GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 21.10.2014

Care Energy: Martin Kristek fühlt sich von Bundesnetzagentur gemobbt


Care Energy Chef Martin Richard<br />Kristek auf Afrika-Reise<br />© Care Energy
Care Energy Chef Martin Richard
Kristek auf Afrika-Reise
© Care Energy
(sa) - Mit Dumpingpreisen plante Care Energy Chef Martin Richard Kristek den Strommarkt aufzurollen. Sein Konzept gilt nur als tragfähig, wenn es dem Unternehmer gelingen sollte die EEG-Umlage zu umgehen. Seit Jahren begleiten gerichtliche Auseinandersetzungen die Unternehmensgeschichte. Jetzt akzeptiert Kristek ein Bußgeld der Bundesnetzagentur - und übt sich gleichzeitig in Verschwörungstheorien.

Der Bußgeldbescheid, den die Bundesnetzagentur im Juni 2013 an die Care Energy versandte, barg einiges an Brisanz in sich. Nicht das Martin Kristek sich die geforderten 42.007 Euro nicht hätte leisten können war das Problem, sondern die Gefährdung des gesamten Care Energy Konzepts.

Die Stromwächter kamen zu dem Ergebnis, dass es sich beim Care Energy Strom um klassische Stromlieferungen handelt und nicht - wie von Kristek permanent behauptet - um Nutzenergie, die von der EEG-Umlage befreit ist. Die Kampfpreise der Care Energy können aber nur unter der Voraussetzung gehalten werden, dass die Stromlieferungen als Nutzstrom deklariert werden.

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur erklärte den Bescheid in einer Pressemitteilung:

Zitat:


Im Rahmen unserer Prüfungen hat sich herausgestellt, dass die sogenannte Nutzenergieversorgung faktisch und rechtlich nichts anderes ist als klassischer Stromvertrieb. (...)

Wie bei jedem anderen Stromlieferanten rechnet Care Energy den Verbrauch über den Stromzähler des Endkunden ab. Mit Energiecontracting hat das nichts zu tun.


Da Care Energy Chef Martin Kristek den Erfolg seines Unternehmens durch langfristige Konsequenzen des Bescheids gefährdet sah, war es nicht verwunderlich, dass er einen langen juristischen Kampf aufnahm, um sich gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur zur Wehr zu setzen.

Nach mehr als einem Jahr vollzog Kristek dann eine überraschende Volte. Am 17. Oktober diesen Jahres teilte der Stromunternehmer dem Oberlandesgericht Düsseldorf mit, dass er seinen Einspruch gegen den Bescheid zurück ziehe und bereit sei das Bußgeld zu entrichten.


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» Neckermann-Strom für 19,90 Cent von polnischen Kirchendächern?
» Care Energy: Martin Kristek goes Africa
» Anklage gegen Care Energy Chef Martin Kristek
» Titelmissbrauch: Scheinsenator Martin Kristek (Care Energy)
» Care Energy vor Gericht: kein Nachweis von Ökostrom
» Care Energy muss 7 Millionen Euro EEG-Gebühr nachzahlen
» Ermittlungsverfahren gegen Care Energy Martin Kristek eingestellt
» Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Care-Energy
» Bürger speichern Energie eG: Billigstrom - aber nur, wer investiert
» Fonds-Eigenlobindustrie in den Alpen
» Des Ritters Europäische Handelskammer
» TÜV-Siegel für unseriöses Inkasso
» Bund der Sparer: Wer nicht zahlt, kommt auf die schwarze Liste
» Bund der Verbraucher: Ehrenpräsident auf Abwegen
» Die Verkaufs-Show der ascent AG
» Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co.
» Volkssolarzelle: Genial oder Abzocke?
» NicStic und kein Ende
» Scheinfirmen: Neues vom Graumarkt

Beiträge zum Thema
» EEG-Umlage - Wurden Millionen Verbraucher vorsätzlich getäuscht?
» Martin Richard Kristek - Care-Energy - Euroenergie AG - mk-group Holding GmbH
» TÜV-Siegel für Fonds Illusion!?
» Falsche Verbraucherschuztorganisationen: Bund der Sparer
» Europäische Handelskammer Brüssel
» GRAND SLAM - www.grandsam.li / BDV / Alfred Wieder usw.
» Comparis.ch - Zusammenhänge
» Trust-WI GmbH, München
» EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSKAMMER / EBCON / Dr. Stefan Kletsch
» Dr. Schröder Promotionsberatung
» Titel in Österreich und wie man sie bekommt
» Europäische Wirtschaftskammer (klingt gut, isset aber nich)
» Grand Slam: www.grandsam.li/BDV/Alfred Wieder usw.
» brain in action, Customer Network, Bund der Verbraucher
» Bund der Verbraucher Service AG, Elvestus AG, NicStic AG
» NicStic AG
» Teresa Trykoszko, www.classicfond.de
» Bund der Verbraucher e.V., BDV München
» WBR-Premiumkonzepte: www.wbr-konzepte.de
» Golden Oak Invest Hamburg Contor Capital Services Frankfurt

Dokumente zum Thema
» LG Hamburg vom 28.10.2013: Care Energy 5 Mio. Euro an TenneT
» LG Hamburg vom 28.10.2013: 2 Mio. Euro an 50Hertz

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kommentare & Meinungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)