GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 22.05.2014

Fidentum und Lombardium: Emissionshaus verspricht bessere Kommunikation


(sa) - Während der Platzierung des vierten Fidentum-Fonds, des LombardClassic 3, war es zu erheblichen Irritationen und juristischen Auseinandersetzungen gekommen. GoMoPa.net führte ein Interview mit Patrick Ebeling, Prokurist der Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG.

GoMoPa: Herr Ebeling, mitten in der Platzierungsphase des aktuellsten Fidentum-Fonds gab es einen Geschäftsführerwechsel. Das ist sehr ungewöhnlich. Warum haben Sie sich von dem ehemaligen Geschäftsführer Robin Miethe getrennt?

Ebeling: Das war nicht geplant gewesen. Es gab einige Unstimmigkeiten zwischen den Gesellschaftern und dem Geschäftsführer Robin Miethe. Und dann ist Herr Miethe krank geworden. Nach drei Monaten haben wir uns einvernehmlich getrennt. Aber Sie haben Recht, dass es ein unglückliches Timing war, mitten in der Platzierungsphase eines neuen Fonds.

Der neue Geschäftsführer, Herr Lars Wüstemann, war aber schon bei uns beschäftigt, bevor Herr Miethe erkrankte. Die beiden hatten sich die Arbeit geteilt. Dann musste Herr Wüstemann plötzlich auch den Aufgabenbereich von Herrn Miethe übernehmen - hat also quasi eine doppelte Arbeitsbelastung. Da kann dann anfänglich auch mal der eine oder andere Fehler passieren. Auch wenn wir uns dies natürlich nicht wünschen.

GoMoPa: Es soll auch noch Probleme mit Vertriebsmitarbeitern gegeben haben.

Ebeling: Tatsächlich haben wir uns von zwei, drei Mitarbeitern getrennt. Die Gründe hierfür waren der mangelnde Verkaufserfolg. Wenn ich jemandem 4.000,- Euro Grundgehalt zahle und noch einen Dienstwagen stelle, damit er für mich das Geschäft mit Institutionellen Anlegern vorantreibt und nach einigen Monaten stehen dem 0,- Euro Umsatz gegenüber, dann muss man sich auch mal von einem Mitarbeiter trennen können. Und so war es auch in diesem Fall.

Worauf Sie anspielen sind wohl die arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen mit einem ehemaligen Vertriebsmitarbeiter. Wir hatten nach der Entscheidung uns von diesem zu trennen die Verträge geprüft. Wir haben festgestellt, dass der entsprechende Mitarbeiter keine anderen Einkünfte erzielt hatte. Daher waren wir der Meinung, dass es sich rechtlich um einen Festangestellten und nicht um einen freien Mitarbeiter handelt. Wir haben eine entsprechende Mitteilung an den ehemaligen Mitarbeiter gemacht und auch alle Lohnnebenkosten abgeführt.

Im Anschluss daran wurden wir dann vor dem Arbeitsgericht verklagt, da der Mitarbeiter einen Anspruch auf Urlaubsgeld und die Einhaltung der Kündigungsfrist durchsetzen wollte. Was wir uns anrechnen müssen ist, dass wir einen Gerichtstermin nicht wahrgenommen und deswegen ein Versäumnisurteil kassiert haben.

Die Forderung wurde dann mit dem gerichtlichen Titel durchgesetzt, unsere Konten waren aber zu keinem Zeitpunkt gesperrt gewesen, wie das mitunter zu lesen war. Es ging ja auch um eher kleine Beträge.

Im Übrigen wird gerade das Versäumnisurteil durch einen gerichtlichen Vergleich aufgehoben, in dem sich der ehemalige Mitarbeiter zur Rückzahlung von bereits geleisteten Zahlungen verpflichtet.

GoMoPa: Das sind alles Nebenschauplätze. Viel wichtiger sind für die Anleger pünktliche Gewinnbeteiligungs- und Rückzahlungen. Hieran hat es in letzter Zeit gehapert. Es soll zu Verzögerungen bis zu einem Monat geführt haben.

Ebeling: Leider kam es in den letzten Monaten tatsächlich zu einigen Verzögerungen bei der Auszahlung von Gewinnbeteiligungen und wir bedauern dies. Es gibt allerdings gute Gründe hierfür.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 


Pressemeldungen zum Thema
» Fidentum: Zwangsvollstreckung und Kontosperrung
» Fidentum und Lombardium: Irritationen um LombardClassic-Fonds

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)