GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 28.04.2014

BAXTER Sachwert GmbH & Co. KG: Unlautere Werbung für unseriöse Sachwertinvestments?


Werbung von BAXTER
Werbung von BAXTER
(sa) "Machen Sie Ihr Sparschwein zur Sparwildsau", wirbt die BAXTER SACHWERT GmbH & Co. KG für ihre Sachwertinvestments. Ob die selbsternannten Finanzmarktexperten ein ähnliches Gespür für Renditen haben, wie Wildschweine für Trüffel, ist hingegen mehr als zweifelhaft.

Die von der BAXTER Sachwert GmbH & Co. KG (Tauentzienstr. 5, 10789 Berlin) versprochenen Renditen sind zumindest saumäßig gut und sollen bis zu acht Prozent im Jahr betragen. Um einen Anspruch zu realisieren, müssen Anleger der BAXTER SACHWERT allerdings ihr Kapital auch für 20 Jahre anvertrauen. Aber BAXTER zeigt sich flexibel und bietet auch Produkte mit kurzem (3 - 4 Prozent per anno) und mittelfristigem Anlagehorizont (4,5 - 6 Prozent per anno) an. Die Einzahlung erfolgt wahlweise einmalig ab einer Mindestsumme von 5.000 Euro oder als Sparplan mit einer monatlichen Rate ab 50 Euro.

BAXTER präsentiert die eigenen Produkte "Capital Expansion" und "Ratable Loan" als Hochzinsprodukt mit minimalen Risiken. Im Werbe-Sprech von BAXTER heißt es hierzu:

Zitat:


Kunden geben BAXTER ein Darlehen, weil sie hier nicht nur überdurchschnittliche Verzinsung erhalten, die sonst nur bei sehr risikoreichen Investments möglich sind, sondern auch eine erstrangige Grundschuldabtretung einer realen Immobilie als nötige Sicherheit für ihr Darlehen bekommen.


ConventSau gute Angebote: 20 Jahre - 8 Prozent p.a. Wie das hochrentable BAXTER-Modell funktionieren soll, wird im Dunklen gelassen. Nur soweit: es sollen Immobiliengeschäfte mit den Anlegergeldern finanziert werden. Der Kunde soll einfach in die "mehr als 20 Jährige Erfahrung" von BAXTER vertrauen. Was auch nicht schwer fallen sollte, da BAXTER "zu einem Kreis von Ultra High Net Worth Individualisten (UHNWI) Investoren" gehört und somit über einen besonders guten Zugang zum europäischen Immobilienmarkt hat. Angeblich verwaltet die Unternehmensgruppe bereits 2,7 Milliarden Euro.

Ein genauer Blick auf die deutsche BAXTER-Gruppe zeigt aber, dass von den Werbeversprechen in der Realität nicht viel eingehalten wird.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 



Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)