GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 24.06.2014

Anklage gegen Care Energy Chef Martin Kristek


Convent (sa) Care-Energy-Chef Martin Kristek (42) aus Hamburg wollte den Strommarkt mit Dumpingpreisen aufrollen. Jetzt muss er sich gegen eine Anklage wegen Insolvenzstraftaten im Zusammenhang mit der Euroenergie AG wehren.

Um als Ökostromverkäufer keine EEG-Umlage an die Netzbetreiber zahlen zu müssen, griff der Österreicher Martin Kristek zu einem simplen Trick. Er deklarierte den ausgelieferten Strom als Nutzenergie, um die Zahlung der EEG-Umlage zu umgehen. Doch mit dieser Argumentation ist Kristek gleich in zwei Verfahren vor der 4. Zivilkammer des Landgerichts Hamburg gescheitert - und muss sieben Millionen Euro EEG-Gebühr nachzahlen. GoMoPa.net berichtete.

Selbst das Privileg für Grünstrom (2 Cent pro Kilowattstunde) kann Care Energy, die mit 100 Prozent Ökostrom wirbt, nicht geltend machen, so dass erhebliche Mehrkosten für das Unternehmen entstehen. GoMoPa.net berichtete.

Als Konsequenz des Urteils musste Care Energy ihren rund 360.000 Kunden eine drastische Preiserhöhung zumuten. Care Energy soll dann 24,90 Cent pro Kilowattstunde Strom plus einen monatlichen Grundpreis von 9,90 Euro kosten. Damit schließt Kristek auf das Preisniveau der von ihm bekämpften Platzhirsche auf.

Aktuell droht Care Energy Chef Martin Kristek erheblicher juristischer Ärger.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» Titelmissbrauch: Scheinsenator Martin Kristek (Care Energy)
» Care Energy vor Gericht: kein Nachweis von Ökostrom
» Care Energy muss 7 Millionen Euro EEG-Gebühr nachzahlen
» Ermittlungsverfahren gegen Care Energy Martin Kristek eingestellt
» Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Care-Energy
» Bürger speichern Energie eG: Billigstrom - aber nur, wer investiert
» Fonds-Eigenlobindustrie in den Alpen
» Des Ritters Europäische Handelskammer
» TÜV-Siegel für unseriöses Inkasso
» Bund der Sparer: Wer nicht zahlt, kommt auf die schwarze Liste
» Bund der Verbraucher: Ehrenpräsident auf Abwegen
» Die Verkaufs-Show der ascent AG
» Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co.
» Volkssolarzelle: Genial oder Abzocke?
» NicStic und kein Ende
» Scheinfirmen: Neues vom Graumarkt

Beiträge zum Thema
» EEG-Umlage - Wurden Millionen Verbraucher vorsätzlich getäuscht?
» Martin Richard Kristek - Care-Energy - Euroenergie AG - mk-group Holding GmbH
» TÜV-Siegel für Fonds Illusion!?
» Falsche Verbraucherschuztorganisationen: Bund der Sparer
» Europäische Handelskammer Brüssel
» GRAND SLAM - www.grandsam.li / BDV / Alfred Wieder usw.
» Comparis.ch - Zusammenhänge
» Trust-WI GmbH, München
» EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSKAMMER / EBCON / Dr. Stefan Kletsch
» Dr. Schröder Promotionsberatung
» Titel in Österreich und wie man sie bekommt
» Europäische Wirtschaftskammer (klingt gut, isset aber nich)
» Grand Slam: www.grandsam.li/BDV/Alfred Wieder usw.
» brain in action, Customer Network, Bund der Verbraucher
» Bund der Verbraucher Service AG, Elvestus AG, NicStic AG
» NicStic AG
» Teresa Trykoszko, www.classicfond.de
» Bund der Verbraucher e.V., BDV München
» WBR-Premiumkonzepte: www.wbr-konzepte.de
» Golden Oak Invest Hamburg Contor Capital Services Frankfurt

Dokumente zum Thema
» LG Hamburg vom 28.10.2013: Care Energy 5 Mio. Euro an TenneT
» LG Hamburg vom 28.10.2013: 2 Mio. Euro an 50Hertz

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kommentare & Meinungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)