GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 16.02.2015

Saxo Bank schockt Kunden mit nachträglicher Änderung von Stop Loss Orders


Convent (ss) - Die dänische Saxo Bank A/S ist eine in Kopenhagen ansässige Online-Bank, die sich mit deutschen Antragsformularen gezielt an deutsche und österreichische Kunden richtet.

Als vor einem Monat am 15. Januar 2015 die Schweizer Nationalbank den Franken freigab, fiel der Euro gegenüber dem Franken von 1,20 Euro am Morgen auf 90 Cent am Abend.

Bei so einer großen Währungspaarschwankung war für die Saxo Bank zum Glück eine Stop Loss Order vereinbart, die automatisch ausgelöst wird, wenn der Kurs des gehandelten Währungspaares eine kritische Schwelle erreicht.

So sollten für die Saxo Bank Kunden Trading-Gewinne gesichert und weitere Verluste verhindert werden. Das funktionierte auch - wenn die Saxo Bank nicht nachträglich per Hand diese Stop Loss Orders geändert hätte und damit ihre Kunden zu Verlierern gemacht hätte, die nun außerdem kurzfristig zum Ausgleich (Margin Calls) der Unterdeckung auf ihrem Saxo Bank Konto aufgefordert wurden.

Bei der Saxo Bank brannte an jenem Donnerstagmorgen des 15. Januars 2015 natürlich die Luft. Ein Katastrophen-Ernstfall war eingetreten. Die Saxo Bank Computer wurden mit Stop Loss Order nur so überschüttet.

Deutsche Anwälte wie Nikolaus Sochurek von Peres & Partner aus München oder Dr. Jan Finke aus Mannheim berichten nun übereinstimmend über folgendes Phänomen bei der Saxo Bank:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema:
» JJM Centurion Fund Limited: Wirtschaftsprüfer am Laptop getäuscht?
» Ausweg aus Franken-Falle: Kredit in Schweizer Franken jetzt widerrufen
» Schweizer Nationalbank hebt Euro-Kopplung des Franken auf
» Forex-Impuls und ElanFX: Robots und Währungshandel mit Verlustgarantie
» CFB-Fonds 142 Frankfurt-Sachsenhausen: Verluste wegen Gewerbesteuerhebesatz und Schweizer Franken
» CFB Fonds 165: Kredit in Schweizer Franken verhindert Ausschüttung
» Bank-Tycoon Joseph Safra schnappte sich The Gherkin - keine Freude bei den Anlegern
» IVG EuroSelect 14 The Gherkin: Anleger beim Kauf berumpst?
» Brandbrief an stille Gesellschafter des SHB Altersvorsorgefonds
» Wölbern-Immobilienfonds verklagen ihren Wirtschaftsprüfer Alfida
» Wölbern Invest Holland 55: Die einzige Immobilie ist seit 2 Jahren leer
» Wölbern Investoren vor Wahl zwischen Pest und Cholera

Beiträge zum Thema
» Ausweg bei Fremdwährungsdarlehen in Schweizer Franken
» Fondsteilfinanzierungen bieten Widerrufs-Chancenzum Beispiel Wölbernfonds
» Franken-Kredite: Schwere Verluste für deutsche Privatkunden und Kommunen
» Fremdwährungskredit
» Everst Capital: Verlust von 800 Millionen Dollar nach Franken-Schock

Kategorien zum Thema
» Fonds
» Nachrichten & Meldungen
» Kapital & Kreditangebote
» Fonds - Informationen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)