Mykel Johnson (26) der ehemaligen Boy-Gruppe US5 (Maria, Come back to me Baby) als Diskjockey umher.

Der Schlagabtausch zwischen dem assoziierten Professor und Scheinsenator Kristek und der Richterin am Amtsgericht ging dann so:

Kristek: "Ich hatte einen Lehrauftrag an einer Hochschule in Riga und bekam den Titel Assoziierter Professor. Als ich nach Deutschland ging (vor zehn Jahren - Anmerkung der Redaktion), machte ich mir keine Gedanken darum, ob ich die Titel dort führen könne."

Die Richterin: "In Riga hat man keinen Arbeitsvertrag mit Ihrem Namen gefunden."

Kristik: "Ich bin an der Hochschule sogar als Gast-Professor auf der Homepage geführt worden."

Zum Titel Senator h.c. sagte Kristek: "Den Titel Senator h.c. hat mir die Europäische Handelskammer verliehen."

Was es damit angeblich auf sich hatte, ...

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» Care Energy vor Gericht: kein Nachweis von Ökostrom
» Care Energy muss 7 Millionen Euro EEG-Gebühr nachzahlen
» Ermittlungsverfahren gegen Care Energy Martin Kristek eingestellt
» Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Care-Energy
» Bürger speichern Energie eG: Billigstrom - aber nur, wer investiert
» Fonds-Eigenlobindustrie in den Alpen
» Des Ritters Europäische Handelskammer
» TÜV-Siegel für unseriöses Inkasso
» Bund der Sparer: Wer nicht zahlt, kommt auf die schwarze Liste
» Bund der Verbraucher: Ehrenpräsident auf Abwegen
» Die Verkaufs-Show der ascent AG
» Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co.
» Volkssolarzelle: Genial oder Abzocke?
» NicStic und kein Ende
» Scheinfirmen: Neues vom Graumarkt

Beiträge zum Thema
» EEG-Umlage - Wurden Millionen Verbraucher vorsätzlich getäuscht?
» Martin Richard Kristek - Care-Energy - Euroenergie AG - mk-group Holding GmbH
» TÜV-Siegel für Fonds Illusion!?
» Falsche Verbraucherschuztorganisationen: Bund der Sparer
» Europäische Handelskammer Brüssel
» GRAND SLAM - www.grandsam.li / BDV / Alfred Wieder usw.
» Comparis.ch - Zusammenhänge
» Trust-WI GmbH, München
» EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSKAMMER / EBCON / Dr. Stefan Kletsch
» Dr. Schröder Promotionsberatung
» Titel in Österreich und wie man sie bekommt
» Europäische Wirtschaftskammer (klingt gut, isset aber nich)
» Grand Slam: www.grandsam.li/BDV/Alfred Wieder usw.
» brain in action, Customer Network, Bund der Verbraucher
» Bund der Verbraucher Service AG, Elvestus AG, NicStic AG
» NicStic AG
» Teresa Trykoszko, www.classicfond.de
» Bund der Verbraucher e.V., BDV München
» WBR-Premiumkonzepte: www.wbr-konzepte.de
» Golden Oak Invest Hamburg Contor Capital Services Frankfurt

Dokumente zum Thema
» LG Hamburg vom 28.10.2013: Care Energy 5 Mio. Euro an TenneT
» LG Hamburg vom 28.10.2013: 2 Mio. Euro an 50Hertz

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kommentare & Meinungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)