GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 28.07.2014

Canada Gold Trust III: eines der gefährlichsten Finanzprodukte Europas?


Convent Bis Ende Juni 2014 sammelte das Konstanzer Emissionshaus Canada Gold Trust GmbH (Obere Laube 48) Beteiligungen ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio für seinen 4. Canada Gold Trust Fonds ein. Er soll dreieinhalb Jahre laufen. Den Anlegern werden Ausschüttungen von 12 Prozent jährlich prognostiziert.

Das Geld wird, wie schon bei seinen drei Vorgängerfonds, nicht direkt in eine Goldmine oder einen Goldclaim oder eine Goldschürffirma und auch nicht in physisches Gold investiert. Das Anlegergeld wird als Darlehen an eine eigens für das Emissionshaus gegründete kanadische Stanley Gold Mines Incorporation ausgereicht, die auf das Darlehen aus Deutschland sagenhafte Zinsen in Höhe von 26,25 Prozent an die Fondsgesellschaft zahlen will.

Die Rückgabe des Darlehens ist wie bei allen Fonds der Canada Gold Trust GmbH an Erlöse aus der Goldproduktion dieser Kanadischen Stanley Gold Mines Incorporation gebunden.

Das Problem: Es wird noch gar kein Gold abgebaut. Es wird nur nach Gold gesucht und ein Abbau vorbereitet.

Die Goldgewinnungsrechte an einem Gebiet in der Region Cariboo im Herzen British Columbias hat sich die in Vancouver ansässige Muttergesellschaft des Emissionshauses gesichert.

Sie heißt Henning Goldmines Incorporation und hat vor kurzem die Komplementärin aller 4 Canada Gold Trust Fonds übernommen. Die Komplementärin (persönlich haftende Gesellschafterin) heißt Canada Gold Trust Verwaltungs GmbH, sitzt ebenfalls in Konstanz und gehört dem Liechtensteiner Peter Prasch (46). Auf diese Weise ist Prasch gleichzeitig Kreditnehmer in Kanada und Kreditvergabe-Chef in Deutschland.

Prasch besitzt zu 100 Prozent das Emissionshauses Canada Gold Trust GmbH und führt alle Geschäfte in Konstanz, auch der dortigen vier Fondsgesellschaften.

Über diesen Goldclaim der Henning Goldmines Incorporation hat der Münchener Anlegerschutzanwalt Peter Lachmair herausgefunden:

Zitat:


Das Ende des Goldrausches

1880 ging das Gold des Cariboo Districts übrigens zum ersten Mal zur Neige. Die Goldsucher verließen den doch eher unwirtlichen Landstrich, die Hauptstadt Barkerville verfiel und wurde Ende des letzten Jahrhunderts zu touristischen Zwecken wieder aufgebaut. Ob vom aktuellen Goldrausch mehr als enttäuschte Anlegerhoffnungen bleiben, ist doch sehr zu bezweifeln.

Schadenersatzansprüche gegen die Verantwortlichen

Wir sehen durchsetzbare Schadenersatzansprüche gegen die Verantwortlichen, insbesondere gegen die Canada Gold Trust GmbH und deren Geschäftsführer Peter Prasch.

Zudem sollte die Gesellschaft außerordentlich gekündigt werden.

Insbesondere sehen wir es als rechtlich höchst bedenklich, dass die Darlehensnehmerin Henning Gold Mines Inc. und ihre Tochtergesellschaften offenbar die CGT GmbH (Canada Gold Trust GmbH - Anmerkung der Redaktion) gezielt als Vehikel installiert haben, um sich in den Besitz der Darlehensvaluta zu bringen.

Damit werden Kontroll- und Auswahlmöglichkeiten gezielt ausgeschaltet, ohne dass ein Kunde das erkennen kann. Dazu wird auch unter dem Stichwort "Verflechtungen" im Prospekt nichts gesagt, was aus unserer Sicht sogar strafrechtliche Implikationen nach sich zieht. Das vorsätzliche Verschweigen von anlagerelevanten Informationen ist nämlich nach § 264 a StGB unter Strafe gestellt.


Ist nun der Canada Gold Trust III eines der gefährlichsten Finanzprodukte Europas?

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» System Michael Oehme - Graumarktparasit (Teil I)
» Canada Gold Trust: Vertrauen ist gut, Kontrolle nicht möglich!
» Metropolitan Estates Berlin: Fauler 21 Millionen Kredit an Namensschwester
» Metropolitan Estates Berlin: Von S&K und United Investors zu neuen Ufern?
» Trend Capital AG: Vorstand Frank Simon in U-Haft
» The Cube Dubai: Nachschlag für die Fondsadministration
» Trend Capital Dubai Business Bay - die skurrilen Geschäfte des Frank Simon
» Trend Capital Indienfonds: Luxusapartments für Slumbewohner
» Dubai - Jeder Depp wurde Spekulant

Beiträge zum Thema
» NCI / dima24.de - Strohmann-Geschäftsführerin macht reinen Tisch
» Dima24 - GF Malte Hartwieg
» Kanada-Gold-Fonds - Canada Gold Trust - 14% Ausschüttung p.a.
» NCI New Capital Invest Management GmbH - new-capital-invest.de
» Dima24 - GF Malte Hartwieg
» Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG
» S&K Unternehmensgruppen werden aufgeräumt
» S&K-Partnerfirma United Investors ist pleite
» Detektiv Fido - Hans Glassl - Wertschutz Sicherheitseinrichtungen GmbH
» S&K und die Garantie Oder Heute schon gelacht?
» Trend Capital AG - Dubai Business Bay
» Deutsche Anleger verlieren Millionen in Dubai
» Trend Capital
» Trend Capital: Raus aus Dubai

Links zum Thema
» Diskussionsthread auf wallstreet:online

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Fonds - Informationen
» Nachrichten & Meldungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)