GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 21.03.2014


Convent
Anlagekonzept der Plentum Sachwertpolice
(sa) "Die Kombination und die Verbindung verschiedener spezialisierter Partner sorgen innerhalb der Sachwertpolice für beste Qualität, höchste Performance und bestmögliche Transparenz", bewirbt die Plentum Deutschland GmbH ihr neuestes Produkt. Von Plentum gelobt, von der Öffentlichkeit kritisiert, lauten die Partner Quantum Leben und Energy Capital Invest.

Die Plentum Sachwertpolice 3.0 soll den Markt für Lebensversicherungen revolutionieren. Gemeinsam mit dem Liechtensteiner Versicherungsunternehmen Quantum Leben AG und der Energy Capital Invest Gruppe von Kay Rieck wurde der neueste Clou ersonnen. Hintermann und Drahtzieher des Produkts soll Jörg Flohr (49), Sprecher und Chef der in Hamburg und Luxemburg ansässigen Plentum Gruppe sein.

In einer Pressemeldung schreibt er:

Zitat:


Plentum-Chef Jörg Flohr
Plentum-Chef Jörg Flohr
Wir erfahren derzeit eine wachsende Nachfrage von deutschen Emissionshäusern, die als Ergänzung ihres Produktportfolios an die Auflage einer Sachwertpolice denken.


Um den sinkenden Renditen bei traditionellen Kapital-Lebensversicherungen zu kompensieren, soll die Police in Sachwerte investieren. Das Konzept unterscheidet sich hierbei von klassischen Fondsgebundenen Lebensversicherungen, die in der Regel in offene Investmentfonds investieren. Plentum plant Direktinvestments in Sachwerte zu tätigen und hiermit überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Diese Art von Geschäfte waren bis dato, nur in Form von unternehmerischen Beteiligungen möglich, beispielsweise durch den Kauf von Kommanditkapital eines geschlossenen Fonds.

Im Jargon der Plentum klingt das folgendermaßen:

Convent
Referenzen der Plentum-Gruppe

Zitat:


Aufbauend auf dem Rahmen einer fondsgebundenen Lebens- bzw. Rentenversicherungspolice investiert der Deckungsstock der Sachwertpolice nicht in herkömmliche traditionelle Investmentfonds, sondern nutzt die gerade für langfristig orientierte Kunden attraktiven Möglichkeiten alternativer Kapitalanlagen, die bislang nur im Rahmen sog. "geschlossener Beteiligungskonzepte" für Kunden zugänglich waren.


Es gibt gute Gründe für den Gesetzgeber die Investitionstätigkeit von Lebensversicherungen einzuschränken.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 


Pressemeldungen zum Thema
» Quantum Leben: Select Investment Bond hinterlässt Millionenschäden
» Quantum Leben: Verluste trotz Ausfallversicherung - Betrug oder Fehlberatung?
» Voigt & Coll. GmbH: Solarinvestments mit Schattenseiten
» Primea Invest AG: Sachwert-Wundertüte getarnt als Lebensversicherung

Beiträge zum Thema
» Das neue Schlupfloch der Fondsanbieter
» Fehlinvestitionen in Ökostrom - Desaster Energiewende
» Beteiligung an Solarfonds - Anleger erleiden Verluste

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Versicherung

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)