GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 18.08.2014

Börsenguru Alfredo Cuti mit GLOBALINO (AktienPower CFD Fonds) gescheitert?


Börsenexperte<br /> Alfredo Cuti<br /> auf einem<br /> seiner Seminare<br /> in Sachsen<br /> (Eintritt 1.000<br /> Euro pro Person)
Börsenexperte
Alfredo Cuti
auf einem
seiner Seminare
in Sachsen
(Eintritt 1.000
Euro pro Person)
(ss) - Nach der Zerschlagung der Schweizer AktienPower AG durch die Eidgenössische Bankenaufsicht im Jahre 2008, wiel die Firma nie einen versprochenen Börsengang antrat und in vier Jahren mindestens 5,55 Millionen Euro an Anlegergeldern verbrannte (der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete), versuchte der Inhaber und Verwaltungsratspräsident, der Italiener Alfredo Cuti aus Steinhausen (Schweiz), nun mit einem neuen Projekt GLOBALINO erstmals in Deutschland Fuß zu fassen.

GLOBALINO versprach privaten Investoren einen Zugang zu Managed Futures. Alfredo Cuti bezeichnet sich als Börsenspezialist und hat ein technisches Handelssystem entwickelt, mit dem man CFDs (Contracts for Difference) eingehen und mehr Geld als mit Investmentfonds verdienen könne. Bei CFDs wird eine Sicherheitsleistung (Margin) hinterlegt. Man kauft aber keine Aktien oder Währungen, sondern nur die Differenz zwischen dem Wert der Aktie beim Kauf des Contracts und dem Wert der Aktie beim Verkauf des Contracts.

Da Cuti diesmal keine eigenen Aktien verkaufte, bei denen Cuti wie bei der AktienPower AG keine Bilanzen mehr mit Einbuchungen wertloser Forderungen aufhübschen konnte, sondern nur noch seine selbstentwickelte Börsensoftware AP-Watchers vermarkten wollte, traten Hunderte deutsche Anleger als Kommanditisten der GLOBALINO-Projektentwicklerin AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG mit Sitzen im bayerischen Schweinfurt (Heinrich Winkler Straße 27) und Hamburg (Große Elbstraße 27) bei.

Auf Seminaren mit 1.000 Euro Eintritt erläuterte Cuti, dass man mit AP-Watchers 10 Prozent Rendite in maximal einer halben Stunde pro Tag beim "Spiel der Spiele", wie Cuti die Börse bezeichnete, erzielen könne. Verluste seien quasi ausgeschlossen.

Die Kommanditisten vertrauten der AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG für das Projekt GLOBALINO im Jahr 2008 rund 4,53 Millionen Euro an, die auch noch im Jahr 2009 in der Bilanz in voller Höhe als Kapitalanteile der Kommanditisten ausgewiesen wurden.

Doch GLOBALINO fuhr im Jahr 2008 einen Bilanzverlust von rund minus 1,8 Millionen Euro ein. Der Verlust steigerte sich im Jahr 2009 auf rund minus 2,3 Millionen Euro. Danach hörte die AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG (GlOBALINO) auf, öffentlich zu zählen. Es wurden keine Bilanzzahlen mehr veröffentlicht.

Seit dem 29. April 2014 hat GLOBALINO keine Führung und keine persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementärin) mehr. Diese Komplementärin, die APG AktienPower Global GmbH von Alfredo Cuti, wurde an diesem Tag aus dem Handelsregister gelöscht und aufgelöst.

Laut letzter veröffentlichter Bilanz sank das Eigenkapital der APG AktienPower Global GmbH mit Sitz in Hamburg (Große Elbstraße 27) von 25.818 Euro im Jahr 2008 auf minus 43.709 Euro im Jahr 2009. Das working capital...

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» Anklage gegen Manager der AktienPower AG

Beiträge zum Thema
» Wer kennt AktienPower GmbH Alfredo Cuti?
» Valuemaker Global Systems AG
» Schwarze Liste
» AktienPower
» AktienPower AG: Firmengeflecht des Alfredo Cuti zerbricht
» AktienPower AG: Börsenseminare
» Börsenpower

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Trading
» Schwarze Listen - weisse Listen - Empfehlungslisten
» Aktien

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)