GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 06.05.2014

Beloxx GmbH & Co. KG: Sachwertinvestments in preisgekrönte Elektroschlösser


(sa) Kunden wünschen sich bei der Geldanlage nichts mehr als Sicherheit. Und Sicherheit ist auch das Geschäft, des auf elektronische Schlösser spezialisierten Mittelständlers Beloxx. Eine perfekte Ausgangslage für Genussrechte, wie die Beloxx-Geschäftsführung findet. Doch wie sicher ist die Anlage wirklich?

Seit knapp drei Jahren vertreiben die Möbelschloss-Profis von Beloxx ihre Produktfamilie BeCode, die 2010 und 2011 vom Bundeswirtschaftsministerium mit dem interzum award material & design ausgezeichnet wurde. Eine patentierte Software ist das Herzstück des Unternehmens. Die elektronischen Schlösser werden an Kunden kostenlos ausgegeben und auf "Klick-Basis" abgerechnet - monatlich werden Service- und Nutzungsgebühren fällig.

Der Käufer der Schlösser geht quasi ein Leasinggeschäft mit Bellox ein. Auf diese Weise kann Bellox erheblich höhere Renditen erzielen, als mit dem einmaligen Verkauf der Schlösser, wie Geschäftsführer Matthias Blunk auf Anfrage von GoMoPa.net erklärt. Im Gegenzug bekommen die Bellox-Kunden eine liquiditätsschonende Möglichkeit in die kostenintensiven Produkte zu investieren.

Zur weiteren Finanzierung der Wachstumsfantasien wird seit zwei Jahren Anlegergeld eingesammelt.

"Werden Sie Schlossbesitzer! Die ideale Investition - einfach und transparent", lautet hierbei die Kernbotschaft der Wuppertaler Beloxx GmbH & Co. KG an ihre potentiellen Investoren. Die versprochene Rendite des Sachwertinvestments soll bei 8 Prozent im Jahr liegen.

Im Grunde handelt es sich um ein Sale-Lease Back-Geschäft. Der Anleger erwirbt mit der Zeichnung des Vertrags Beloxx-Möbelschlösser zum Preis von 50 Euro das Stück. Diese Schlösser werden im selben Zug an die Beloxx GmbH & Co. KG, zu einem Preis von vier Euro pro Quartal, vermietet. Beloxx wiederum untervermietet die Schlösser an ihre Kunden und kann so innerhalb von wenigen Monaten eine Rendite erzielen, die ausreicht um die Verpflichtungen gegenüber dem Anleger für drei Jahre zu erfüllen. Am Ende der Vertragslaufzeit werden die Schlösser von Beloxx zum vollen Erwerbspreis zurückgekauft. Die Mieteinnahmen bleiben beim Kunden als Rendite hängen.

Die Beloxx-Geschäftsführer Matthias Blunck (46) und Peter Bock (55) sind überzeugt von den Zukunftschancen ihrer Unternehmensgruppe und kontrollieren die folgenden Unternehmen:


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 



Kategorien zum Thema
» Wer kennt? Was meint ihr dazu?

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)