GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 18.02.2015

Christian Wiesners WellStar vor dem Zusammenbruch?


(be) - WellStar-Chef Christian Wiesner (47) hat offenbar seine gesamte deutsche Führungsriege verloren. Das MLM-Unternehmen vertreibt unter dem Label BYAS überteuerte Diät- und Verjüngungsmittel. Zu den abtrünnigen WellStar-Führungskräften gehören Mario Hillig, Oliver Wayer und Carsten Szekeres. Die WellStar-Geschäfte sind in Deutschland offenbar massiv eingebrochen.

Convent Christian Cyrus Wiesner aus dem Leipziger Platz 9 in Berlin Mitte, wo er die Geschäfte seiner C.y.r.u.s. Wellness Consulting GmbH führt, und sein Multi-Level-Marketing-Unternehmen WELLSTAR GmbH & Co. KG mit der persönlich haftenden Gesellschafterin WELLSTAR Beteiligungs GmbH aus der Charlottenstraße 4 in Berlin Kreuzberg, deren beider Alleininhaber und Alleingeschäftsfüher er ist, versuchten es zunächst mit chinesischem Mikroalgen-Pulver, hatten damit aber wenig Erfolg.

Auch wenn der Maserati und Bentley in der Tiefgarage in Berlin Mitte mit den Kennzeichen B-CW ... (CW steht für Christian Wiesner) etwas anderes vermuten lassen könnten.

Die Produkte floppten, weil man gleichwertige Algen woanders deutlich günstiger kaufen konnte. Zudem gab es bei der Konkurrenz Kapseln, die praktischer waren, als das WellStar-Pulver. GoMoPa berichtete.

Seit einigen Jahren vermarktet WellStar seine Diät- und Verjüngungsmittel nun unter dem Namen BYAS. Diese Produkte kann WellStar extrem günstig in China beziehen und dann in seinen deutschen Beauty Style Clubs teuer verkaufen.

Doch im August letzten Jahres berichteten betroffene WellStar-Vertriebler gegenüber GoMoPa, dass WellStar Beauty Style Clubs in Berlin, Leipzig und Düsseldorf nach nur einem halben Jahr wegen Erfolglosigkeit wieder schließen mussten. Eine frühere WellStar-Führungskraft sagte zu GoMoPa:

Zitat:


Wiesner hat das Vertrauen der Menschen missbraucht und Existenzen zerstört. Die Leute haben sehr viel Geld in den Aufbau der Club-Strukturen investiert und sind dann logischerweise auf den Kosten sitzen geblieben. Das kann man nicht machen!

Bereits im September letzten Jahres hatte eine enttäuschte frühere WellStar-Führungskraft zu GoMoPa gesagt: "Teilweise wurden Provisionen nicht gezahlt. Eine versprochene Reise habe ich nie bekommen. Christian Wiesner neigt dazu, maßlos zu übertreiben." Nun hat offenbar die gesamte deutsche Führungsriege das Unternehmen verlassen. WellStar-Chef Wiesner wird Täuschung vorgeworfen.

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» Mutmaßliches Pyramidensystem Herbalife vor dem Kollaps?
» WELLSTAR Chef Christian Wiesner ein Hochstapler?
» WELLSTAR Christian Wiesner: Beauty Style Clubs zum arm werden?
» WELLSTAR: Marke BYAS nur ein Billig-Label aus China?
» Vito und der Rückabwicklungs-Beweis, Senator Michael Braun!
» Razzia bei 2 Notaren, 6 Schrottimmobilien-Händler verhaftet
» Berlin: Vom Mitternachtsnotar zum Verbraucherschutzsenator?
» Großrazzia bei Managern der BESTLIFE SELECT AG und SAM AG
» S&K: Daniel Fritsch - der Spesenkönig?

Beiträge zum Thema
» Wellstar-International
» Wieder mal betrogen = innoflex.de
» FlexStrom

Kategorien zum Thema
» MLM Firmen A - Z
» Private: HINTERGRUENDE

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)