GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 01.08.2014

MegaVision-Concept: Teures Franchise für Werbespiegel


Convent Joachim Leis (59) aus Höpfingen in Baden-Württemberg ist Polier und sollte eigentlich den 1947 gegründeten Familienbaubetrieb Leis-Bau GmbH & Co. KG in Walldürn im hinteren Odenwald in Baden-Württemberg (Alte Amorbacher Straße 1) weiterführen.

Doch über die Leis-Bau GmbH & Co. KG wurde am 1. Mai 2003 die Insolvenz beim Amtsgericht Mosbach eröffnet (Aktenzeichen: IN 32/03)

Polier Leis suchte nach einer Alternative und hatte nach eigenem Bekunden schon seit längerem eine MegaVision:

Man schaut in einen Spiegel. Plötzlich verwandelt sich der Spiegel für Sekunden in eine Werbetafel für Produkte und Firmen. Der Spiegel passt in einen Koffer und könne in Einkaufszentren, Passagen, Hotels, Parkhäusern oder zu Kultur-, Sport oder Freizeitevents und Messen aufgestellt werden.

Die Dias der Firmenwerbung können mit einem Stick eingespielt werden. Bis zu 10 separate Werbedias im Format DIN A3 passen auf einen Spiegel.

Für ein Dia würden die Firmen 200 Euro bezahlen. Bei nur 5 Kunden würde man also in kurzer Zeit 2000 Euro als Aufsteller verdienen.

Ein Vorführ-Screen-Spiegel mit Werbemappe hat einen Wert von 400 Euro.

Joachim Leis sieht sich als Pionier und Marktführer in der Spiegel-Werbung. Angeblich habe Leis schon ein großes Möbelhaus am Berliner Kurfürstendamm, einen Chryslershop in Deutschland und am Schweizerischen Bodensee die Firmen Bosch und Volkswagen begeistern können.

Doch Leis will sich nicht damit aufhalten, selbst Spiegel-Aufstellplätze zu suchen, Visitenkarten und Flyer drucken zu lassen und Firmenkunden zu akquirieren. Er bietet sein MegaVision-Concept als Franchise-System an.

In Werbeanzeigen sucht Joachim Leis in verschiedenen Sprachen, so auch auf Türkisch, 50 neue Franchise-Nehmer, die eine Franchise-Gebühr von 5.000 Euro bezahlen sollen. Das wären dann mal eben 250.000 Euro.

Eine Wiener Franchise-Nehmerin (49) war vorigen November noch mit 4.000 Euro eingestiegen. Sie schilderte heute dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Beitrag zum Thema
» Leis Joachim Mega Vision Werbespiegel

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)