GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 19.08.2014

Ex-Zurich-Filialdirektor Thorsten Nicklaus in Spanien verhaftet


Convent (ss) - Das Sohn-Vater-Gespann Thorsten Nicklaus (45) aus Glienicke im Land Brandenburg und Wilfried Nicklaus (71) aus Sankt Ulrich am Pillersee in Österreich warben mit ihrer Firma Nicklaus Finanz Berlin GmbH seit 2007 als Filialdirektion Berlin Reinickendorf (Hermsdorfer Damm 132) des deutschen Versicherers Zurich Deutschland Gruppe aus Bonn mit weltweiter Konzernmutter Zurich Insurance Group in Zürich vor allem um solvente Kunden.

Die Zurich Gruppe Deutschland zählt mit 5,9 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und Kapitalanlagen von mehr als 31 Milliarden Euro sowie rund 5.600 Mitarbeitern zu den führenden Versicherern in Deutschland. Thorsten und Wilfried Nicklaus zählten zu den 2.000 selbständigen Versicherungspartnern, die einen Vertrag als Regionaldirektoren haben.

Die Zurich Gruppe Deutschland bietet neben Versicherungen auch Kapitalanlagen (Vorsorge) und Vermögensverwaltung (Risikomanagement) an. Motto: "Alles aus einer Hand."

Die Nicklaus Finanzberlin GmbH (sie hieß bis 30. Januar 2014 Nicklaus GmbH) bezeichnete sich als Zurich HelpPoint und gab als Firmenauftritt im Internet die Seite der Zurich Gruppe Deutschland an: www.zurich.de/nicklaus.

Wer bei der Zurich Filialdirektion Nicklaus GmbH Geld anlegte, sollte hohe Renditen erhalten. Seit 2010 sollen mindestens 35 Anleger mehr als 7 Millionen Euro bei der Nicklaus GmbH eingezahlt haben.

Immerhin zählen zu den Produkt- und Kooperationspartnern die Deutsche Bank AG, die DWS Investment GmbH für fondsgebundene Vorsorgeprodukte, der ADAC, C&A, REEF Real Estate, Ideal Versicherung, Invesco, UBS, Uelzener Versicherungen und Schroders. Convent

Doch wie heute der Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Oberstaatsanwalt Martin Steltner, dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net telefonisch bestätigte, soll Geschäftsführer Thorsten Nicklaus die Gelder nicht auf das Firmenkonto, sondern auf sein Privatkonto überwiesen lassen haben.

Oberstaatsanwalt Steltner:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Kategorie zum Thema
» Versicherung
» Kapitalanlagebetrug

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)