GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 12.06.2014

Trotz Pleite und Betrugsermittlung: Frank Rahlf verkauft Anleihen für LAKOTA ENERGY GmbH


ConventFrank Rahlf (46) mit Lübecker Bürgermeister Dr. Olaf Tauras Seit zehn Jahren verkaufte der frühere AWD-Vertriebschef Frank Rahlf (47) aus Lübeck an der Spitze der Deutschen Umweltberatung GmbH & Co. KG (Lübeck, Uhlandstraße 20) Bürgersolaranlagen auf angemieteten fremden Dächern und ließ sich das Geschäft mit Nachrangdarlehen (Genussrechen) ab 5.000 Euro oder ab 50 Euro monatlich finanzieren.

Doch wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von der Berliner Anlegerschutzkanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB erfuhr, bestehe der Verdacht, dass Frank Rahlf zuletzt ein Schneeballsystem betrieben habe, weil neue Kundengelder nicht für die Errichtung neuer Solaranlagen, sondern in alte noch unfertige Solaranlagen investiert worden sein sollen.

Am 13. März 2014 stellte der Vertrieb gegen den Boss Strafanzeige wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung. Am 18. März 2014 eröffnete das Amtsgericht Lübeck das Insolvenzverfahren gegen die Deutsche Umweltberatung GmbH & Co. KG. Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen den persönlich haftenden Gesellschafter Frank Rahlf wegen Betruges und Untreue (Aktenzeichen 720 Js 13347/14).

Rechtsanwältin LL.M.<br /> Jacqueline Buchmann<br /> © Dr. Schulte und<br /> Partner Rechtsanwälte<br /> mbB aus Berlin Mitte
Rechtsanwältin LL.M.
Jacqueline Buchmann
© Dr. Schulte und
Partner Rechtsanwälte
mbB aus Berlin Mitte
Insolvenzverwalter Professor Dr. Klaus Pannen aus Hamburg schockte nun die Käufer der Solaranlagen, die dafür oft einen Kredit aufnahmen, um den Kaufpreis der Solaranlage und die Miete für 20 Jahre im Voraus mit einem Schlag bezahlen zu können, mit einer drastischen Maßnahme.

Nach Aussagen der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB hätten Mandanten mitgeteilt, "dass der Insolvenzverwalter die Einspeisevergütung als Insolvenzmasse deklariert habe, außerdem sollen sich Drittlieferanten mit diversen Eigentumsvorbehalten an Anlagen angemeldet haben, sodass Netzbetreiber teilweise Einspeisevergütung auf Hinterlegungskonten von Amtsgerichten sichern."

Und was macht Frank Rahlf?

Er hatte schon vor einem Jahr am 4. März 2013 parallel den Geschäftsführerposten einer am 5. November 2012 gegründeten Deutschen Umwelt Energieanlagen GmbH in der Hoheluftchaussee 113a in Hamburg mit Zweigstelle in Lübeck übernommen.

Am 20. Mai 2014 änderte Rahlf den Firmennamen in LAKOTA ENERGY GmbH und will die Käufer von Solaranlagen von der Deutschen Umweltberatung GmbH & Co. KG nun noch einmal zur Kasse bitten.

Dabei spielt sich Frank Rahlf als Retter von Investorengeldern auf. Rechtsanwältin LL.M. Jaqueline Buchmann von der Kanzlei Dr. Schulte & Partner Rechtsanwälte mbB beschreibt das Angebot des Firmenpleitiers Rahlf so:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» Deutsche Umweltberatung: Betrugsermittlungen gegen Boss Frank Rahlf
» Deutsche Umweltberatung GmbH & Co. KG: Pleite mit Solarinvestments
» Windwärts Energie GmbH insolvent - Genussrechtsinhabern droht Totalausfall
» One-Line-Online The Green Line Corp.: Shares an Windrädern und Photovoltaik in Polen?
» PROKON: Staatsanwaltschaft prüft Anfangsverdacht des Betruges
» PROKON: Stammkapital aufgezehrt, stille Reserven auf Null
» Carpevigo droht Insolvenz - Anleger befürchten Totalverlust
» Die PROKON Windeier: sicher, unabhängig, zuverlässig?
» PROKON Genussrechte: Bluff mit Rückkauf-Garantie?

Beiträge zum Thema
» Deutsche Umweltberatung GmbH & Co. KG - Grüne Investments - Bürgersolaranlagen
» PROKON-Unternehmensgruppe - PROKON-Genussschein
» Windwärts Energie GmbH - windwaerts.de
» The Green Line Corp. - Stephan Morgenstern
» Prokon-Stromkunden - jetzt in der teuren Grundversorgung?

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalanlagen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)