GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 29.01.2014

Energy Capital Invest: Der Traum vom Alaska-Gas


Kay Rieck (49)
Kay Rieck (49)
(sa) Seit fünf Jahren versuchen sich Stefanie (Stuttgart) und Kay Rieck (Dubai) als Big-Player im Energiemarkt zu platzieren. Finanziert werden die Wachstumsträume über Kommandit- und Genussrechtskapital, welches von Energy Capital Invest (ECI) akquiriert wird. Doch das Firmenkonstrukt steht auf wackligen Füßen.

Das Ziel der Riecks und ihrer Weggefährten sind Erdöl- und Erdgasinvestments in den USA, insbesondere im Bundesstaat Alaska. Zum einen sind die USA weltweit der Markt mit dem größten Energiehunger, zum anderen soll es hohe staatliche Subventionen geben. Auf der Firmenwebseite der Emittentin Energy Capital Invest, die im Rieck-Imperium mit dem Werben von Anlegergeldern betraut ist, heißt es hierzu:

Zitat:


Mit ihren großen Rohstoffvorkommen, den staatlichen Kontrollinstanzen und den nachträglich zahlbaren staatlichen Subventionen von in der Regel 65 Prozent für die Exploration und 45 Prozent für die Planung und Errichtung von Infrastruktur zur Förderung und Transport von Erdgas und Erdöl ist Alaska ein sehr attraktiver Staat in den USA. Darüber hinaus werden in Alaska wegen des hohen Bedarfs an natürlichen Ressourcen höhere Preise für Erdgas bezahlt als in anderen Staaten der USA.


ConventLage Cook Inlet Der größte Teil der Anlegergelder fließt in ein Projekt im Cook Inlet. Das Fördergebiet liegt im sogenannten "Railbelt", der sich von Fairbanks bis zur Kenia-Halbinsel erstreckt. Seit 1958 schlachten internationale Energiemultis die Förderregion aus. Allerdings hat sich die Menge der gegenwärtigen Gasreserven seit 1970 um rund 80 Prozent reduziert, was Unternehmen wie Shell dazu bewegt hat das Engagement in der Region drastisch zu reduzieren.

In dieser Rechnung ist allerdings nicht berücksichtigt, dass das Explorationsunternehmen Cornucopia im Herbst 2011 ein bisher nicht erschlossenes, bis zu 8,9-Billionen-Kubikfuß großes Feld, entdeckt haben soll. Ab Ende 2013 sollte nach Angaben der ECI mit der Förderung des Gases begonnen werden. Finanziert wird das Projekt durch die von ECI und der Deutschen Oel & Gas AG kontrollierten Fondsgesellschaften. Bis heute wurde allerdings weder Gas noch Öl gefördert. Nichts desto trotz werden munter neue Fonds aufgelegt.

Alleine die Geschwindigkeit mit der neue Fonds und Investmentprodukte durch ECI aufgelegt werden ist spektakulär.

Seit der Gründung Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz in der Diemershalderstr. 23, 70184 Stuttgart, im Jahr 2007, wurden bereits 25 Fonds aufgelegt. Verantwortlich für die Geschäfte der ECI ist maßgeblich der Geschäftsführer Mathias Moosmann (geboren am 2.2.1971) aus Roßdorf, wohnhaft in Dubai.

ECI-Multi-Geschäftsführer<br />Mathias Moosmann
ECI-Multi-Geschäftsführer
Mathias Moosmann
Moosmann ist parallel auch Geschäftsführer der Energy Invest Capital mbH (Gründungsdatum: 08.02.2013), die als Komplementärin für die folgenden vier Gesellschaften fungiert:

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 1 GmbH & Co. KG
US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 2 GmbH & Co. KG
US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 3 GmbH & Co. KG
US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 4 GmbH & Co. KG

2012 hat Moosmann zudem die Geschäftsführung der Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH von Kay Rieck übernommen. Die Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH wiederum ist die Komplementärin der Kommanditgesellschaften US Öl- und Gasfonds GmbH & Co. KG mit den Nummern V bis XVII sowie der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 1 GmbH & Co. KG. Sämtliche der genannten Unternehmen sitzen wie die Komplementärin in der Diemershaldenstr. 23.

Moosmann soll beim Skandalvertrieb ACI Karriere gemacht haben.

ACI-Chef Robin Lohmann<br />mit Niki Lauder
ACI-Chef Robin Lohmann
mit Niki Lauder
Laut Informationen von Brancheninsidern ist davon auszugehen, dass eine Vielzahl der ehemaligen ACI-Vertriebsmitarbeiter lückenlos zum Vertrieb von ECI-Fonds übergegangen sind. Die ACI-Gruppe um Hanns-Uwe und Robin Lohmann ist mittlerweile insolvent. Die Initiatoren müssen sich straf- und zivilrechtlich vor Gericht verantworten.

Der einzige Gesellschafter neben Stefanie Rieck, der Anteile am ECI-Imperium hält, ist Thomas Fuhr.

Ihm gehören 49 Prozent der Anteile an der Energy Capital Invest Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH. Thomas Fuhr soll zwischenzeitlich im Vertrieb bei UNITED INVESTORS, einer Partnerfirma von S&K, aktiv gewesen sein. Später soll er bei Sachwert Partner von Daniel Fritsch angeheuert haben.

Die Geschäftsführung der Energy Capital Invest Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH haben Mathias Moosmann, unterstützt vom Finanzvertriebler Roland Rausch (40) aus Roßdorf, inne.

Geschäftsführer der US Öl & Gasfonds Gesellschaften sind in allen Fällen die Vertriebs- und Finanzprofis Torsten Schmieling (43) aus Reutlingen mit 17 Bestellungen und Marc Rieger (42) aus Göppingen mit ganzen 26 Bestellungen.

Neun der Gesellschaften werden derzeit im Handelsregister als Neugründung geführt, da noch kein Jahresabschluss veröffentlicht wurde.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 



Beiträge zum Thema
» Energy Capital Invest - US Öl- und Gasfonds
» Proven Oil Canada - Proven-Öl und Gas-Fonds - Conserve Oil Corporation

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint ihr dazu?
» Kapitalanlagen
» Aktien, Fonds und Wertpapiere

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)